Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 23.06.2020 - 13 B 695/20.NE   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,15639
OVG Nordrhein-Westfalen, 23.06.2020 - 13 B 695/20.NE (https://dejure.org/2020,15639)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 23.06.2020 - 13 B 695/20.NE (https://dejure.org/2020,15639)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 23. Juni 2020 - 13 B 695/20.NE (https://dejure.org/2020,15639)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,15639) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Kundenkontaktdaten dürfen weiterhin zum Zweck der Kontaktpersonennachverfolgung auf Grundlage der Coronaschutzverordnung erhoben werden

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Kontaktdatenangabe in Restaurants, Fitnessstudios und Friseursalons zulässig

  • juris.de (Pressemitteilung)

    Kontaktdatenangabe in Restaurants, Fitnessstudios und Friseursalons zulässig

  • beck-aktuell.NACHRICHTEN (Kurzinformation)

    Kundendatenerhebung auf Grundlage der Coronaschutzverordnung zulässig

  • datev.de (Kurzinformation)

    Kundenkontaktdaten dürfen weiterhin auf Grundlage der Coronaschutzverordnung erhoben werden

  • e-recht24.de (Kurzinformation)

    NRW: Kontaktdatenangabe in Restaurants, Fitnessstudios und Friseursalons zulässig?

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Corona-Pandemie: Erhebung von Kundenkontaktdaten zur Eindämmung von COVID-19 rechtmäßig - Informationelle Selbstbestimmung tritt gegenüber Schutz von Leben und Gesundheit vorübergehend zurück

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.06.2020 - 13 B 911/20

    "Lockdown" im Kreis Gütersloh bestätigt

    Es ist auch nicht ernstlich zweifelhaft, dass eine Weiterverbreitung des Virus nicht gleichermaßen effektiv allein durch die in der Anlage zur CoronaSchVO festgelegten Hygiene- und Infektionsschutzstandards vermieden werden kann, vgl. dazu schon den Senatsbeschluss vom 23. Juni 2020 - 13 B 695/20.NE -, juris, zur Erhebung, Aufbewahrung und Weitergabe von Kundenkontaktdaten im Bereich der Gastronomie, des Friseurhandwerks und der Fitnessstudios, sodass das von tatsächlichen Unsicherheiten geprägte Infektionsgeschehen im Kreis Gütersloh die hier in Streit stehenden weitergehenden Schutzmaßnahmen rechtfertigen dürfte.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht