Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 25.01.2011 - 13 B 1712/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,6356
OVG Nordrhein-Westfalen, 25.01.2011 - 13 B 1712/10 (https://dejure.org/2011,6356)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 25.01.2011 - 13 B 1712/10 (https://dejure.org/2011,6356)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 (https://dejure.org/2011,6356)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,6356) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zahl der Patienten als maßgebliches Kriterium für die Aufnahme in den Krankenhausplan bei der Auswahl zwischen mehreren Krankenhäusern; Bestimmung der Ermessensentscheidung über die Abgrenzung von konkurrierenden Krankenhäusern bei gleicher Qualität

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Zahl der Patienten als maßgebliches Kriterium für die Aufnahme in den Krankenhausplan bei der Auswahl zwischen mehreren Krankenhäusern; Bestimmung der Ermessensentscheidung über die Abgrenzung von konkurrierenden Krankenhäusern bei gleicher Qualität

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 2011, 582
  • DÖV 2011, 412
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • VG Düsseldorf, 21.09.2015 - 21 L 1470/15
    Da ein Dritter - wie die Antragstellerin - nicht Adressatin des angefochtenen Bescheides ist, kann von einer Verletzung in eigenen Rechten nur ausgegangen werden, wenn sie die Verletzung einer Vorschrift behauptet, die sie als Dritte zu schützen bestimmt ist, vgl. etwa BVerwG, Urteil vom 25. September 2008 - 3 C 35/07 -, juris Rn. 14; OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris Rn. 10.

    Wenn die Behörde zwischen mehreren Anbietern auswählt, betrifft ihre Entscheidung zwangsläufig die Rechte aller dieser Anbieter, vgl. BVerwG, Urteil vom 25. September 2008 - 3 C 35/07 -, juris Rn. 16; OVG NRW, Beschluss vom 18. Dezember 2008 - 13 A 2221/08 -, juris Rn. 6 und vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris Rn. 12, hierzu eingehend Rennert, Konkurrentenschutz im Krankenhauswesen, GesR 2008, 344, 346 f.

    Erst bei der Frage, welches von mehreren in gleicher Weise bedarfsgerecht, leistungsfähig und wirtschaftlich betriebenen Krankenhäusern im Rahmen einer Auswahlentscheidung in den Plan aufgenommen wird, besteht ein behördlicher Ermessensspielraum (§ 8 Abs. 2 Satz 2 KHG), vgl. BVerwG, Urteil vom 18. Dezember 1986 - 3 C 67/85 -, juris Rn. 65; OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris Rn. 18 ff.

    Im Rahmen dieser Abwägung sind die Folgen, die sich für die Antragstellerin aus dem Sofortvollzug ergeben, nur insoweit beachtlich, als sie nicht schon als regelmäßige Folge der gesetzlichen Anordnung des Sofortvollzugs in der gesetzgeberischen Grundentscheidung des § 16 Abs. 5 KHGG NRW Berücksichtigung gefunden haben, vgl. OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris Rn. 40 m.w.N.

    Die Kammer bewertet das wirtschaftliche Interesse eines Krankenhausträgers, der die Planaufnahme eines anderen Krankenhauses anficht, um - wie hier - eine eigene Planaufnahme durchzusetzen, pauschalierend mit 50.000,00 Euro, vgl. OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris Rn. 44 ff.

  • VG Düsseldorf, 21.09.2015 - 21 L 1471/15
    Da ein Dritter - wie die Antragstellerin - nicht Adressatin des angefochtenen Bescheides ist, kann von einer Verletzung in eigenen Rechten nur ausgegangen werden, wenn sie die Verletzung einer Vorschrift behauptet, die sie als Dritte zu schützen bestimmt ist, vgl. etwa BVerwG, Urteil vom 25. September 2008 - 3 C 35/07 -, juris Rn. 14; OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris Rn. 10.

    Wenn die Behörde zwischen mehreren Anbietern auswählt, betrifft ihre Entscheidung zwangsläufig die Rechte aller dieser Anbieter, vgl. BVerwG, Urteil vom 25. September 2008 - 3 C 35/07 -, juris Rn. 16; OVG NRW, Beschluss vom 18. Dezember 2008 - 13 A 2221/08 -, juris Rn. 6 und vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris Rn. 12, hierzu eingehend Rennert, Konkurrentenschutz im Krankenhauswesen, GesR 2008, 344, 346 f.

    Erst bei der Frage, welches von mehreren in gleicher Weise bedarfsgerecht, leistungsfähig und wirtschaftlich betriebenen Krankenhäusern im Rahmen einer Auswahlentscheidung in den Plan aufgenommen wird, besteht ein behördlicher Ermessensspielraum (§ 8 Abs. 2 Satz 2 KHG), vgl. BVerwG, Urteil vom 18. Dezember 1986 - 3 C 67/85 -, juris Rn. 65; OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris Rn. 18 ff.

    Im Rahmen dieser Abwägung sind die Folgen, die sich für die Antragstellerin aus dem Sofortvollzug ergeben, nur insoweit beachtlich, als sie nicht schon als regelmäßige Folge der gesetzlichen Anordnung des Sofortvollzugs in der gesetzgeberischen Grundentscheidung des § 16 Abs. 5 KHGG NRW Berücksichtigung gefunden haben, vgl. OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris Rn. 40 m.w.N.

    Die Kammer bewertet das wirtschaftliche Interesse eines Krankenhausträgers, der die Planaufnahme eines anderen Krankenhauses anficht, um - wie hier - eine eigene Planaufnahme durchzusetzen, pauschalierend mit 50.000,00 Euro, vgl. OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris Rn. 44 ff.

  • VG Düsseldorf, 23.06.2015 - 13 L 1469/15

    Feststellungsbescheid; Krankenhausplan; Fachabteilung Geriatrie;

    vgl. etwa Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), Urteil vom 25. September 2008 - 3 C 35.07 -, juris, Rn. 14; Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris, Rn. 10.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 25. September 2008 - 3 C 35.07 -, juris, Rn. 16; OVG NRW, Beschlüsse vom 18. Dezember 2008 - 13 A 2221/08 -, juris, Rn. 6 und vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris, Rn. 12.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 18. Dezember 1986 - 3 C 67.85 -, juris, Rn. 65; OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris, Rn. 18 ff.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris, Rn. 40 m.w.N.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris, Rn. 44 ff.

  • VG Düsseldorf, 28.05.2015 - 13 L 429/15

    Drittschutz bzgl. Ausweisung und Errichtung einer Fachabteilung Geriatrie am

    vgl. etwa BVerwG, Urteil vom 25. September 2008 - 3 C 35/07 -, juris, Rz. 14; OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris, Rz. 10.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 25. September 2008 - 3 C 35/07 -, juris, Rz. 16; OVG NRW, Beschlüsse vom 18. Dezember 2008 - 13 A 2221/08 -, juris, Rz. 6 und vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris, Rz. 12.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 18. Dezember 1986 - 3 C 67/85 -, juris, Rz. 65; OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris, Rz. 18 ff.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris, Rz. 40 m.w.N.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris, Rz. 44 ff.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 06.12.2011 - 13 A 1402/11

    Beurteilung der Befriedigung eines vorhandenen Bedarfs durch ein Krankenhaus auf

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 17. Dezember 2009 - 13 A 3109/08 -, juris, vom 22. September 2010 13 A 2146/09 -, juris, und vom 25. Januar 2011 13 B 1712/10 -, GewArch 2011, 218.
  • VG Gelsenkirchen, 19.05.2015 - 7 L 668/15

    Krankenhausplan; Brustzentrum; OP-Standort; Wettbewerbswidrige Zuweisungen

    OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris; OVG NRW, Beschluss vom 17. Dezember 2009 - 13 A 3109/08 -, juris.

  • VG Gelsenkirchen, 19.05.2015 - 7 L 692/15

    Krankenausrecht; Ausweisung eines OP-Standorts im Brustzentrum

    OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris; OVG NRW, Beschluss vom 17. Dezember 2009 - 13 A 3109/08 -, juris.

  • VG Düsseldorf, 27.01.2017 - 21 K 341/15

    Krankenhausplanung; Krankenhausplan NRW 2015; Versorgungsgebiet 4; Geriatrie;

    BVerwG, Urteil vom 18.12.1986 - 3 C 67/85 -, juris; OVG NRW, Beschluss vom 25.01.2011 - 13 B 1712/10 -, juris; VG Düsseldorf, Beschluss vom 28.05.2015 - 13 L 429/15 -, juris.
  • VG Düsseldorf, 01.07.2016 - 21 K 2483/14

    Krankenhausplanaufnahme; hier: Behandlungsplätze in einer Fachabteilung

    Erst bei der Frage, welches von mehreren in gleicher Weise bedarfsgerecht, leistungsfähig und wirtschaftlich betriebenen Krankenhäusern im Rahmen einer Auswahlentscheidung in den Plan aufgenommen wird, besteht ein behördlicher Ermessensspielraum (§ 8 Abs. 2 Satz 2 KHG), BVerwG, Urteil vom 18. Dezember 1986 - 3 C 67/85 -, juris Rn. 65; OVG NRW, Beschluss vom 25. Januar 2011 - 13 B 1712/10 -, juris Rn. 18 ff.; VG Düsseldorf, Beschluss vom 28. Mai 2015 - 13 L 429/15 -, juris.
  • VG Arnsberg, 02.12.2014 - 11 K 1626/12

    Erfolglose Klage eines Krankenhausträgers in Hamm gegen die Aufnahme einer

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 25.01.2011 - 13 B 1712/10 -, JURIS, Rdnr. 33.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 19.12.2012 - 13 A 813/12

    Bestreiten eines überregionalen Versorgungsangebots für thoraxchirurgische

  • VG Potsdam, 12.12.2016 - 1 L 279/16

    Vorläufiger Rechtsschutz einer Klinik wegen Nichtaufnahme in Krankenhausplan

  • VG Gelsenkirchen, 01.02.2012 - 7 K 5411/09

    Krankenhausplanung; Ausweisung einer Thoraxchirugie im Krankenhausplan;

  • VG Gelsenkirchen, 24.10.2012 - 7 K 2839/10

    Ausweisung viszeralchirurgischer Betten in der Chirurgie; Auswahlentscheidung;

  • VG Düsseldorf, 07.08.2014 - 13 K 9044/13

    Anspruch auf Streichung eines Zusatzes in einem Feststellungsbescheid zur

  • VG Düsseldorf, 23.03.2012 - 13 K 3161/11

    Krankenhausplan Palliativbetten Auswahlentscheidung

  • VG Saarlouis, 16.05.2012 - 2 L 128/12

    Zur Klage- bzw. Antragsbefugnis bei der Konkurrenz von Krankenhäusern um die

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht