Rechtsprechung
   OVG Sachsen-Anhalt, 06.03.2000 - A 2 S 364/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,23354
OVG Sachsen-Anhalt, 06.03.2000 - A 2 S 364/98 (https://dejure.org/2000,23354)
OVG Sachsen-Anhalt, Entscheidung vom 06.03.2000 - A 2 S 364/98 (https://dejure.org/2000,23354)
OVG Sachsen-Anhalt, Entscheidung vom 06. März 2000 - A 2 S 364/98 (https://dejure.org/2000,23354)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,23354) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • VG Saarlouis, 26.06.2013 - 10 K 338/12

    Personenbeförderungsrechts (VR 040)Zur Frage der Beendigung der Mitgliedschaft

    hierzu VG Regensburg, Urteil vom 16.03.2005, RN 3 K 04.00617, zitiert nach juris; OVG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 06.03.2000, A 2 S 364/98, zitiert nach juris; OVG Thüringen, Beschluss vom 19.09.2000, EO 133/00, zitiert nach juris.

    hierzu VG Regensburg, Urteil vom 16.03.2005, RN 3 K 04.00617, zitiert nach juris; OVG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 06.03.2000, A 2 S 364/98, zitiert nach juris; OVG Thüringen, Beschluss vom 19.09.2000, EO 133/00, zitiert nach juris.

  • OVG Sachsen-Anhalt, 12.12.2002 - A 2 S 464/98

    Zweckverband, Austritt, Feststellung, Genehmigung, Grund, wichtiger, Abwasser,

    Grundsätzlich gilt aber, dass an die Möglichkeit des Austritts einer Mitgliedsgemeinde aus einem Zweckverband hohe Anforderungen zu stellen sind (vgl. OVG LSA, Beschl. v. 06.03.2000 - A 2 S 364/98 - VGH BW, Urt. v. 20.03.1989 - 1 S 247/87 -, NVwZ-RR 1990, 215, m. w. N.; SächsOVG, Beschl. v. 06.07.1995 - 3 S 156/94 -, LKV 1997, 420; Dehn, GkZ Schleswig-Holstein, § 18 Anm. 8.1; Schön, GKG Hessen, § 20 Anm. 5); denn ein Zweckverband ist für die von ihm zu erfüllende Aufgabe auf Dauer angelegt, so dass für jedes Mitglied grundsätzlich die Pflicht zur Verbandstreue besteht (Schön, a.a.O.).
  • OVG Sachsen-Anhalt, 13.01.2005 - 4 L 241/03

    Zweckverband, Kündigung, Austritt, Feststellung, Verwaltungsakt, feststellender

    Grundsätzlich gilt aber, dass an die Möglichkeit des Austritts einer Mitgliedsgemeinde aus einem Zweckverband hohe Anforderungen zu stellen sind (vgl. OVG LSA, Beschl. v. 06.03.2000 - A 2 S 364/98 - VGH BW, Urt. v. 20.03.1989 - 1 S 247/87 -, NVwZ-RR 1990, 215, m. w. N.; SächsOVG, Beschl. v. 06.07.1995 - 3 S 156/94 -, LKV 1997, 420; Dehn, GkZ Schleswig-Holstein, § 18 Anm. 8.1; Schön, GKG Hessen, § 20 Anm. 5); denn ein Zweckverband ist für die von ihm zu erfüllende Aufgabe auf Dauer angelegt, so dass für jedes Mitglied grundsätzlich die Pflicht zur Verbandstreue besteht (Schön, a.a.O.).
  • VG Gießen, 03.09.2004 - 8 E 3701/02

    Kündigung einer Mitgliedschaft in einem Zwangsverband - kommunales

    Bei der vorzunehmenden Abwägung des Einzelinteresses am Ausscheiden mit den entgegenstehenden Interessen des Zweckverbandes ist die Besonderheit zu berücksichtigen, die darin besteht, dass der Zweckverband körperschaftlich strukturiert ist, seine wahrzunehmenden Angelegenheiten in der Regel langfristige Aufgaben darstellen und er sich veränderten Bedingungen selbst anzupassen vermag (vgl. Sächs. OVG, B. v. 06.07.1995 - 3 S 156/94 -, LKV 1997, 420, 421 l. Sp.; OVG Sachsen-Anhalt, B. v. 06.03.2000 - A 2 S 364/98 -, VwRR MO 2000, 406 r. Sp.).
  • OVG Sachsen-Anhalt, 11.01.2007 - 4 L 732/04

    Austritt; Zweckverband; Abwasserbeseitigung

    Es macht weiterhin im Gegensatz zur Auffassung der Klägerin juristisch durchaus einen Unterschied, ob die Feststellung eines Austritts nach § 8a Abs. 3 Satz 1 GKG LSA 1997 oder die Genehmigung einer Kündigung i.S.d. § 25 Abs. 3 GKG LSA i.d.F des Gesetzes vom 3. Februar 1994 (vgl. dazu OVG LSA, Beschl. v. 6. März 2000 - A 2 S 364/98 -) verfolgt wird.
  • VG Dessau, 28.03.2001 - 1 A 140/00
    Solche Anträge müssen sich so deutlich auf eine bestimmte Genehmigung richten, dass die betreffende Behörde dies erkennt oder doch erkennen muss (OVG LSA, Beschluss vom 06. März 2000 - A 2 S 364/98 - VwRR-MO 2000 S. 406, mit Hinweis auf BVerwG, Urteil vom 15. Januar 1982 - 4 C 94/79 - NJW 1982 S. 2787).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht