Rechtsprechung
   OVG Sachsen, 20.09.2010 - 3 B 440/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,19332
OVG Sachsen, 20.09.2010 - 3 B 440/09 (https://dejure.org/2010,19332)
OVG Sachsen, Entscheidung vom 20.09.2010 - 3 B 440/09 (https://dejure.org/2010,19332)
OVG Sachsen, Entscheidung vom 20. September 2010 - 3 B 440/09 (https://dejure.org/2010,19332)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,19332) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Justiz Sachsen

    AufenthG § 55; VwGO § 114 S. 2
    Ausweisung, Kindeswohl, Nachholen von Ermessenserwägungen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Besonderer Ausweisungsschutz wegen eines fünfjährigen rechtmäßigen Aufenthalts in der BRD; Abschiebungsschutz eines ausländischen Vaters wegen seines minderjährigen deutschen Kindes als besonderer, die familiären Interessen wahrender Schutz; Berücksichtigung ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Besonderer Ausweisungsschutz wegen eines fünfjährigen rechtmäßigen Aufenthalts in der BRD; Abschiebungsschutz eines ausländischen Vaters wegen seines minderjährigen deutschen Kindes als besonderer, die familiären Interessen wahrender Schutz; Berücksichtigung ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OVG Sachsen, 08.03.2011 - 3 B 230/10

    Unzumutbarkeit einer während eines Visumverfahrens auch nur vorübergehenden

    Im Ansatz zutreffend ist zwar die Erwägung, dass eine Trennung von noch sehr kleinen Kindern zum Zwecke der Nachholung des Visumverfahrens im Hinblick auf Art. 6 Abs. 1 GG unzumutbar sein kann, wenn diese den selbst nur vorübergehenden Charakter einer räumlichen Trennung nicht begreifen und die Trennung rasch als endgültigen Verlust erfahren (vgl. BVerfG, Beschl. v. 23. Januar 2006, NVwZ 2006, 682; SächsOVG, Beschl. v. 20. September 2010 - 3 B 440/09).
  • OVG Sachsen, 07.04.2011 - 3 D 159/10

    Abschiebung, Befristung, Regelfall

    Insbesondere dann, wenn sicherheitsrechtliche Belange des Staates berührt sind, gebieten etwa Art. 6 Abs. 1 und Abs. 2 GG sowie Art. 8 Abs. 1 EMRK nicht generell eine Befristung der Abschiebung, sondern lediglich eine Abwägung nach Maßgabe des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit (vgl. BVerfG, Beschl. v. 23. Januar 2006, InfAuslR 2006, 32; ferner BVerwG, a. a. O.; SächsOVG, Beschl. v. 20. September 2010 - 3 B 440/09 -, juris Rn. 6 ff.; Beschl. v. 5. März 2008 - 3 BS 278/07 -, juris Rn. 3; OVG Lüneburg, Beschluss vom 20. Mai 2009 - 11 ME 110/09 -, juris Rn. 10).
  • OVG Sachsen, 28.09.2010 - 3 B 412/09

    Abschiebung, Duldung, Vater-Kind-Beziehung, Kleinkind

    Dabei ist grundsätzlich eine Betrachtung des Einzelfalls geboten, bei der auf der einen Seite die familiären Bindungen zu berücksichtigen sind, auf der anderen Seite aber auch die sonstigen Umstände des Falles (BVerfG, Beschl. v. 23.01.2006, NVwZ 2006, 682; SächsOVG, Beschl. v. 20.9.2010 - 3 B 440/09 -).
  • OVG Sachsen, 02.10.2015 - 3 B 275/15

    Ausweisung; Regelausweisung; Ausnahme; Kindeswohl; Sperrwirkung

    Zwar kommt dem Kindeswohl eine ausschlaggebende Bedeutung zu (SächsOVG, Beschl. v. 5. März 2008 - 3 BS 278/07 -, juris Rn. 5; Beschl. v. 20. September 2010 - 3 B 440/09 -, juris Rn. 7 ff. m. w. N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht