Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 30.08.2016 - 15 A 2024/13   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UIG § 8 Abs. 1 S. 1 Nr. 2
    Umweltinformationen; Bundesratsausschussdokumente

  • rechtsportal.de

    Verstoß gegen die Vertraulichkeitsvorschriften hinsichtlich Versagungstatbestands; Zugang zu Informationen des BMU i.R.d. Verkürzung der Laufzeiten von Kernkraftwerken in Deutschland; Niederschrift über die Sitzung eines Bundesratsausschusses als vertraulich

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verstoß gegen die Vertraulichkeitsvorschriften hinsichtlich Versagungstatbestands; Zugang zu Informationen des BMU i.R.d. Verkürzung der Laufzeiten von Kernkraftwerken in Deutschland; Niederschrift über die Sitzung eines Bundesratsausschusses als vertraulich

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2017, 525



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)  

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 13.03.2019 - 15 A 769/18

    Anspruch auf Zugang zu allen Umweltinformationen in näher bezeichneten

    vgl. BVerwG, Urteile vom 21. Februar 2008 - 4 C 13.07 -, juris Rn. 11 ff., und vom 25. März 1999 - 7 C 21.98 -, juris Rn. 27; OVG NRW, Urteile vom 30. August 2016 - 15 A 2024/13 -, juris Rn. 40, und vom 1. August 2011 - 8 A 2861/07 -, juris Rn. 35 und 52, Beschluss vom 10. März 2016 - 15 A 2350/14 - OVG Berlin-Bbg., Beschluss vom 14. Mai 2012- OVG 12 S 12.12 - , juris Rn. 8, Reidt/Schiller, in: Landmann/Rohmer, Umweltrecht, Band I, Loseblatt, Stand März 2010, § 2 Rn. 31 und 43.
  • VGH Baden-Württemberg, 29.06.2017 - 10 S 436/15

    Zugang zu Umweltinformationen - hier: Unterlagen im Zusammenhang mit den

    Die Darlegungslast hierfür liegt - wie allgemein im Hinblick auf nachteilige Auswirkungen i. S. d. § 28 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 UVwG - bei der informationspflichtigen Stelle, die sich auf eine Ausnahme von dem grundsätzlich gegebenen Informationsanspruch beruft (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 30.08.2016 - 15 A 2024/13 - juris Rn. 53 ff. m. w. N.).
  • VG Cottbus, 21.01.2019 - 5 K 1201/15

    Streitigkeiten nach dem Umweltinformationsgesetz

    Jedenfalls liegt ein verwendungsbezogener Missbrauch im vorgenannten Sinne nur dann vor, wenn der Antragsteller mit dem Auskunftsbegehren erkennbar ausschließlich zweckfremde, nicht umweltbezogene Eigeninteressen verfolgt (vgl. OVG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 17. Dezember 2008 - OVG 12 B 23.07 -, juris Rn. 50, dessen strenge Auslegung das BVerwG im Urteil vom 24. September 2009 - 7 C 2.09 -, juris Rn. 37 (ausdrücklich) gebilligt hat; OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 30. Januar 2014 - 1 A 10999/13 -, juris Rn. 52 und Rn. 56; OVG für das Land Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 30. August 2016 - 15 A 2024/13 -, juris Rn. 105; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 21. März 2017 - 10 S 413/15 -, juris Rn. 65; VG Frankfurt, Urteil vom 23. Mai 2012 - 7 K 1820/11.F -, juris Rn. 46; VG Mainz, Urteil vom 24. April 2013 - 3 K 859/23.MZ -, juris Rn. 23; VG Neustadt (Weinstraße), Urteil vom 21. September 2015 - 4 K 146/15.NW -, juris Rn. 41 und Rn. 43; VG Oldenburg, Urteil vom 11. Januar 2017 - 5 A 268/14 -, juris Rn. 51; Reidt/Schiller, in Landmann/Rohmer, UmwR, 87. EL Juli 2018, § 8 UIG Rn. 54; Engel, in Götze/Engel, UIG, § 8 Rn. 40).

    Dass mit dem Antrag überwiegend oder jedenfalls teilweise auch andere, nicht umweltbezogene Interessen verfolgt werden, reicht mithin nicht aus, um von einer missbräuchlichen Antragstellung auszugehen (so ausdrücklich: OVG für das Land Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 30. August 2016 - 15 A 2024/13 -, juris Rn. 107; für eine weitere Auslegung in Fällen, in denen die begehrten Informationen die Begehung von Straftaten und die Vornahme sonstiger rechtswidriger Handlungen gegen die informationspflichtige Stelle erleichtern und mit erheblicher Wahrscheinlichkeit hierzu verwendet würde: VGH Bayern, EuGH-Vorlage vom 8. Februar 2017 - 22 B 14.3404 -, juris Rn. 57 ff.).

  • VG Oldenburg, 11.01.2017 - 5 A 268/14

    Zum Anspruch auf Akteneinsicht in Akten über die Prüfung von Puten-Transporten in

    Von einem offensichtlichen Missbrauch i.S.v. § 8 Abs. 2 Nr. 1 UIG kann aber lediglich gesprochen werden, wenn der Antragsteller unter Formenmissbrauch des UIG ausschließlich zweckfremde, nicht umweltbezogene eigene Interessen verfolgt (vgl. BVerwG, Urteil vom 24. September 2009 - 7 C 2.09 - OVG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 13. November 2015 - OVG 12 B 16.14 - sowie OVG Münster, Urteil vom 30. August 2016 - 15 A 2024/13 -, juris).
  • VG Berlin, 21.06.2018 - 2 K 291.16
    Sie muss eine ernsthafte und konkrete Gefährdung der Vertraulichkeit der Beratungen und die befürchteten negativen Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit der Regierung anhand der Umstände des Einzelfalles nachvollziehbar darlegen (OVG Münster, Urteil vom 30. August 2016 - 15 A 2024/13 - juris Rn. 59 f. m.w.N.; Urteil der Kammer vom 30. November 2017 - VG 2 K 288.16 - juris Rn. 65 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht