Rechtsprechung
   OVG Sachsen, 03.08.2010 - NC 2 B 441/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,16626
OVG Sachsen, 03.08.2010 - NC 2 B 441/08 (https://dejure.org/2010,16626)
OVG Sachsen, Entscheidung vom 03.08.2010 - NC 2 B 441/08 (https://dejure.org/2010,16626)
OVG Sachsen, Entscheidung vom 03. August 2010 - NC 2 B 441/08 (https://dejure.org/2010,16626)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,16626) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Justiz Sachsen

    SächsZZVO § 2 Abs. 2, § 4 S. 2
    Zahnmedizin Leipzig, Auffüllgrenze

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Nichtaustauschbarkeit von Vollstudienplätzen und Teilstudienplätzen wegen der Eigenschaft als Studienplätze eigener Art; Erforderlichkeit der Zugrundelegung der Studentenzahlen der jeweils vorausgegangenen zwei Fachsemester bei der Ermittlung der Zahl der Studierenden ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Nichtaustauschbarkeit von Vollstudienplätzen und Teilstudienplätzen wegen der Eigenschaft als Studienplätze eigener Art; Erforderlichkeit der Zugrundelegung der Studentenzahlen der jeweils vorausgegangenen zwei Fachsemester bei der Ermittlung der Zahl der Studierenden ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Niedersachsen, 16.04.2014 - 2 NB 145/13

    Vorläufiger Rechtsschutz auf Zulassung zum Studium der Humanmedizin im

    Er legt im Eilverfahren - ausgehend davon, dass es, wie oben erörtert, keine verbindliche Vorgabe eines gegenteiligen Rechenmodells in der Kapazitätsverordnung oder im Staatsvertrag gibt - lediglich das vom Verordnungsgeber abstrakt vorgegebene Berechnungsmodell zugrunde und ermittelt anhand der als zutreffend erkannten Berechnungsgrößen die für die höheren Semester zur Verfügung stehende Kapazität (vergl. zum Ganzen auch Sächs. OVG, Beschl. v. 18.6.2001 - NC 2 C 32/00 -, juris Rdnr. 38 u. v. 3.8.2010 - NC 2 B 441/08 -, juris Rdnr. 9, das jedenfalls im Ergebnis - Beibehaltung der Berechnungsmodalität bei Zugrundelegung zutreffender Zulassungszahlen - vergleichbar vorgeht).
  • VGH Baden-Württemberg, 30.03.2011 - NC 9 S 2780/10

    Anwendbarkeit der Gesamtbetrachtung der Belegung im vorklinischen Teil auf die

    Sie wird - soweit ersichtlich - auch von der Rechtsprechung praktiziert (vgl. etwa Sächs. OVG, Beschluss vom 03.08.2010 - NC 2 B 441/08 - sowie VG Halle/Saale, Beschluss vom 14.01.2010 - 3 B 101/09 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht