Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 25.10.2002 - 18 A 955/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2002,19541
OVG Nordrhein-Westfalen, 25.10.2002 - 18 A 955/02 (https://dejure.org/2002,19541)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 25.10.2002 - 18 A 955/02 (https://dejure.org/2002,19541)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 25. Januar 2002 - 18 A 955/02 (https://dejure.org/2002,19541)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,19541) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Einführung bzw. Ergänzung einer "materiell-rechtlich relevanten Ermessenserwägung" in den Prozess auch noch während des gerichtlichen Verfahrens durch die Verwaltung unter Berücksichtigung des Ausländerrechtes; Bemessung der Befristung einer Ausweisung eines Ausländers wegen illegalen Verhaltens unter Berücksichtigung einer Wiederholungsgefahr und eines Sanktionscharakters; Berücksichtigung des Ablaufes von Tilgungsfristen aus dem Bundeszentralregistergesetz und des Umstandes der Zugehörigkeit zu einem Gemeinschaftsstaat der Europäischen Union i. R. d. spezialpräventiven Überlegung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • VG Düsseldorf - 24 K 8042/00
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.10.2002 - 18 A 955/02
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 03.12.2009 - 18 A 1787/06

    Rechtmäßigkeit der Erteilung oder Verlängerung einer zum Ehegattennachzug

    vgl. BVerwG, Urteil vom 5. Mai 1998, a.a.O.; Senatsbeschlüsse vom 20. Februar 2001, a.a.O., und vom 25. Oktober 2002 - 18 A 955/02 -.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 12.02.2007 - 18 A 168/07

    D (A), Sperrwirkung, Wirkungen der Abschiebung, Wirkungen der Ausweisung,

    - 1 C 13.99 -, InfAuslR 2000, 176 = DÖV 2000, 427 = DVBl 2000, 429 = NVwZ 2000, 688, dem der Senat folgt, vgl. Senatsbeschlüsse vom 19. April 2002 - 18 A 954/02 - und vom 25. Oktober 2002 - 18 A 955/02 - zu bejahen.

    - BVerwG, Urteil vom 7. Dezember 1999, a.a.O., Beschluss vom 14. Juli 2000 - 1 B 40.00 -, Buchholz 402.240 § 8 AuslG Nr. 18 und Urteil vom 11. August 2000 - 1 C 5.00 -, BVerwGE 111, 369 = DVBl. 2001, 212 = InfAuslR 2000, 483 = NVwZ 2000, 1422 = AuAS 2001, 42; vgl. auch Senatsbeschlüsse vom 1. Oktober 2001 - 18 A 2518/00 -, vom 12. Dezember 2001 - 18 A 3991/00 -, vom 19. April 2002 - 18 A 954/02 - und vom 25. Oktober 2002 - 18 A 955/02 - bereits grundsätzlich geklärt.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.01.2013 - 18 A 139/12

    Anwendbarkeit der nach Art. 84 Abs. 2 GG vom Bundesministerium des Innern zu § 11

    An dem bisherigen Verständnis des § 11 AufenthG a.F., nach dem die Bestimmung der Fristlänge im Ermessen der Ausländerbehörde stand, vgl. BVerwG, Urteil vom 4. September 2007 - 1 C 21.07 - juris Rn. 18, OVG Bremen, Beschluss vom 16. Juli 2009 - 1 B/217/09 -, juris Rn. 33, Ziffer 11.1.4.6.1 der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum AufenthG; zur Rechtslage unter Geltung von § 8 AuslG 1990 vgl. OVG NRW, Beschluss vom 25. Oktober 2002 - 18 A 955/02 -, juris Rn. 36, kann damit nicht mehr festgehalten werden.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht