Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 28.10.2008 - 11 A 1586/06.A   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,31332
OVG Nordrhein-Westfalen, 28.10.2008 - 11 A 1586/06.A (https://dejure.org/2008,31332)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 28.10.2008 - 11 A 1586/06.A (https://dejure.org/2008,31332)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 28. Januar 2008 - 11 A 1586/06.A (https://dejure.org/2008,31332)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,31332) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AufenthG § 60 Abs. 1; AsylVfG § 3 Abs. 2 S. 1 Nr. 1; GFK Art. 1 F; AufenthG § 60 Abs. 2; AufenthG § 60 Abs. 3; AufenthG § 60 Abs. 5; AufenthG § 60 Abs. 7; EMRK Art. 3
    Ruanda, Oppositionelle, Hutu, JDR, MDR, Mitglieder, Französische Streitkräfte, Kollaboration, Sippenhaft, Völkermord, Gacaca-Gericht, Politmalus, Strafverfahren, Terrorismusvorbehalt, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, UNHCR, Richtlinie, Rechtfertigungsgrund, ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Hamm, 21.02.2017 - 2 Ausl 27/16

    Auslieferung zur Strafverfolgung nach Ruanda ist zulässig

    Die hiergegen gerichtete und u.a. mit einer willkürlichen Verhaftung und Strafverfolgung eines Onkels in Ruanda, der Anerkennung zweier Brüder als Flüchtlinge in Kanada und Großbritannien und der allgemein weiterhin willkürlichen Verhaftung oder Tötung von Hutu-Volkszugehörigen begründete Berufung des Verfolgten hat das Oberverwaltungsgericht Münster mit Urteil vom 28. Oktober 2008 - unter Nichtzulassung der Revision - zurückgewiesen (Aktenzeichen (11 A 1586/06.A).
  • VG Braunschweig, 25.07.2012 - 7 A 275/10

    Ruanda, Regimegegner, Sicherheitskräfte, politische Verfolgung, Inhaftierung,

    Jede ernstzunehmende Opposition wird jedoch durch die ruandische Regierung auch unter Einsatz asylerheblicher Maßnahmen zu unterbinden versucht (vgl. Urteil des Gerichts vom 24.02.2010 - 7 A 247/08 - unter Hinweis auf OVG Münster, Urteil vom 28.10.2008 - 11 A 1586/06.A -, juris).
  • VG Frankfurt/Main, 29.11.2010 - 12 K 1155/08
    Unter Bezugnahme auf das Urteil des OVG Nordrhein-Westfalen vom 28.10.2008 vertritt sie die Ansicht, dass es auch unter Berücksichtigung der besonderen Situation der Klägerin als Tochter einer politisch aktiven Hutu-Familie keine konkreten Anhaltspunkte dafür gebe, dass sie im Falle ihrer Rückkehr nach Ruanda als aktuelle Oppositionelle angesehen werde und über Befragungen und Verhöre hinaus Maßnahmen im Sinne von § 60 Abs. 1 AufenthG zu befürchten habe (Az.: 11 A 1586/06).
  • VG Braunschweig, 25.07.2012 - 7 A 65/11

    Ruanda, Tutsi, FPR, Front Patriotique Rwandais, Ruandische Patiotische Front,

    Jede ernstzunehmende Opposition wird jedoch durch die ruandische Regierung auch unter Einsatz asylerheblicher Maßnahmen zu unterbinden versucht (vgl. Urteil des Gerichts vom 24.02.2010 - 7 A 247/08 - unter Hinweis auf OVG Münster, Urteil vom 28.10.2008 - 11 A 1586/06.A -, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht