Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 24.04.2013 - 2 A 1548/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,7921
OVG Nordrhein-Westfalen, 24.04.2013 - 2 A 1548/12 (https://dejure.org/2013,7921)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 24.04.2013 - 2 A 1548/12 (https://dejure.org/2013,7921)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 24. April 2013 - 2 A 1548/12 (https://dejure.org/2013,7921)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,7921) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BauO NRW § 75 Abs. 1 S. 1; VwGO § 124 Abs. 2 Nr. 1
    Anspruch eines Eigentümers auf Erteilung einer Baugenehmigung bzgl. der Umnutzung eines Teils der auf einem Grundstück stehenden Gewerbehalle in einen Getränkeabholmarkt

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Bauvorbescheid ist eigener Streitgegenstand!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • VG Arnsberg - 4 K 3138/10
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.04.2013 - 2 A 1548/12

Papierfundstellen

  • DÖV 2013, 655
  • BauR 2013, 1259
  • ZfBR 2013, 591 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.10.2018 - 10 A 1403/16

    Erteilung eines baurechtlichen Vorbescheids für die Errichtung eines

    Die Umstellung des Klageantrags von der Verpflichtungsklage auf Erteilung einer Baugenehmigung auf die Verpflichtungsklage auf Erteilung eines bauplanungsrechtlichen Vorbescheides gemäß § 71 BauO NRW ist, auch wenn der begehrte Vorbescheid einen Ausschnitt der ursprünglich beantragten Baugenehmigung betrifft, vgl. zum Verhältnis der Baugenehmigung zu dem von ihr wesensverschiedenen baurechtlichen Vorbescheid: OVG NRW, Beschlüsse vom 17. Januar 2017 - 2 A 917/15 -, juris, Rn. 30, und vom 24. April 2013 - 2 A 1548/12 -, juris, Rn. 22, Urteile vom 10. April 2002 - 10 A 2939/00 -, juris, Rn. 22, und vom 15. Januar 1992 - 7 A 81/89 -, juris, Rn. 24 ff., eine Klageänderung, die hier gemäß § 91 Abs. 1 VwGO zulässig ist.
  • VG Neustadt, 01.12.2014 - 3 K 272/14

    Bauvorbescheid über die Zulässigkeit eines nach allen Seiten teilweise

    Nach der Rechtsprechung kann die rechtswidrige Versagung eines Bauvorbescheids Amtshaftungsansprüche auslösen (OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 24. April 2013 - 2 A 1548/12 -, juris).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 06.02.2015 - 2 A 1395/13

    Untersagung der Fortführung der Bauarbeiten wegen abweichender Bauausführung und

    vgl. zum prozessualen Verhältnis von Baugenehmigung und Bauvorbescheid: OVG NRW, Beschluss vom 24. April 2013 - 2 A 1548/12 -, BauR 2013, 1259 = juris Rn. 22, Urteil vom 28. Februar 2007 - 10 A 1851/04 -, juris Rn. 49.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.01.2017 - 2 A 917/15

    Verpflichtungsbegehren auf Erteilung eines bauplanungsrechtlichen Vorbescheides;

    Urteile vom 6. Februar 2015 -, juris Rn. 40, vom 28. Februar 2007 - 10 A 185/04 -, juris Rn. 31, und vom 15. Januar 1992 - 7 A 81/89 -, NVwZ 1992, 493 = juris Rn. 24 ff., Beschluss vom 24. April 2013 - 2 A 1548/12 -, BRS 81 Nr. 165 = juris Rn. 22; Bay. VGH, Beschluss vom 7. Oktober 2010 - 2 ZB 10.1466 -, juris Rn. 3; Nds. OVG Urteil vom 15. Mai 2009 - 12 LC 51/07 -, juris Rn. 31.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 23.04.2015 - 7 A 1779/13

    Erteilung einer immissionschutzrechtlichen Genehmigung für die Errichtung des

    Gegen die Klageänderung in Gestalt des Übergangs von einer auf Erteilung einer Baugenehmigung gerichteten Verpflichtungsklage zu einer auf Erteilung eines planungsrechtlichen Vorbescheids gerichteten Verpflichtungsklage, vgl. dazu OVG NRW, Beschluss vom 24. April 2013 - 2 A 1548/12 -, BauR 2013, 1259, bestehen keine prozessualen Bedenken.
  • VG Augsburg, 16.06.2016 - Au 5 K 16.271

    Teil-Nutzungsänderung einer Gaststätte in eine Spielothek entgegen

    Zwar kann nach der Rechtsprechung die rechtswidrige Versagung einer Baugenehmigung Amtshaftungsansprüche auslösen (vgl. OVG NRW, B. v. 24.4.2013 - 2 A 1548/12 - juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht