Rechtsprechung
   OVG Sachsen, 14.10.2009 - NC 2 B 357/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,15623
OVG Sachsen, 14.10.2009 - NC 2 B 357/09 (https://dejure.org/2009,15623)
OVG Sachsen, Entscheidung vom 14.10.2009 - NC 2 B 357/09 (https://dejure.org/2009,15623)
OVG Sachsen, Entscheidung vom 14. Januar 2009 - NC 2 B 357/09 (https://dejure.org/2009,15623)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,15623) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Justiz Sachsen

    DAVOHS § 8
    Tiermedizin Leipzig; Sommersemester 2009; 4. Fachsemester

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Zulassung zu einem Studium der Tiermedizin im 4. Fachsemester an der Universität Leipzig in Sachsen für das Sommersemester 2009; Anspruch auf Erhöhung der Auffüllgrenze für das Studium der Tiermedizin wegen unrechtmäßiger Abzüge von Lehrdeputat in der ...

  • Judicialis

    DAVOHS § 8

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anspruch auf Zulassung zu einem Studium der Tiermedizin im 4. Fachsemester an der Universität Leipzig in Sachsen für das Sommersemester 2009; Anspruch auf Erhöhung der Auffüllgrenze für das Studium der Tiermedizin wegen unrechtmäßiger Abzüge von Lehrdeputat in der ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • OVG Sachsen, 31.07.2013 - NC 2 B 266/13

    Krankenversorgungsabzug, Deputatsermäßigungen Dekan, Studiendekan, Prodekan,

    Der erkennende Senat hat zuletzt in seinem Beschluss vom 14. Oktober 2009 - NC 2 B 357/09 - zu der Vorgängerbestimmung § 8 Abs. 1 und 2 DAVOHS (2003) ausgeführt: "Bei seiner Ermessensentscheidung muss das Rektoratskollegium zum einen den verfassungsrechtlich verankerten Zulassungsanspruch der Studienbewerber und zum anderen die Gründe, die für die Verminderung der Lehrverpflichtung des Stelleninhabers sprechen, aufgrund eines vollständig ermitteltem Sachverhalts und unter Berücksichtigung des den infrage stehenden Belangen zukommenden Gewichts abgewogen haben.

    Eine darüber hinaus beantragte Reduzierung wegen der Vorbereitung des Leipziger Tierärztekongresses (vgl. hierzu Senatsbeschl. v. 14. Oktober 2009 a. a. O.) blieb dagegen im Rektoratsbeschluss außer Betracht, der abweichend von der beantragten Reduzierung um 25 % lediglich eine Ermäßigung von 12,5 % gewährt.

    17 c) Auch gegen die Ermäßigung der Lehrverpflichtung des Studiendekans in Höhe von 25 % gemäß § 8 Abs. 2 DAVOHS (2011) bestehen keine Bedenken (vgl. Senatsbeschl. v. 14. Oktober 2009 a. a. O.).

    Das Verwaltungsgericht hat ausgeführt, die Ermäßigungen seien durch § 8 Abs. 5 DAVOHS (2011) gerechtfertigt, und hierzu auf die Rechtsprechung des erkennenden Senats verwiesen (zuletzt Beschl. v. 14. Oktober 2009 a. a. O.).

  • OVG Sachsen, 31.07.2013 - NC 2 B 294/13

    Regellehrverpflichtung, Deputatsermäßigungen Dekan, Prodekan, Schwundberechnung

    Der erkennende Senat hat zuletzt in seinem Beschluss vom 14. Oktober 2009 - NC 2 B 357/09 - zu der Vorgängerbestimmung § 8 Abs. 1 und 2 DAVOHS (2003) ausgeführt:.

    Eine darüber hinaus beantragte Reduzierung wegen der Vorbereitung des Leipziger Tierärztekongresses (vgl. hierzu Senatsbeschl. v. 14. Oktober 2009 a. a. O.) blieb dagegen im Rektoratsbeschluss außer Betracht, der abweichend von der beantragten Reduzierung um 25 % lediglich eine Ermäßigung von 12,5 % gewährt.

    Das Verwaltungsgericht hat ausgeführt, die Ermäßigungen seien durch § 8 Abs. 5 DAVOHS (2011) gerechtfertigt, und hierzu auf die Rechtsprechung des erkennenden Senats verwiesen (zuletzt Beschl. v. 14. Oktober 2009 a. a. O.).

  • VG Leipzig, 12.12.2012 - NC 2 L 303/12

    Hinreichende Einbeziehung von Patienten in Tageskliniken in die Berechnung des

    Fehlt eine solche Regelung, kann die Immatrikulation nur in das 1. oder in das dem Ausbildungsstand entsprechende Fachsemester erfolgen (SächsOVG, Beschl. v. 30.4.2009, SächsVBl. 2009, 192 f.; Beschl. v. 14.10.2009 - NC 2 B 357/09 - [...]).

    In der Rechtsprechung ist geklärt, dass sich aus Verfassungsrecht, insbesondere aus dem Grundrecht auf Ausbildungsfreiheit und aus dem Gleichheitssatz, keine weitergehenden Rechte der Studienbewerber ergeben (SächsOVG, Beschl. v. 30.4.2009, SächsVBl. 2009, 192 f.; Beschl. v. 14.10.2009 - NC 2 B 357/09 - [...]).

  • VG Leipzig, 01.02.2016 - 2 L 769/15
    Diese Deputatsminderung ist auch gerechtfertigt (vgl. SächsOVG, Beschl. v. 14.10.2009 - NC 2 B 357/09 - TM, Rn. 9, ,).

    Ebenso ist in der Rechtsprechung anerkannt, dass für die Tätigkeit als Vorsitzender des ärztlichen Prüfungsausschusses eine Deputatsminderung von 2 LVS gewährt werden kann (vgl. OVG Berlin-Brandenburg, Beschl. v. 17.2.2012 - OVG 5 NC 49.12 -, Rn. 27; SächsOVG, Beschl. v. 14.10.2009 - NC 2 B 357/09 - TM, Rn. 10; Beschl. v. 21.2.2005 - NC 2 L 8/04 -, ).

  • OVG Niedersachsen, 02.01.2017 - 2 NB 108/16

    Zulassung zum Studium der Zahnmedizin; Sommersemester 2016; Schwundberechnung

    Die Antragsgegnerin hat schließlich zu Recht darauf hingewiesen, dass Deputatsreduzierungen für Vorsitzende medizinischer Prüfungsausschüsse - überwiegend in gleicher Höhe - auch in der Rechtsprechung anderer Gerichte anerkannt werden (Sächsisches OVG, Beschl. v. 14.10.2009 - NC 2 B 357/09 -, v. 31.7.2013 - NC 2 B 547/12 -, u. v. 27.4.2016 - 2 B 59/16.NC -, VG Leipzig, Beschl. v. 17.02.2012 - 2 L 769/15.NC -, u. v. 1.2.2016 - 2 L 769/15.NC -, VG Berlin, Beschl. v. 17.12.2014 - 3 L 728.14 -, sämtlich in juris).
  • VG Leipzig, 12.12.2012 - NC 2 L 301/12

    Möglichkeit einer Stellenstreichung durch eine Hochschule i.R.d. ihr zustehenden

    Das kann aber auch dahinstehen, da das Sächsische Oberverwaltungsgericht in seinem Beschluss vom 14.10.2009 eine diesbezüglich Deputatsminderung bereits anerkannt hat (-NC 2 B 357/09 - [...]).
  • OVG Sachsen, 27.04.2016 - 2 B 59/16

    Zahnmedizin; Diskrepanz von personeller und ausstattungsbedingter Kapazität;

    Insoweit ist auf die gegenüber der Vorgängerbestimmung enger gefasste Bestimmung des § 8 Abs. 2 DAVOHS 2011 hinzuweisen, die im Gegensatz zur früheren Rechtslage die Ermäßigung bis zu 25 % unter Berücksichtigung des Lehrbedarfs im jeweiligen Fach vorsieht.13 Zu den von der Beschwerde weiter gerügten Deputatsreduzierungen für die Vorsitzenden von Prüfungsausschüssen verweist der Senat auf seine ständige Rechtsprechung (vgl. Beschl. v. 14. Oktober 2009 - NC 2 B 357/09 -, juris Rn. 10).
  • OVG Sachsen, 31.07.2013 - NC 2 B 547/12

    Stellenstreichung, Deputatsreduzierung Prüfungsausschussvorsitzender,

    Das Verwaltungsgericht hat ausgeführt, die Ermäßigungen seien durch § 8 Abs. 5 DAVOHS (2011) gerechtfertigt, und hierzu auf die Rechtsprechung des erkennenden Senats verwiesen (zuletzt Beschl. v. 14. Oktober 2009 - NC 2 B 357/09 -, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht