Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 27.05.1994 - 9 A 199/94   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1994,13855
OVG Nordrhein-Westfalen, 27.05.1994 - 9 A 199/94 (https://dejure.org/1994,13855)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 27.05.1994 - 9 A 199/94 (https://dejure.org/1994,13855)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 27. Mai 1994 - 9 A 199/94 (https://dejure.org/1994,13855)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,13855) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)

  • OVG Rheinland-Pfalz, 09.02.2006 - 7 A 11037/05

    Nur Eigentümer angrenzender Grundstücke müssen Straßenreinigungsgebühren zahlen

    Eine mangelhafte Reinigungsleistung, wie sie die Klage vorliegend mit Bezug auf die Entfernung von grobem Schmutz und Unkraut in der Rinne vor dem betroffenen Grundstück darlegt, ist als Geltendmachung einer gebührenrechtlich erheblichen Minderleistung unbehelflich, wenn dieser Mangel sich nur punktuell auf besondere Verhältnisse vor einzelnen Grundstücken bezieht und nicht gleichzeitig einen Mangel repräsentiert, der wesentliche Teile der Reinigung des gesamten Straßenzugs betrifft (vgl. mit Anlegung eines insoweit großzügigen Maßstabs OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 27. Mai 1994 - 9 A 199/94 -).
  • VG Gelsenkirchen, 21.10.2010 - 13 K 283/10

    Mehr als hundert Klagen gegen Straßenreinigungs- und Winterdienstgebühren

    21 vgl. OVG NRW, Urteile vom 17. Dezember 1980 - 2 A 2018/08 -,OVGE 35, 180ff (185f); vom 28. September 1989 - 9 A 242/88 -, vom 2. März 1990 - 9 A 299/88 -, Beschluss vom 27. Mai 1994 - 9 A 199/94 - Juris, zuletzt Beschluss vom 21. Januar 2010 - 9 A 383/09 -.

    23 vgl. OVG NRW, Urteil vom 17. Dezember 1980 - 2 A 2018/80 -, aaO.; Urteil vom 28. September 1989 - 9 A 242/88 - Beschluss vom 27. Mai 1994 - 9 A 199/94 -.

    37 vgl. OVG NRW, Beschluss vom 27. Mai 1994 - 9 A 199/94 -.

  • OVG Niedersachsen, 13.01.2010 - 9 LA 205/08

    Gebührenminderung wegen schlechter Straßenreinigung

    Vielmehr muss - um für die Höhe des Gebührenanspruchs erheblich zu sein - eine Leistungsstörung von (nach Art, Dauer und/oder Umfang) gewissem Gewicht vorliegen (ebenso z. B. Sächsisches OVG, Urt. vom 17.6.1998 - 2 S 646/96 -, OVG Rheinland-Pfalz, Urt. vom 9.2.2006, a. a. O., OVG Saarland, Urt. vom 8.11.1985, a. a. O., OVG Nordrhein-Westfalen, Beschl. vom 27.5.1994 - 9 A 199/94 -, zitiert nach juris).
  • VG Gelsenkirchen, 17.10.2013 - 13 K 2443/11

    Erstattung; Straßenreinigungsgebühren

    Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Beschluss vom 27. Mai 1994 - 9 A 199/94 - veröffentl. in juris; Urteil der Kammer vom 21. Oktober 2010 - 13 K 283/10 -, Kommunale Steuerzeitschrift (KStZ) 2011, S. 98 ff und vom 19. September 2013 - 13 K 2032/11 - hierzu auch Grieger, "Ohne Fleiß kein Preis" Gebührenrechtliche Folgen bei Mängeln und Ausfällen der Reinigung öffentlicher Straßen?, Nordrhein-Westfälische Verwaltungsblätter (NWVBl.) 2012, S. S. 48 ff.

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 17. Dezember 1980 - 2 A 2018/08 -, Entscheidungen des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen (OVGE) 35, S. 180 ff. (185 f.), vom 28. September 1989 - 9 A 242/88 -, vom 2. März 1990 - 9 A 299/88 - und Beschlüsse vom 27. Mai 1994 - 9 A 199/94 -, in: juris und vom 21. Januar 2010 - 9 A 383/09 -.

    Nach dieser obergerichtlichen Rechtsprechung führen Fälle derart erheblicher Leistungsmängel zwingend zu einer Ermäßigung, Minderung oder einem Erlass der streitigen Gebührenforderung, Vgl. OVG NRW, Urteile vom 17. Dezember 1980 - 2 A 2018/80 -, a.a.O.; vom 28. September 1989 - 9 A 242/88 - Beschluss vom 27. Mai 1994 - 9 A 199/94 -, a.a.O.; umfassend: VG Gelsenkirchen, Urteil vom 21. Oktober 2010 - 13 K 283/10 - KStZ 2011, S. 98 und NRWE.de, übertragen auf die hier zugrunde gelegte Anspruchsgrundlage des § 130 Abs. 1 AO also zu einer nachträglichen Rechtswidrigkeit der betreffenden Gebührenfestsetzung und einer Ermessensreduzierung hinsichtlich der Rücknahme des Bescheids auf Null.

  • VG Gelsenkirchen, 19.09.2013 - 13 K 2032/11

    Gebührenerstattung; Leistungsstörung; Winterdienst

    Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Beschluss vom 27. Mai 1994 - 9 A 199/94 - veröffentl. in juris; Urteil der Kammer vom 21. Oktober 2010 - 13 K 283/10 -, Kommunale Steuerzeitschrift (KStZ) 2011, S. 98 ff; hierzu auch Grieger, "Ohne Fleiß kein Preis" Gebührenrechtliche Folgen bei Mängeln und Ausfällen der Reinigung öffentlicher Straßen?, Nordrhein-westfälische Verwaltungsblätter (NWVBl.) 2012, S. S. 48 ff.

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 17. Dezember 1980 - 2 A 2018/08 -,Entscheidungen des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen (OVGE) 35, S. 180 ff. (185 f.), vom 28. September 1989 - 9 A 242/88 -, vom 2. März 1990 - 9 A 299/88 - und Beschlüsse vom 27. Mai 1994 - 9 A 199/94 -, in: juris und vom 21. Januar 2010 - 9 A 383/09 -.

    Nach dieser obergerichtlichen Rechtsprechung führen Fälle derart erheblicher Leistungsmängel zwingend zu einer Ermäßigung, Minderung oder einem Erlass der streitigen Gebührenforderung, Vgl. OVG NRW, Urteile vom 17. Dezember 1980 - 2 A 2018/80 -, a.a.O.; vom 28. September 1989 - 9 A 242/88 - Beschluss vom 27. Mai 1994 - 9 A 199/94 -, a.a.O.; umfassend: VG H. , Urteil vom 21. Oktober 2010 - 13 K 283/10 - KStZ 2011, S. 98 und NRWE.de, übertragen auf die hier zugrunde gelegte Anspruchsgrundlage des § 130 Abs. 1 AO also zu einer nachträglichen Rechtswidrigkeit der betreffenden Gebührenfestsetzung und einer Ermessensreduzierung hinsichtlich der Rücknahme des Bescheids auf Null.

  • VG Gelsenkirchen, 19.04.2012 - 13 K 220/11

    Ermäßigung von Straßenreinigungsgebühren wegen Leistungsmängeln bei getrennter

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 17. Dezember 1980 - 2 A 2018/08 -,OVGE 35, 180 ff. (185 f.); vom 28. September 1989 - 9 A 242/88 -, vom 2. März 1990 - 9 A 299/88 -, Beschluss vom 27. Mai 1994 - 9 A 199/94 - Juris, zuletzt Beschluss vom 21. Januar 2010 - 9 A 383/09 -.Grieger, Ohne Fleiß kein Preis- Gebühren-rechtliche Folgen bei Mängeln und Ausfällen der Reinigung öffentlicher Straßen?, in: Nordrhein-Westfälische Verwaltungsblätter (NWVBl.) 2012, S. 48 ff. (51).

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 17. Dezember 1980 - 2 A 2018/80 -, a.a.O.; vom 28. September 1989 - 9 A 242/88 - Beschluss vom 27. Mai 1994 - 9 A 199/94 -.

  • VG Gelsenkirchen, 22.03.2012 - 13 K 3663/11

    Straßenreinigungsgebühren, Erstattung, Winterdienst, Winterdienstgebühren,

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 17. Dezember 1980 - 2 A 2018/08 -,OVGE 35, 180 ff. (185 f.); vom 28. September 1989 - 9 A 242/88 -, vom 2. März 1990 - 9 A 299/88 -, Beschluss vom 27. Mai 1994 - 9 A 199/94 - Juris, zuletzt Beschluss vom 21. Januar 2010 - 9 A 383/09 -.

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 17. Dezember 1980 - 2 A 2018/80 -, a.a.O.; vom 28. September 1989 - 9 A 242/88 - Beschluss vom 27. Mai 1994 - 9 A 199/94 -.

  • VG Gelsenkirchen, 17.01.2013 - 13 K 2518/11

    Winterdienstgebühren; Straßenreinigung; Nicht- oder Schlechtleistung

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 17. Dezember 1980 - 2 A 2018/08 -,OVGE 35, 180 ff. (185 f.); vom 28. September 1989 - 9 A 242/88 -, vom 2. März 1990 - 9 A 299/88 -, Beschluss vom 27. Mai 1994 - 9 A 199/94 -, in: juris, zuletzt Beschluss vom 21. Januar 2010 - 9 A 383/09 -.

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 17. Dezember 1980 - 2 A 2018/80 -, a.a.O.; vom 28. September 1989 - 9 A 242/88 - Beschluss vom 27. Mai 1994 - 9 A 199/94 -.

  • VG Gelsenkirchen, 02.03.2012 - 13 K 581/11

    Straßenreinigungsgebühren; Reinigungsausfälle, Erstattung, Rechtsschutzinteresse

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 17. Dezember 1980 - 2 A 2018/08 -,OVGE 35, 180 ff. (185 f.); vom 28. September 1989 - 9 A 242/88 -, vom 2. März 1990 - 9 A 299/88 -, Beschluss vom 27. Mai 1994 - 9 A 199/94 - Juris, zuletzt Beschluss vom 21. Januar 2010 - 9 A 383/09 -.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 17. Dezember 1980 - 2 A 2018/80 -, a.a.O.; Urteil vom 28. September 1989 - 9 A 242/88 - Beschluss vom 27. Mai 1994 - 9 A 199/94 -umfassend: VG Gelsenkirchen, Urteil vom 21.Oktober 2010 - 13 K 283/10 - KStZ 2011, 98 und NRWE.de.

  • VG Schleswig, 19.08.2016 - 4 A 16/15

    Straßenreinigungsgebühr

    Unvollkommenheiten der Straßenreinigung sind erst dann von Bedeutung, wenn sie ein Ausmaß erreichen, das unter den Gesichtspunkten der Verkehrssicherheit bzw. Hygiene nicht hingenommen werden kann; erst wenn solche Zustände über längere Zeit, d. h. zumindest über mehrere Wochen andauern, kann sich die Frage nach einer Gebührenermäßigung stellen (vgl. OVG Münster, Beschl. v. 27.05.1994 - 9 A 199/94 - juris, sowie Urt. v. 02.03.1990 - 9 A 299/88 - juris).
  • VG Düsseldorf, 25.01.2005 - 16 K 2578/04

    Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen der Heranziehung eines Grundstückseigentümers zur

  • VG Potsdam, 24.02.2015 - 11 K 755/13

    Straßenreinigungsgebühren

  • VG Düsseldorf, 12.08.2014 - 17 K 340/13

    Festsetzung einer Straßenreinigungsgebühr bei bestehender Reinigungsverpflichtung

  • VG Düsseldorf, 11.08.2014 - 17 K 341/13

    Rechtmäßigkeit der Heranziehung eines Grundstückseigentümers zu

  • VG Köln, 14.02.2014 - 18 K 1693/13

    Bemessung von Straßenreinigungsgebühren von Hinterliegergrundstücken

  • VG Düsseldorf, 06.08.2008 - 16 K 5461/07
  • VG Gelsenkirchen, 19.10.2012 - 13 K 4158/11

    Winterdienst; Sommerreinigung ; Erstattungsanspruch; Straßenreinigungsgebühren

  • VG Düsseldorf, 07.01.2011 - 17 K 3059/10

    Rechtswidrigkeit einer Straßenreinigungsgebührenerhebung aufgrund der nicht

  • VG Düsseldorf, 13.08.2002 - 16 K 8476/00

    Rechtmäßigkeit der Erhebung von Straßenreinigungsgebühren; Anforderungen an die

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht