Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 29.11.2002 - 3 A 3531/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2002,10795
OVG Nordrhein-Westfalen, 29.11.2002 - 3 A 3531/99 (https://dejure.org/2002,10795)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 29.11.2002 - 3 A 3531/99 (https://dejure.org/2002,10795)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 29. November 2002 - 3 A 3531/99 (https://dejure.org/2002,10795)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,10795) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.09.2005 - 3 A 4430/02

    Tiefenbegrenzungsregelung einer Erschließungsbeitragssatzung

    OVG NRW, Urteil vom 29.11.2002 - 3 A 3531/99 -, KStZ 2003, 192.

    OVG NRW, Urteil vom 29.11.2002 - 3 A 3531/99 - KStZ 2003, 192.

  • VG Aachen, 29.07.2004 - 9 K 1994/01

    Rechtmäßigkeit der Erhebung eines Erschließungsbeitrags; Anwendung von

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 29. November 2002 - 3 A 3531/99 - , S. 12 ff. des amtlichen Umdrucks; siehe im Zusammenhang mit einer Kanalanschlussbeitragspflicht OVG NRW, Urteil vom 2. März 2004 - 15 A 1151/02 - , veröffentlicht in juris; so auch im Grundsatz für das Kanalbaubeitragsrecht OVG für das Land Mecklenburg-Vorpommern, Beschluss vom 20. November 2003 - 1 M 180/03 - , Die Öffentliche Verwaltung (DÖV) 2004, 259; für das Anschlussbeitragsrecht OVG Schleswig-Holstein, Urteil vom 26. Mai 1999 - 2 K 23/97 - , NVwZ-RR 2000, 107, 109; ähnlich in einem ausbaubeitragsrechtlichen Fall OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 20. August 2002 - 6 C 10464/02 - , NVwZ-RR 2003, 380; offen gelassen in BVerwG, Urteil vom 26. November 2003 - 9 C 2.03 - , NVwZ 2004, 483, 484; vgl. darüber hinaus auch BVerwG, Urteil vom 30. Juli 1976 - IV C 65 und 66.74 - , DÖV 1977, 247; BVerwG, Urteil vom 3. Juni 1971 - IV C 28.70 - , DÖV 1971, 815, 816.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 29. November 2002 - 3 A 3531/99 - , S. 13 f. des amtlichen Umdrucks; Bayerischer VGH, Urteil vom 26. Februar 1998 - 6 B 94.3817 - , NVwZ-RR 1999, 338; OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 20. August 2002 - 6 C 10464/02 - , NVwZ-RR 2003, 380; BVerwG, Urteil vom 30. Juli 1976 - IV C 65 und 66.74 - , DÖV 1977, 247; BVerwG, Urteil vom 3. Juni 1971 - IV C 28.70 - , DÖV 1971, 815, 816.

  • VG Aachen, 26.08.2004 - 9 K 1994/01

    Zulässigkeit von satzungsrechtlichen Tiefenbegrenzungsregelungen im unbeplanten

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 29. November 2002 - 3 A 3531/99 - , S. 12 ff. des amtlichen Umdrucks; siehe im Zusammenhang mit einer Kanalanschlussbeitragspflicht OVG NRW, Urteil vom 2. März 2004 - 15 A 1151/02 - , veröffentlicht in juris; so auch im Grundsatz für das Kanalbaubeitragsrecht OVG für das Land Mecklenburg-Vorpommern, Beschluss vom 20. November 2003 - 1 M 180/03 - , Die Öffentliche Verwaltung (DÖV) 2004, 259; für das Anschlussbeitragsrecht OVG Schleswig-Holstein, Urteil vom 26. Mai 1999 - 2 K 23/97 - , NVwZ-RR 2000, 107, 109; ähnlich in einem ausbaubeitragsrechtlichen Fall OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 20. August 2002 - 6 C 10464/02 - , NVwZ-RR 2003, 380; offen gelassen in BVerwG, Urteil vom 26. November 2003 - 9 C 2.03 - , NVwZ 2004, 483, 484; vgl. darüber hinaus auch BVerwG, Urteil vom 30. Juli 1976 - IV C 65 und 66.74 - , DÖV 1977, 247; BVerwG, Urteil vom 3. Juni 1971 - IV C 28.70 - , DÖV 1971, 815, 816.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 29. November 2002 - 3 A 3531/99 - , S. 13 f. des amtlichen Umdrucks; Bayerischer VGH, Urteil vom 26. Februar 1998 - 6 B 94.3817 - , NVwZ-RR 1999, 338; OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 20. August 2002 - 6 C 10464/02 - , NVwZ-RR 2003, 380; BVerwG, Urteil vom 30. Juli 1976 - IV C 65 und 66.74 - , DÖV 1977, 247; BVerwG, Urteil vom 3. Juni 1971 - IV C 28.70 - , DÖV 1971, 815, 816.

  • VG Köln, 30.06.2009 - 17 K 4885/08

    Voraussetzungen für eine Heranziehung zu einem Erschließungsbeitrag für eine

    Denn wenn die Gemeinde die Abwägung im Sinne eines Planungsaktes, dahin ist wohl OVG NRW, wie vor, Tz. 24-28, zu verstehen, und nicht lediglich eine Rechtsprüfung vorzunehmen hat, so noch OVG NRW, Urteile vom 29. November 2002 - 3 A 3710/99 -, S. 13/14 = Juris Tz. 42, und - 3 A 3531/99 -, S. 9/10 (insoweit nicht in Juris), dann setzt § 125 Abs. 2 BauGB n. F. nach jetziger Auffassung des Oberverwaltungsgerichts voraus, dass sich die Gemeinde ausdrücklich zu der Funktion und zu der Leistungsfähigkeit der Erschließungsanlage innerhalb des maßgeblichen Baugebiets in der ausgebauten Form verhält.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht