Rechtsprechung
   OVG Sachsen, 03.07.2002 - NC 2 C 2/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,22097
OVG Sachsen, 03.07.2002 - NC 2 C 2/02 (https://dejure.org/2002,22097)
OVG Sachsen, Entscheidung vom 03.07.2002 - NC 2 C 2/02 (https://dejure.org/2002,22097)
OVG Sachsen, Entscheidung vom 03. Juli 2002 - NC 2 C 2/02 (https://dejure.org/2002,22097)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,22097) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OVG Sachsen, 31.08.2009 - NC 2 B 407/08

    Tiermedizin Leipzig; Wintersemester 2008/2009; Stellenplan;

    Die vom Antragsteller dargelegten Gründe, auf deren Prüfung der Senat nach § 146 Abs. 4 Satz 6 VwGO auch in Hochschulzulassungsverfahren grundsätzlich beschränkt ist (vgl. Beschl. v. 3.7.2002 - NC 2 C 2/02 - juris), führen nicht zu einer Änderung des angegriffenen Beschlusses.
  • OVG Sachsen, 17.08.2009 - NC 2 B 421/08

    Krankenversorgungsabzug; Schwundberechnung

    Die von der Antragstellerin dargelegten Gründe, auf deren Prüfung der Senat nach § 146 Abs. 4 Satz 6 VwGO auch in Hochschulzulassungsverfahren grundsätzlich beschränkt ist (vgl. Beschl. v. 3.7.2002 - NC 2 C 2/02 - juris), führen nicht zu einer Änderung des angegriffenen Beschlusses.
  • OVG Sachsen, 14.09.2009 - NC 2 B 334/09

    Auffüllgrenze; Medizin; Zulassung

    Die von der Antragsgegnerin dargelegten Gründe, auf deren Prüfung der Senat nach § 146 Abs. 4 Satz 6 VwGO auch in Hochschulzulassungsverfahren grundsätzlich beschränkt ist (vgl. Beschl. v. 3.7.2002 - NC 2 C 2/02 - juris), führen zu einer Änderung des angegriffenen Beschlusses.
  • VG Osnabrück, 02.11.2011 - 1 C 15/11

    Außerkapazitäre Zulassung zum Bachelorstudiengang Psychologie im WS 2011/2012 an

    Abgesehen davon fragen beurlaubte Studierende während ihrer Beurlaubung keine Lehrleistungen nach und nehmen daher auch keine Lehrkapazität der Hochschule in Anspruch (vgl. Zimmerling / Brehm, Hochschulkapazitätsrecht, Rn. 271; OVG Sachsen, B. v. 03.07.2002, NC 2 C 2/02, juris Rn. 4-5).
  • VG Osnabrück, 06.11.2009 - 1 C 13/09

    Außerkapazitäre Zulassung zum Bachelorstudiengang Psychologie (WS 2009/2010)

    Näher liegend - und die tatsächliche Verteilung der Studierenden auf die Fachsemester auch genauer abbildend - ist die Herausnahme beurlaubter Studierender während des Zeitraums der Beurlaubung (vgl. Zimmerling / Brehm, Hochschulkapazitätsrecht, Rn. 271; OVG Sachsen, B. v. 03.07.2002, NC 2 C 2/02, juris Rn. 4-5).
  • OVG Sachsen, 05.08.2009 - NC 2 B 427/08

    Hochschulrecht; Hochschulzulassung; Auffüllgrenze

    Diese Vorschrift ist auch in Hochschulzulassungsverfahren grundsätzlich anzuwenden (vgl. SächsOVG, Beschl. v. 3.7.2002 - NC 2 C 2/02 - juris).
  • OVG Sachsen, 30.07.2009 - NC 2 B 2/09

    Hochschulrecht; Hochschulzulassung; Auffüllgrenze

    Die von der Antragstellerin dargelegten Gründe, auf deren Prüfung der Senat nach § 146 Abs. 4 Satz 6 VwGO auch in Hochschulzulassungsverfahren grundsätzlich beschränkt ist (vgl. Beschl. v. 3.7.2002 - NC 2 C 2/02 - juris), führen zu einer Änderung des angegriffenen Beschlusses.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht