Rechtsprechung
   OVG Rheinland-Pfalz, 05.02.2007 - 2 A 11206/06.OVG   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,19721
OVG Rheinland-Pfalz, 05.02.2007 - 2 A 11206/06.OVG (https://dejure.org/2007,19721)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 05.02.2007 - 2 A 11206/06.OVG (https://dejure.org/2007,19721)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 05. Februar 2007 - 2 A 11206/06.OVG (https://dejure.org/2007,19721)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,19721) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Justiz Rheinland-Pfalz (Pressemitteilung)

    In der Spielbankaufsicht eingesetzter Finanzbeamter darf nicht mit Vollendung des 60. Lebensjahres in den Ruhestand treten

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Finanzbeamter darf nicht mit Vollendung des 60. Lebensjahres in den Ruhestand

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    In der Spielbankaufsicht eingesetzter Finanzbeamter darf nicht mit Vollendung des 60. Lebensjahres in den Ruhestand treten

Verfahrensgang

  • VG Koblenz - 6 K 2030/05
  • OVG Rheinland-Pfalz, 05.02.2007 - 2 A 11206/06.OVG
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VerfGH Bayern, 21.06.2011 - 31-VII-10

    Altersgrenze für Beamte des Krankenpflegedienstes in Bezirkskrankenhäusern

    Unebenheiten, Friktionen und Mängel, die sich daraus ergeben, müssen in Kauf genommen werden, solange sich für die Gesamtregelung ein plausibler und sachlich vertretbarer Grund anführen lässt (vgl. BVerfG vom 23.5.2008 = NVwZ 2008, 1233; OVG Rheinland-Pfalz vom 5.2.2007 Az. 2 A 11206/06.OVG).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht