Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 24.04.2008 - 10 B 360/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,4135
OVG Nordrhein-Westfalen, 24.04.2008 - 10 B 360/08 (https://dejure.org/2008,4135)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 24.04.2008 - 10 B 360/08 (https://dejure.org/2008,4135)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 24. April 2008 - 10 B 360/08 (https://dejure.org/2008,4135)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,4135) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Erlass einer denkmalrechtlichen Erhaltungsanordnung vor einer abschließenden Entscheidung über den Antrag des Denkmaleigentümers auf Erteilung einer Abbrucherlaubnis; Möglichkeit der Übertragung einer Entscheidung über die Auswahl der zu treffenden Maßnahme auf einen ...

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 2008, 1138 (Ls.)
  • BauR 2008, 1873
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OVG Niedersachsen, 04.06.2019 - 8 ME 39/19

    Zwangsgeldfestsetzung- vorläufiger Rechtsschutz -Bestimmtheit, Passbeschaffung,

    Grundsätzlich gilt die Pflicht zur Amtsermittlung (§ 24 Abs. 1 Satz 1 VwVfG; vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschl. v. 24.4.2008 - 10 B 360/08 -, BRS 73 Nr. 203, juris Rn. 11, 17).

    Soweit einerseits vertreten wird, neben dem zu erreichenden Ziel müssten auch die Mittel bezeichnet werden (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschl. v. 11.6.1992 - 20 A 2485/89 -, NVwZ 1993, 1000, juris Rn. 3; v. 11.5.2000 - 10 B 306/00 -, BRS 63 Nr. 220, juris Rn.12; 7 A 1742/82; v. 24.4.2008 - 10 B 360/08 -, BRS 73 Nr. 203, juris Rn. 18), und andererseits, die Angabe des Ziels reiche aus (vgl. VGH Baden-Württemberg, Urt. v. 10.1.2013 - 8 S 2919/11 -, NVwZ-RR 2013, 451, juris Rn. 23; Niedersächsisches OVG, Beschl. v. 9.3.2011 - 7 LA 50/10 -, NVwZ-RR 2011, 400, juris Rn. 6), trifft dies nur jeweils auf einen Teil der vorkommenden Fälle zu.

    In anderen Fällen schreibt das materielle Recht einen Entscheidungsfreiraum vor (vgl. zum Baugebot BVerwG, Urt. v. 15.2.1990 - 4 C 41/87 -, BVerwGE 84, 335, juris Rn. 30 ff.; zum Verhältnismäßigkeitsgrundsatz VGH Baden-Württemberg, Urt. v. 10.1.2013 - 8 S 2919/11 -, NVwZ-RR 2013, 451, juris Rn. 23; Schönenbroicher, in: Mann/Sennekamp/Uechtritz, VwVfG, 2014, § 37 Rn. 97; anders OVG Nordrhein-Westfalen, Beschl. v. 24.4.2008 - 10 B 360/08 -, BRS 73 Nr. 203, juris Rn. 18).

  • OVG Saarland, 20.11.2008 - 2 A 269/08

    Genehmigung für Abriss eines Baudenkmals

    (OVG Münster, Beschluss vom 24.4.2008 -10 B 360/08-, BauR 2008, 1873) Den Denkmalschutzbehörden war hier seit Jahrzehnten der "verwahrloste" und im Sinne des Denkmalschutzes "Gefahr stiftende" Zustand der Anlage bekannt, ohne dass auch nur ansatzweise zu erkennen wäre, dass Maßnahmen zur Abhilfe getroffen worden wären.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.04.2008 - 10 B 361/08

    Rechtmäßigkeit der Festsetzung einer Ersatzvornahme wegen Unterlassung von

    Über die Beschwerde hinsichtlich der Ordnungsverfügung vom 26. Juli 2007 hat der Senat mit Beschluss vom heutigen Tage entschieden (10 B 360/08).

    Die streitgegenständliche Festsetzung der Ersatzvornahme ist offensichtlich rechtswidrig, da sie zur Vollstreckung einer rechtswidrigen Ordnungsverfügung nebst Androhung der Ersatzvornahme ergangen ist; insoweit ist auf den Beschluss im Verfahren 10 B 360/08 zu verweisen.

  • OVG Berlin-Brandenburg, 30.06.2008 - 2 S 29.08

    Sicherungsmaßnahmen im Rahmen einer denkmalschutzrechtlichen Erhaltungsanordnung

    Eine denkmalschutzrechtliche Erhaltungsanordnung nach § 8 Abs. 2 BbgDSchG, in der, wie hier, Sicherungsmaßnahmen zur Abwehr einer Gefährdung des Denkmals, insbesondere zur vorübergehenden Sicherung der Substanz des Denkmals angeordnet werden, kann grundsätzlich so lange ergehen, bis eine Beseitigungserlaubnis nach § 9 Abs. 1 Nr. 1 BbgDSchG bestandskräftig erteilt wurde (vgl. OVG Münster, Beschluss vom 24. April 2008 - 10 B 360/08 - veröffentlicht in juris).
  • VG Minden, 26.05.2010 - 11 K 1271/09

    Rechtmäßigkeit einer Ordnungsverfügung bzgl. "notwendiger Untersuchungen" zur

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 11.6.1992 - 20 A 2485/89 -, NVwZ 1993, 1000 = NWVBl. 1993, 154 und Beschlüsse vom 24.4.2008 - 10 B 360/08 -, BauR 2008, 1873 und 2.4.1998 - 20 A 5217/96 - Stelkens/Bonk/Sachs, VwVfG, 6. Auflage, 2001, § 37 Rdnr. 23 ff. m.w.N.
  • VG Minden, 12.09.2011 - 11 K 3124/09

    Rechtmäßigkeit der behördlichen Anordnung auf Untersuchungen des Bodens zur

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 11.6.1992 - 20 A 2485/89 -, NVwZ 1993, 1000 = NWVBl. 1993, 154 und Beschlüsse vom 24.4.2008 - 10 B 360/08 -, BauR 2008, 1873 und 2.4.1998 - 20 A 5217/96 -, und Stelkens/Bonk/Sachs, VwVfG, 7. Auflage, 2008, § 37 Rn. 27 ff. m.w.N.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht