Rechtsprechung
   OVG Rheinland-Pfalz, 13.12.2002 - 2 A 11104/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,5224
OVG Rheinland-Pfalz, 13.12.2002 - 2 A 11104/02 (https://dejure.org/2002,5224)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 13.12.2002 - 2 A 11104/02 (https://dejure.org/2002,5224)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 13. Dezember 2002 - 2 A 11104/02 (https://dejure.org/2002,5224)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,5224) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 87 Abs 1 S 2 Nr 3 GemO RP, § 88 Abs 3 GemO RP, § 88 Abs 1 GemO RP, § 70 BBG, § 2 Abs 2 BBesG
    Ablieferung von Vergütungen der kommunalen Wahlbeamten in kommunalen Unternehmen

  • judicialis

    LBG § 78; ; LBG § 78 Satz 1; ; LBG § 78 Satz 2; ; LBG § 78 a; ; LBG § 105 a; ; BGB § 195 a.F.; ; BGB § ... 242; ; GemO § 87 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3; ; GemO § 88 Abs. 1; ; GemO § 88 Abs. 1 Satz 1; ; GemO § 88 Abs. 1 Satz 2; ; GemO § 88 Abs. 1 Satz 3; ; GemO § 88 Abs. 1 Satz 4; ; GemO § 88 Abs. 1 Satz 5; ; GemO § 88 Abs. 3; ; BBG § 70; ; Saarl.BG § 85; ; BBesG § 2 Abs. 1; ; BBesG § 2 Abs. 2; ; LPlG § 16 Abs. 1; ; LKomBesVO § 2; ; LKomBesVO § 2 Abs. 2 Satz 4; ; VwGO § 132 Abs. 2; ; VwGO § 155 Abs. 1 Satz 1; ; VwGO § 167; ; ZPO § 708 Nr. 10; ; ZPO § 711

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Ablieferung von Sitzungsgeldern eines Oberbürgermeisters für die Teilnahme an Aufsichtsrats- und Ausschusssitzungen; Abführung von Vergütungen aus Tätigkeiten für kommunale Unternehmen; Verjährung eines Ablieferungsanspruchs; Rechtliche Einordnung der Tätigkeit von ...

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 2003, 889
  • DVBl 2003, 617
  • DÖV 2003, 381
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BGH, 21.04.2005 - III ZR 264/04

    Amtshaftung wegen unrichtiger Auskunft über das zukünftige Gehalt eines

    Auch in der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts ist ein solcher Ausschluß von Schadensersatzansprüchen wegen Verletzung der beamtenrechtlichen Fürsorgepflichten nicht erwogen worden (vgl. z.B. BVerwG Buchholz 240 § 48 BBesG Nr. 7 S. 4; Buchholz 232 § 79 BBG Nr. 78 S. 4; siehe auch OVG Koblenz NVwZ 2003, 889, 892).
  • VG Braunschweig, 16.11.2005 - 1 A 162/05

    Abführungspflicht bei Zuwendungen an Mandatsträger - Abgeordnete - ohne

    Der Rechtsgedanke der Verwirkung ist Ausfluss des Grundsatzes von Treu und Glauben, der seinerseits zu einer Begrenzung eines an sich gegebenen Ablieferungsanspruchs führen kann (vgl. OVG Koblenz, Urt. vom 13.12.2002 - 2 A 11104/02, NVwZ 2003, 889).
  • VG Minden, 07.04.2011 - 4 K 567/11

    Kreisbeamter darf Vergütungen weitgehend behalten

    Was zum Hauptamt und was zum Nebenamt gehört, bestimmt der Dienstherr kraft seiner Organisationsgewalt - vgl. BVerwG, Urteile vom 23.04.1998 - BVerwG 2 C 19.97 -, BVerwGE 106, 324, auch in juris, vom 17.12.1981 - BVerwG 2 C 3.81, juris, und vom 23.09.1975 - BVerwG II C 19.71 -, BVerwGE 49, 184 ff.; OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 13.12.2002 - 2 A 11104/02 -, juris Rn. 21 - und wird in der Regel durch Stellenbeschreibungen, Geschäftsverteilungspläne, allgemeine Dienstvorschriften oder -anweisungen oder entsprechende (Einzel-)Weisungen gegenüber dem jeweiligen Amtsträger konkretisiert.
  • BVerwG, 20.12.2011 - 2 B 49.11

    Ablieferung von Vergütungen aus Nebentätigkeiten; Verzicht auf den

    Die von der Beschwerde geltend gemachte Divergenz im Sinne des § 127 Nr. 1 BRRG, § 132 Abs. 2 Nr. 2 VwGO zum Urteil des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz vom 13. Dezember 2002 - 2 A 11104/02 - (NVwZ 2003, 889 ff.) und dem Beschluss des Sächsischen Oberverwaltungsgerichts vom 11. März 2010 - 2 A 145/09 - (juris) rechtfertigt die Zulassung der Revision ebenfalls nicht, weil die Entscheidungen zur rheinland-pfälzischen Nebentätigkeitsverordnung und dem entsprechenden Landesbeamtenrecht sowie zum Einigungsvertrag bzw. § 69 BBG a.F und den Vorschriften der Bundesnebentätigkeitsverordnung und damit zu anderen Rechtsvorschriften ergangen sind.
  • VG Braunschweig, 16.11.2005 - 1 A 163/05

    Abführung von Zuwendungen an Mandatsträger

    Der Rechtsgedanke der Verwirkung ist Ausfluss des Grundsatzes von Treu und Glauben, der seinerseits zu einer Begrenzung eines an sich gegebenen Ablieferungsanspruchs führen kann (vgl. OVG Koblenz, Urt. vom 13.12.2002 - 2 A 11104/02, NVwZ 2003, 889).
  • VG Minden, 07.04.2011 - 4 K 1481/09

    Kreisbeamter darf Vergütungen weitgehend behalten

    Was zum Hauptamt und was zum Nebenamt gehört, bestimmt der Dienstherr kraft seiner Organisationsgewalt - vgl. BVerwG, Urteile vom 23.04.1998 - BVerwG 2 C 19.97 -, BVerwGE 106, 324, auch in juris, vom 17.12.1981 - BVerwG 2 C 3.81, juris, und vom 23.09.1975 - BVerwG II C 19.71 -, BVerwGE 49, 184 ff.; OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 13.12.2002 - 2 A 11104/02 -, juris Rn. 21 - und wird in der Regel durch Stellenbeschreibungen, Geschäftsverteilungspläne, allgemeine Dienstvorschriften oder -anweisungen oder entsprechende (Einzel-)Weisungen gegenüber dem jeweiligen Amtsträger konkretisiert.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht