Rechtsprechung
   OVG Sachsen-Anhalt, 08.10.2003 - 2 L 325/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,23471
OVG Sachsen-Anhalt, 08.10.2003 - 2 L 325/03 (https://dejure.org/2003,23471)
OVG Sachsen-Anhalt, Entscheidung vom 08.10.2003 - 2 L 325/03 (https://dejure.org/2003,23471)
OVG Sachsen-Anhalt, Entscheidung vom 08. Januar 2003 - 2 L 325/03 (https://dejure.org/2003,23471)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,23471) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Judicialis

    Zur Verletzung rechtlichen Gehörs

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Unmittelbare Ladung eines bisher nicht anwaltlich vertretenen Asylbewerber zur mündlichen Verhandlung; Erfordernis der Wiederholung der Ladung gegenüber dem neu hinzutretenden Rechtsanwalt; Ladung bei Unkenntnis des Gerichts von der Bestellung eines Rechtsanwaltes zum Zeitpunkt der Ladung; Verstoß gegen den Grundsatz rechtlichen Gehörs bei Verweis auf den angefochteten Bundesamtsbescheid; Beanstandung, dass Tatsachen unrichtig festgestellt oder gewürdigt wurden im Wege der Verfahrensrüge

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • VG Magdeburg - 1 A 220/02
  • OVG Sachsen-Anhalt, 08.10.2003 - 2 L 325/03
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG München, 10.06.2010 - M 10 K 09.2611

    Rechtliche Unmöglichkeit der Ausreise; Bindung an Entscheidung des Bundesamtes;

    Eine erneute Ladung der zweiten Bevollmächtigten (Rechtsanwälte ...) war nicht erforderlich, da dem Verwaltungsgericht im Zeitpunkt der Ladung am 20. April 2010 die Bestellung der zweiten Bevollmächtigten des Klägers nicht bekannt war (vgl. OVG Sachsen-Anhalt, Beschl. v. 8.10.2003, Az. 2 L 325/03, zitiert nach Juris RdNr. 4).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht