Rechtsprechung
   OVG Saarland, 24.07.2014 - 1 B 32/14.NC, 1 B 32/14.NC   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,18702
OVG Saarland, 24.07.2014 - 1 B 32/14.NC, 1 B 32/14.NC (https://dejure.org/2014,18702)
OVG Saarland, Entscheidung vom 24.07.2014 - 1 B 32/14.NC, 1 B 32/14.NC (https://dejure.org/2014,18702)
OVG Saarland, Entscheidung vom 24. Juli 2014 - 1 B 32/14.NC, 1 B 32/14.NC (https://dejure.org/2014,18702)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,18702) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Rechtsprechungsdatenbank Saarland

    Art 12 Abs 1 GG, Art 3 Abs 1 GG, § 5 Abs 2 KapVO SL, § 5 Abs 3 KapVO SL
    Zulassung zum Studium der Humanmedizin; Weitergeltung einer ohne Ausfertigungsvermerk bekannt gemachten Änderung der Studienordnung

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Weitergeltung einer ohne Ausfertigungsvermerk bekannt gemachten Änderung der Studienordnung für das Medizinstudium durch Umsetzung der Änderung mit Beginn des Wintersemesters (2013/2014)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Weitergeltung einer ohne Ausfertigungsvermerk bekannt gemachten Änderung der Studienordnung für das Medizinstudium durch Umsetzung der Änderung mit Beginn des Wintersemesters (2013/2014)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Sachsen-Anhalt, 29.04.2015 - 3 M 69/15

    Hochschulzulassungsrecht (Humanmedizin 1. Fachsemester)

    Da die Gruppengröße für die Seminare durch den Verordnungsgeber normativ bestimmt worden ist und damit auch eine normative Wertung des anzusetzenden Ausbildungsaufwandes vorliegt, braucht die Überprüfung der tatsächlichen Ausbildungsverhältnisse nicht zu erfolgen (vgl. zum Vorgehenden: OVG Saarland, Beschl. v. 24.07.2014 - 1 B 32/14.NC, 1 B 32/14.NC u.a. -, juris Rdnr. 36; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschl. v. 25.05.2007 - 13 C 125/07 -, juris Rdnr. 19 f.; VGH Baden-Württemberg, Urt. v. 23.11.2005 - NC 9 S 140/05 -, juris Rdnr. 56 f.).
  • OVG Niedersachsen, 24.04.2015 - 2 NB 78/15

    Reichweite der Vorlagepflicht nach VwGO § 99 Abs 1 S 1 in Numerus

    Im Übrigen ist neues Vorbringen im Beschwerdeverfahren ohnehin nicht generell ausgeschlossen (vgl. Senatsbeschl. v. 30.11.2004 - 2 NB 430/03 -, NVwZ-RR 2005, 409; OVG Berlin-Brandenburg, Beschl. v. 29.1.2007 - OVG 5 NC 136.06 -, juris; OVG Saarlouis, Beschl. v. 24.7.2014 - 1 B 32/14.NC -, juris; OVG Bautzen, Beschl. v. 29.1.2015 - 3 B 100/14 -, juris); hier war es im Hinblick auf die fehlerhafte Rechtsmittelbelehrung auch nicht auf eine Geltendmachung innerhalb der Frist des § 146 Abs. 4 Satz 1 VwGO beschränkt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht