Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 28.02.2019 - 10 B 41/19   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2019,4191
OVG Nordrhein-Westfalen, 28.02.2019 - 10 B 41/19 (https://dejure.org/2019,4191)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 28.02.2019 - 10 B 41/19 (https://dejure.org/2019,4191)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 28. Februar 2019 - 10 B 41/19 (https://dejure.org/2019,4191)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,4191) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    BauGB § 34 Abs. 1 ; BauNVO § 23 Abs. 5
    Verstoß einer Baugenehmigung gegen bauplanungs- oder bauordnungsrechtliche Vorschriften; Wechselseitige bodenrechtliche Beeinflussung des Vorhabengrundstücks und eines Flurstücks mit einem Haus

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • VG Gelsenkirchen - 9 L 3579/17
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 28.02.2019 - 10 B 41/19
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Neustadt, 12.03.2019 - 5 K 1035/18

    Baurecht, Denkmalschutzrecht

    Eine "erdrückende Wirkung", die dem Nachbarn nicht zumutbar ist, kann in der Regel nur dann angenommen werden, wenn die baulichen Dimensionen des "erdrückenden" Gebäudes derart übermächtig sind, dass das "erdrückte" Gebäude oder Grundstück nur noch überwiegend wie eine von einem herrschenden Gebäude dominierte Fläche ohne eigene baurechtliche Charakteristik wahrgenommen wird oder das Bauvorhaben das Nachbargrundstück regelrecht abriegelt, das heißt dort ein Gefühl des Eingemauertseins oder einer Gefängnishofsituation hervorruft (s. z.B. OVG Rheinland-Pfalz, Beschlüsse vom 27. April 2015 - 8 B 10304/15.OVG - und vom 12. Januar 2017 - 8 B 11672/16.OVG - OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 28. Februar 2019 - 10 B 41/19 -, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht