Rechtsprechung
   OVG Rheinland-Pfalz, 12.05.2016 - 1 A 10842/15.OVG   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,11088
OVG Rheinland-Pfalz, 12.05.2016 - 1 A 10842/15.OVG (https://dejure.org/2016,11088)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 12.05.2016 - 1 A 10842/15.OVG (https://dejure.org/2016,11088)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 12. Mai 2016 - 1 A 10842/15.OVG (https://dejure.org/2016,11088)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,11088) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 2 Abs 4 UmwRG, § 109 VwGO, § 300 ZPO
    Entscheidung durch Zwischenurteil; Tenorierung des Obergerichts bei fehlerhaftem erstinstanzlichen Prozessurteil; (keine) Verwirkung eines Rechtsbehelfs einer anerkannten Umweltvereinigung in der Zeit der Anfechtung der Genehmigung durch den Genehmigungsinhaber

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UmwRG § 2 Abs. 4; VwGO § 109; ZPO § 300
    Anerkannte Umweltvereinigung; inkorrete Entscheidung; Prozessurteil; Vertrauen; Verwirkung; Zulässigkeit der Klage; Zwischenurteil

  • rechtsportal.de

    Berufungsantrag betreffend die Abänderung eines Zwischenurteils; Vorabentscheid über die Zulässigkeit der Klage durch Zwischenurteil; Verwirkung eines Rechtsbehelfs einer anerkannten Umweltvereinigung; Klärung einer entscheidungsreifen Zulässigkeitsfrage; Heranziehung der Grundsätze der Verwirkung der nachbarlichen Abwehrposition bei fehlender Zustellung einer Baugenehmigung im Baunachbarrecht

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Umweltvereinigung legt Widerspruch ein: Verwirkung kann nicht eintreten!

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Berufungsantrag betreffend die Abänderung eines Zwischenurteils; Vorabentscheid über die Zulässigkeit der Klage durch Zwischenurteil; Verwirkung eines Rechtsbehelfs einer anerkannten Umweltvereinigung; Klärung einer entscheidungsreifen Zulässigkeitsfrage; Heranziehung der Grundsätze der Verwirkung der nachbarlichen Abwehrposition bei fehlender Zustellung einer Baugenehmigung im Baunachbarrecht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä. (3)

  • examensrelevant.de (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    § 80b I 1, II VwGo, § 109
    Fortdauer der aufschiebenden Wirkung in Berufung

  • examensrelevant.de (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    § 80 b II VwGO
    Fortdauer der aufschiebenden Wirkung in Berufung

  • Alpmann Schmidt | RÜ2(kostenpflichtig) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Unzulässigkeit der Klage schließt Zwischenurteil aus

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2016, 798
  • BauR 2016, 1300
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Koblenz, 19.05.2017 - 4 K 1362/16

    Genehmigung für drei Windenergieanlagen bei Birkenfeld aufgehoben

    Auf die Berufung des Klägers hat das Ober- verwaltungsgericht Rheinland-Pfalz mit Zwischenurteil vom 12. Mai 2016 - 1 A 10842/15.OVG festgestellt, dass die vorliegende Klage zulässig ist.

    Die nach dem rechtskräftigen Zwischenurteil des Oberverwaltungsgerichts Rhein- land-Pfalz vom 12. Mai 2016 - 1 A 10842/15.OVG - zulässige Klage hat in der Sache Erfolg.

  • VG Hamburg, 29.01.2018 - 15 K 6234/17

    Erfolglose Klage einer Eigentümergemeinschaft gegen die Verlängerung der Start-

    Insoweit konnte die Kammer nur durch Endurteil und nicht, wie von Klägerseite beantragt, durch Zwischenurteil nach § 109 VwGO entscheiden, da über die Zulässigkeit der Klage nur dann durch Zwischenurteil entschieden werden kann, wenn die Zulässigkeit bejaht wird (vgl. mit eingehender Begründung OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 12.5.2016, 1 A 10842/15, juris Rn. 20 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht