Rechtsprechung
   OVG Rheinland-Pfalz, 10.08.1999 - 7 B 11398/99   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,2224
OVG Rheinland-Pfalz, 10.08.1999 - 7 B 11398/99 (https://dejure.org/1999,2224)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 10.08.1999 - 7 B 11398/99 (https://dejure.org/1999,2224)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 10. August 1999 - 7 B 11398/99 (https://dejure.org/1999,2224)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,2224) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Betäubungsmittel; Eigenkonsum; Eigentumszweifel

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (31)

  • OVG Hamburg, 30.03.2000 - 3 Bs 62/00

    Klärung der Frage mangelnder Eignung zum Führen eines Kraftfahrzeugs; unzulässige

    Offenbleiben kann, ob vorliegend sogar die Voraussetzungen des § 14 I 1 Nr. 2 FeV gegeben sind (vgl. dazu OVG Koblenz, DAR 1999 S. 518).

    Sie war bei Ablauf der Frist für den Antrag auf Zulassung der Beschwerde (zur Berücksichtigung von Sachverhaltsänderungen bis zu diesem Zeitpunkt s. OVG Hamburg, NVwZ 1998 S. 863) noch nicht verstrichen und ist es im Übrigen auch im Zeitpunkt der Beschluss-Fassung des Gerichts noch nicht (zur Nachreichung des Gutachtens nach Ablauf der gesetzten Frist s. OVG Koblenz, DAR 1999 S. 518 [519]; OVG Lüneburg, zfs 2000 S. 86, 87).

  • VGH Baden-Württemberg, 05.11.2001 - 10 S 1337/01

    Gutachtenbeibringung bei (einmaligem) Konsum von Cannabis

    Im Gegensatz zu § 14 Abs. 1 Satz 2 FeV hat der Verordnungsgeber die Anordnung in den Fällen des § 14 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 FeV zwingend vorgeschrieben (OVG Rheinland-Pfalz, Beschl. v. 10.08.1999, DAR 1999, 518; VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 19.7.2001 - 10 S 1254/01 - Hentschel, Straßenverkehrsrecht, 36. Aufl. 2001, § 14 RdNr. 2).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.03.2002 - 19 B 405/02

    Wer sich einem angeordneten Drogenscreening nicht stellt

    (Vgl. auch OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 7. August 1999 - 7 B 11398/99 -, DAR 1999, 518.).
  • VG Mainz, 25.02.2010 - 3 L 69/10

    Amphetamin in Hosentasche - Fahrerlaubnisentzug nach verweigertem Drogenscreening

    Im Gegensatz zur Regelung des § 14 Abs. 1 Satz 2 FeV hat der Verordnungsgeber die Anordnung in den Fällen des § 14 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 - 3 FeV zwingend vorgeschrieben (vgl. OVG Rheinland-Pfalz, DAR 1999, 518 [OVG Rheinland-Pfalz 10.08.1999 - 7 B 11398/99]).

    1999 - 7 B 11398/99.0VG - ausgeführt:.

  • VG Minden, 27.02.2002 - 3 K 1764/01

    Entziehung einer Fahrerlaubnis wegen fahrlässiger Straßenverkehrsgefährdung

    2001, 478 (481); OVG NRW, Beschluss vom 22. November 2001 - 19 B 814/01, S. 3; OVG NRW, Beschluss vom 22. November 2001 - 19 B 927/01, S. 3; OVG Bautzen, Beschluss vom 19. Dezember 1997 - 3 S 13/97, NZV 1998, 174; OVG Hamburg, Beschluss vom 30. März 2000 - 3 Bs 62/00, NZV 2000, 348 (348 f.); OVG Koblenz, Beschluss vom 10. August 1999 - 7 B 11398/99, DAR 1999, 518 (519); Hentschel, Straßenverkehrsrecht, Kommentar, 36. Aufl., München 2001, § 11 FeV Rn. 24; Bouska, Fahrerlaubnisrecht, Kommentar, 2. Aufl., München 2000, § 11 FeV Anm. 35 -.

    Der Aufforderung des Beklagten zur Beibringung des medizinisch-psychologischen Gutachtens ist der Kläger aus von ihm zu vertretenden Gründen nicht nachgekommen, vielmehr hat er seine Bereitschaft, sich einer medizinisch-psychologischen Begutachtung zu unterziehen, ausdrücklich verweigert und damit durch sein Verhalten die berechtigten Aufklärungsbemühungen der Behörde unterlaufen - vgl. hierzu: OVG Koblenz, Beschluss vom 10. August 1999 - 7 B 11398/99, DAR 1999, 518 (519) - .

  • VGH Bayern, 10.03.2021 - 11 CS 20.2474

    Verwaltungsgerichte, Trunkenheitsfahrt, Medizinisch-psychologisches Gutachten,

    Die Aufforderung muss daher im Wesentlichen aus sich heraus verständlich sein und der Betroffene muss ihr entnehmen können, was konkret ihr Anlass ist und ob das dort Mitgeteilte die behördlichen Zweifel an der Fahreignung rechtfertigen kann (vgl. BVerwG, U.v. 17.11.2016 a.a.O.; B.v. 5.7.2001 - 3 C 13.01 - DAR 2001, 522 = juris Rn. 25; U.v. 9.6.2005 - 3 C 21.04 - DAR 2005, 578 = juris Rn. 23; VGH BW, U.v. 14.9.2004 - 10 S 1283/04 - NJW 2005, 234 = juris Rn. 19; OVG RhPf, B.v. 10.8.1999 - 7 B 11398/99 - DAR 1999, 518 = juris Rn. 9).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.03.2007 - 16 A 4487/04
    vgl. zur Statthaftigkeit einer solchen Schlussfolgerung auch BVerwG, Beschluss vom 30. Dezember 1999 - 3 B 150.99 -, NZV 2000, 345 = Blutalkohol 38 (2001), 64; BVerfG, Beschluss vom 20. Juni 2002 - 1 BvR 2062/96 -, aaO.; vgl. ferner OVG Rheinl.-Pfalz, Beschluss vom 10. August 1999 - 7 B 11398/99 -, DAR 1999, 518 = Blutalkohol 37 (2000), 272; Hentschel, Straßenverkehrsrecht, Kommentar, 38. Aufl., § 14 FeV Rn. 3.
  • VG Cottbus, 06.10.2009 - 3 L 342/08

    Entziehung; Fahrerlaubnis auf Probe

    Zur Mitwirkung im Verwaltungsverfahren ist der Betroffene dann verpflichtet, wenn die Voraussetzungen des § 46 Abs. 3 FeV i. V. m. den §§ 11 ff. FeV erfüllt sind und das dort beschriebene Verfahren eingehalten wurde (vgl. OVG Koblenz, Beschluss vom 10. August 1999 - 7 B 11.398/99 -, DAR 1999, 518).
  • VG Minden, 27.10.2006 - 3 L 711/06

    Straßenverkehrsrecht: Entziehung der Fahrerlaubnis nach Trunkenheitsfahrt,

    In solchen Fällen kann die Fahrerlaubnisbehörde auf die Nichteignung zum Führen von Kraftfahrzeugen schließen, wenn die Anordnung, das genannte Gutachten beizubringen, rechtmäßig, insbesondere anlassbezogen und verhältnismäßig ist und für die Weigerung, das Gutachten vorzulegen, kein ausreichender Grund besteht - vgl. allgemein: BVerwG, Urteil vom 13. November 1997 - BVerwG 3 C 1.97, NZV 1998, 300 (301); OVG NRW, Beschluss vom 22. Januar 2001 - 19 B 1757/00, NWVBl. 2001, 478 (481); OVG NRW, Beschluss vom 22. November 2001 - 19 B 814/01, DAR 2002, 185 (186); OVG NRW, Beschluss vom 22. November 2001 - 19 B 927/01, S. 3; OVG Bautzen, Beschluss vom 19. Dezember 1997 - 3 S 13/97, NZV 1998, 174; OVG Hamburg, Beschluss vom 30. März 2000 - 3 Bs 62/00, NZV 2000, 348 (348 f.); OVG Koblenz, Beschluss vom 10. August 1999 - 7 B 11398/99, DAR 1999, 518 (519); Hentschel, Straßenverkehrsrecht, Kommentar, 36. Aufl., München 2001, § 11 FeV Rn. 24; Bouska, Fahrerlaubnisrecht, Kommentar, 2. Aufl., München 2000, § 11 FeV Anm. 35 -.
  • OVG Niedersachsen, 30.11.1999 - 12 M 4172/99

    Nachweis eines Betäubungsmittelmißbrauchs bei der Fahrerlaubnisentziehung; ;

    Kann das nunmehr durchgeführte Drogenscreening aus den bereits dargestellten Gründen für die hier zu treffende Entscheidung keine Bedeutung gewinnen, so kann der Senat in diesem Verfahren offen lassen, ob dieses Drogenscreening, nachdem der Antragsteller die ihm für die Beibringung eines Drogenscreenings von dem Antragsgegner gesetzte Frist hatte verstreichen lassen, im verwaltungsgerichtlichen Verfahren bis zum Erlass des Widerspruchsbescheides noch Berücksichtigung finden kann oder ob es sich bei der durch die Verwaltungsbehörde zur Beibringung gesetzten Frist um eine Ausschlussfrist handelt (so wohl OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss v. 10.8.1999 - 7 B 11398/99 -, zfs 1999, 518 (519)); gegen die Annahme, es handele sich um eine Ausschlussfrist, könnte anzuführen sein, dass mit der Regelung des § 11 Abs. 8 FeV die bisherige Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts hierzu aufgenommen werden sollte (s. VkBl. 1999, 1069), was gegen eine Ausschlussfrist sprechen könnte, allerdings könnte die Annahme einer Ausschlussfrist für den Fall einer Beweis-Vereitelung erwogen werden, so dass eine Differenzierung danach geboten sein könnte, ob eine Beweiserhebung noch nachgeholt werden kann).
  • VG Minden, 25.05.2001 - 3 L 392/01

    Rechtmäßigkeit der Anordnung einer sofortigen Vollziehung i.F.d. Enziehung der

  • VG Sigmaringen, 28.01.2002 - 4 K 1802/01

    Fehlende Fahreignung bei einem Fahrradfahrer

  • VG Frankfurt/Oder, 19.05.2011 - 2 L 58/11

    Voraussetzungen für eine Pflicht zur Gutachtenbeibringung im

  • VG Neustadt, 09.02.2011 - 1 L 87/11

    Gutachten über eine Fahreignung - Bestimmtheit der Fragestellung

  • VG Frankfurt/Oder, 28.07.2008 - 2 L 13/08

    Vermutung der fehlenden Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen bei nicht

  • VG Sigmaringen, 28.01.2002 - 4 K 2083/01

    Ungeeignetheit zum Führen erlaubnisfreier Fahrzeuge - Alkohol

  • VG Frankfurt/Oder, 05.03.2009 - 2 L 35/09

    Rechtsschutz gegen Fahrerlaubnisentziehung des Beifahrers wegen Drogenkonsums

  • VG München, 11.05.2005 - M 6a K 03.2149
  • VG Frankfurt/Oder, 10.02.2005 - 2 L 540/04

    Straßenverkehrsrecht: Entziehung der Fahrerlaubnis nach Cannabis-Konsum zur

  • VG Frankfurt/Oder, 23.04.2012 - 2 L 56/12

    Entziehung der Fahrerlaubnis; Nichtbeibringung eines medizinisch-psychologischen

  • VG Minden, 02.12.2010 - 9 L 627/10

    Anordnung der Pflicht zur Vorlage eines medizinisch-psychologischen Gutachtens

  • VG Frankfurt/Oder, 24.04.2006 - 2 L 16/06

    Straßenverkehrsrecht: Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Nichtbeibringung eines

  • VG Gießen, 19.08.2002 - 6 G 2519/02

    FAHRERLAUBNIS; ENTZIEHUNG; BETÄUBUNGSMITTEL; EINNAHME; BESITZ

  • VG Minden, 27.02.2002 - 3 K 1370/01

    Entziehung der Fahrerlaubnis; Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen; Zweifel an

  • VG Sigmaringen, 11.09.2001 - 4 K 1004/01

    Fahrerlaubnisentziehung - verweigerte Gutachtenbeibringung

  • VG Karlsruhe, 02.02.2001 - 10 K 3593/00

    Fahrerlaubnisentziehung - gelegentlicher Cannabis-Konsum)

  • VG Neustadt, 01.12.2006 - 3 L 1778/06
  • VG Neustadt, 27.10.2006 - 3 L 1596/06
  • VG Neustadt, 11.10.1999 - 9 L 2398/99
  • VG Neustadt, 14.07.2005 - 3 L 1090/05
  • VG Karlsruhe, 17.04.2001 - 5 K 1175/00

    Straßenverkehrsrecht: Entziehung der Fahrerlaubnis nach Drogenkonsum, Anforderung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht