Rechtsprechung
   OVG Sachsen, 30.03.2017 - 3 C 19/16   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,8771
OVG Sachsen, 30.03.2017 - 3 C 19/16 (https://dejure.org/2017,8771)
OVG Sachsen, Entscheidung vom 30.03.2017 - 3 C 19/16 (https://dejure.org/2017,8771)
OVG Sachsen, Entscheidung vom 30. März 2017 - 3 C 19/16 (https://dejure.org/2017,8771)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,8771) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Justiz Sachsen

    GG Art. 100 Abs. 1 GG Art. 80 ... Abs. 1 Satz 3 SächsVerf Art. 75 Abs. 1 Satz 3 SächsVerf Art. 81 Abs. 1 Nr. 3 SächsVerfGHG § 25 Abs. 2 Satz 1 VwGO § 47 Abs. 1 SächsPolG § 9a Abs. 1, Abs. 2 Satz 4 SächsPolG § 11 Abs. 1 Nr. 1
    Abstrakte Normenkontrolle; Polizeiverordnung; Alkoholverbot; alkoholbedingte Straftat; Verordnungsermächtigung; Zitiergebot; Richtervorlage; Einschätzungsprärogative des Gesetzgebers; Bestimmtheitsgrundsatz; konkrete Normenkontrolle

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Alkoholverbot in der Stadt Görlitz unwirksam

  • datev.de (Kurzinformation)

    Alkoholverbot in der Stadt Görlitz unwirksam

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Alkoholverbot in Görlitz unwirksam - Alkoholverbot an vier Plätzen in der Innenstadt gekippt

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Sachsen, 16.03.2018 - 3 A 556/17

    Widerruf einer Waffenbesitzkarte; Bestimmtheit; Unzuverlässigkeit;

    48 Während die aktuelle Fassung des § 5 Abs. 2 Nr. 3 Buchst. a WaffG hinsichtlich des Tatbestandmerkmals "unterstützen" bereits "Tatsachen" ausreichen lässt, "die diese Annahme rechtfertigen" (zum herabgestuften Rechtfertigungsmaßstab: vgl. SächsOVG, Normenkontrollurt. v. 30. März 2017 - 3 C 19/16 -, juris Rn. 28 f.) und damit zum Beispiel auch Vorbereitungshandlungen erfasst, setzte § 5 Abs. 2 Nr. 3 Buchst. a WaffG a. F. im Falle des Widerrufs voraus, dass der Inhaber der Waffenbesitzkarte tatsächlich verfassungsfeindliche Bestrebungen aktiv unterstützt oder verfolgt hat.
  • OVG Sachsen, 31.08.2017 - 3 C 9/17

    Abstrakte Normenkontrolle; Antragsbefugnis; Öffnung von Verkaufsstellen; Sonn-

    Denn der Beurteilungsspielraum des Normgebers ist erst dann überschritten, wenn seine Erwägungen so offensichtlich fehlsam sind, dass sie vernünftigerweise keine Grundlage für die angegriffenen gesetzgeberischen Maßnahmen abgeben können (vgl. BVerfG, Beschl. v. 29. September 2010 - 1 BvR 1789/10 -, juris Rn. 17 ff. m. w. N.; Beschl. v. 12. Dezember 2006 - 1 BvR 256/04 -, juris Rn. 64; zur Einrichtung einer Alkoholverbotszone: SächsOVG, Urt. v. 30. März 2017 - 3 C 19/16 -, juris Rn. 39 m. w. N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht