Rechtsprechung
   OVG Sachsen, 29.12.2009 - 2 B 578/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,11578
OVG Sachsen, 29.12.2009 - 2 B 578/09 (https://dejure.org/2009,11578)
OVG Sachsen, Entscheidung vom 29.12.2009 - 2 B 578/09 (https://dejure.org/2009,11578)
OVG Sachsen, Entscheidung vom 29. Dezember 2009 - 2 B 578/09 (https://dejure.org/2009,11578)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,11578) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Justiz Sachsen

    SächsBG § 143a
    Altersteilzeit; Prognose; Ermessensausübung; Beamtengruppen; Außerordentlich gewichtige persönliche Gründe

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Einstweiliger Rechtsschutz i.R.d. Antrags eines Beamten auf Gewährung von Altersteilzeit im Blockmodell aufgrund seiner gesundheitlichen Situation; Berufung einer Behörde auf eine anhand der ihr zugrunde gelegten tatsächlichen Anforderungen nicht überprüfbare ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Einstweiliger Rechtsschutz i.R.d. Antrags eines Beamten auf Gewährung von Altersteilzeit im Blockmodell aufgrund seiner gesundheitlichen Situation; Berufung einer Behörde auf eine anhand der ihr zugrunde gelegten tatsächlichen Anforderungen nichtüberprüfbare ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 2010, 463
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Sachsen, 23.10.2013 - 2 A 112/11

    Altersteilzeit, Ermessen

    Der vom Kläger am 12. November 2009 beantragte Eilrechtsschutz wurde vom Verwaltungsgericht mit Beschluss vom 9. Dezember 2009 - 3 L 355/09 - abgelehnt; die hiergegen gerichtete Beschwerde des Klägers wurde vom erkennenden Senat mit Beschluss vom 29. Dezember 2009 - 2 B 578/09 - zurückgewiesen.

    Da der Kläger über den 1. Januar 2010 hinaus vollzeitbeschäftigt tätig gewesen sei, könne diese Voraussetzung nicht mehr erfüllt werden; der Kläger habe mit Verstreichen des 31. Dezember 2009 die Möglichkeit, nach § 143a SächsBG die Gewährung von Altersteilzeit bewilligt zu bekommen, unwiderruflich verloren (vgl. SächsOVG, Beschl. v. 29. Dezember 2009 - 2 B 578/09 -, juris).

    Die Differenzierung nach Altersgruppen lässt sich sachlich begründen, da mit zunehmender Nähe des Ruhestands das Prognoserisiko des Beklagten und die Dauer der Freistellungsphase sinken (vgl. auch die Ausführungen im Senatsbeschl. v. 29. Dezember 2009 - 2 B 578/09 - a. a. O. Rn. 20 zum allgemeinen Gleichbehandlungsgrundsatz).

  • OVG Sachsen, 04.11.2011 - 2 B 204/10

    Altersteilzeit, Anspruch, Streitwert

    Vor diesem Hintergrund ist die Vorschrift beim Streit über die Gewährung von Arbeitszeitmodellen anwendbar (Beschl. d. Senats v. 11. Februar 2010 - 2 B 578/09 -; im Ergebnis ebenso: BVerwG, Beschl. v. 29. April 2004 - 2 C 21.03 -, mit Streitwertfestsetzung abrufbar unter: http://www.bundesverwaltungsgericht.de/media/archive/2147.pdf; SächsOVG, Beschl. v. 7. November 2008 - 2 E 259/07 - zum entsprechenden § 13 Abs. 4 Satz 2 GKG a. F.; a. A.: OVG NRW, Beschl. v. 23. Oktober 2008 - 6 E 1010/08 -, juris).9 Der Beschluss ist unanfechtbar (§ 152 Abs. 1 VwGO, § 68 Abs. 1 Satz 5, § 66 Abs. 3 S. 3 GKG).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht