Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 30.10.2014 - 8 B 721/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,35930
OVG Nordrhein-Westfalen, 30.10.2014 - 8 B 721/14 (https://dejure.org/2014,35930)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 30.10.2014 - 8 B 721/14 (https://dejure.org/2014,35930)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 30. Januar 2014 - 8 B 721/14 (https://dejure.org/2014,35930)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,35930) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de

    BImSchG § 52a Abs. 5 S. 3; UIG § 10
    Anforderungen an die Veröffentlichung von Umweltinspektionsberichten

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anforderungen an die Veröffentlichung von Umweltinspektionsberichten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • koehler-klett.de (Entscheidungsbesprechung)

    Rechtsfragen zur Veröffentlichung von Umweltinspektionsberichten

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Beschluss des OVG Münster vom 30.10.2014 - 8 B 721/14" von RA/FA VerwR Dr. Markus Ehrmann, original erschienen in: NVwZ 2015, 304 - 310.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 2015, 304
  • DVBl 2015, 251
  • DÖV 2015, 257
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 04.08.2015 - 8 B 328/15

    Vorläufige Zulässigkeit der Veröffentlichung eines Umweltinspektionsberichts

    vgl. hierzu ausführlich OVG NRW, Beschluss vom 30. Oktober 2014 - 8 B 721/14 -, NVwZ 2015, 304 = juris Rn. 8 ff.; vgl. ebenfalls OVG NRW, Beschluss vom 6. November 2014 - 8 B 1101/14 -, juris Rn. 7.

    vgl. dazu ausführlich OVG NRW, Beschlüsse vom 30. Oktober 2014 - 8 B 721/14 -, NVwZ 2015, 304 = juris Rn. 32 ff., und vom 6. November 2014 - 8 B 1101/14 -, juris Rn. 37.

    vgl. insoweit OVG NRW, Beschlüsse vom 30. Oktober 2014 - 8 B 721/14 -, NVwZ 2015, 304 = juris Rn. 46, und vom 6. November 2014 - 8 B 1101/14 -, juris Rn. 36; Kment/Pleiner, ZUR 2015, 330, 335.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 06.11.2014 - 8 B 1101/14

    Anspruch auf teilweise Löschung eines im Internet veröffentlichten Berichts über

    vgl. hierzu ausführlich OVG NRW, Beschluss vom 30. Oktober 2014 - 8 B 721/14 -, S. 3 ff. des Abdrucks, m.w.N.

    vgl. näher OVG NRW, Beschluss vom 30. Oktober 2014 - 8 B 721/14 -, S. 8 ff. des Abdrucks.

    vgl. auch zu Folgendem z.B. BVerfG, Urteil vom 24. November 2010 - 1 BvF 2/05 -, BVerfGE 128, 1, juris Rn. 165 ff; OVG NRW, Beschluss vom 30. Oktober 2014 - 8 B 721/14 -, S. 11 ff. des Abdrucks.

  • VG Düsseldorf, 12.01.2015 - 3 L 2899/14

    Bericht; Homepage; Internet; Mängel; Übermittlungsfrist; Umweltinspektion

    Die Bestimmung von Mängelkategorien dürfte nicht durch ministeriellen Erlass erfolgen können; jedenfalls dürfte die Definition der "erheblichen Mängel" in dem Erlass des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MKULNV NRW) vom 24. September 2012 unverhältnismäßig weit gefasst sein (wie Beschluss vom 9. September 2014 - 3 L 1818/14 - entgegen OVG NRW, Beschlüsse vom 30. Oktober 2014 - 8 B 721/14 - und vom 6. November 2014 - 8 B 1101/14 -).

    vgl. Beschlüsse vom 30. Oktober 2014 - 8 B 721/14 - und vom 6. November 2014 - 8 B 1101/14 -, jeweils juris, Rn. 32 bzw. 16.

    vom 30. Oktober 2014, a. a. O., Rn. 50 und vom 6. November 2014, a. a. O., Rn. 39.

    So wohl auch OVG NRW, Beschluss vom 30. Oktober 2014, a. a. O., Rn. 44.

  • VG Düsseldorf, 22.01.2015 - 3 K 5152/14

    Bericht; Homepage; Internet; Mängel; Umweltinspektion

    Die Vorschriften der §§ 52a Absatz 5 BImSchG und 10 UIG enthalten keine ausreichende gesetzliche Ermächtigung zur Bestimmung von Mängelkategorien; diese darf nicht durch ministeriellen Erlass erfolgen (wie Beschlüsse vom 9. September 2014 - 3 L 1818/14 - und vom 12. Januar 2015 - 3 L 2899/14 - entgegen OVG NRW, Beschlüsse vom 30. Oktober 2014 - 8 B 721/14 - und vom 6. November 2014 - 8 B 1101/14 -).

    vgl. Verwaltungsgericht E. , Beschluss vom 12. Januar 2015 - 3 L 2899/14 -, nrwe, unter Verweis auf Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Beschluss vom 30. Oktober 2014 - 8 B 721/14 -, juris.

    Diesbezüglich verbleibt das erkennende Gericht auch nach erneuter umfassender Überprüfung der Sach- und Rechtslage insbesondere unter Berücksichtigung der Ausführungen des Oberverwaltungsgerichts in seiner Beschwerdeentscheidung vom 6. November 2014 (8 B 1101/14) und in seiner weiteren inhaltlich übereinstimmenden Entscheidung vom 30. Oktober 2014 (8 B 721/14) bei seiner in dem Kammerbeschluss vom 9. September 2014 (3 L 1818/14) geäußerten und begründeten Rechtsauffassung.

  • OVG Schleswig-Holstein, 29.04.2015 - 1 KN 16/13

    3. Änderung B Plan Nr. 12

    Der Verfasser des Schreibens hat seinen Abwehrwillen (vgl. dazu BVerwG, Urt. v. 11.09.2014 - 4 CN 3.14 -, NVwZ 2015, 304, Juris Rn. 11) damit nicht ausreichend deutlich gemacht.
  • VG Düsseldorf, 17.05.2016 - 3 K 141/16
    Angesichts der entgegenstehenden Ausführungen des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen, vgl. dessen Beschlüsse vom 30. Oktober 2014 - 8 B 721/14 -, juris, Rn. 50, vom 6. November 2014 - 8 B 1101/14 -, juris, Rn. 39 sowie vom 4. August 2015 - 8 B 328/15 -, juris, Rn. 15 ff., stützt sich die Kammer im Kosteninteresse der Beteiligten nicht auf diese ihre Auffassung.
  • VG Düsseldorf, 01.02.2016 - 3 L 3643/15
    Angesichts der entgegenstehenden Ausführungen des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen, vgl. dessen Beschlüsse vom 30. Oktober 2014 - 8 B 721/14 -, juris, Rn. 50, vom 6. November 2014 - 8 B 1101/14 -, juris, Rn. 39 sowie vom 4. August 2015 - 8 B 328/15 -, juris, Rn. 15 ff., stützt sich die Kammer im Kosteninteresse der Beteiligten nicht auf diese ihre Auffassung.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht