Rechtsprechung
   OVG Sachsen-Anhalt, 16.01.2003 - A 2 S 412/98   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,9826
OVG Sachsen-Anhalt, 16.01.2003 - A 2 S 412/98 (https://dejure.org/2003,9826)
OVG Sachsen-Anhalt, Entscheidung vom 16.01.2003 - A 2 S 412/98 (https://dejure.org/2003,9826)
OVG Sachsen-Anhalt, Entscheidung vom 16. Januar 2003 - A 2 S 412/98 (https://dejure.org/2003,9826)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,9826) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis

    PDR, EKPEMOG, Verfolgung, Rückkehr, Exilpolitik, Mitgliedschaft, Organisation - Mitgliedschaft, Demonstration, Hungerstreik, EXPO, Funktion, Bâtir le Togo, ARTSA

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AuslG § 51 Abs. 1
    Togo, PDR, Parti pour la Démocratie et le Renouveau, EKPEMOG, Mitglieder, Demonstrationen, Vorladung, Festnahme, Folter, Glaubwürdigkeit, Nachfluchtgründe, Subjektive Nachfluchtgründe, Exilpolitische Betätigung, Verein Amical des Ressortissants Togolais en Sachsen-Anhalt, ARTSA e.V., Bâtir de Togo, Togo aufbauen e.V., Funktionäre, EXPO, Petition, Offener Brief, Hungerstreik, Überwachung im Aufnahmeland

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Exilpolitische Tätigkeiten als Auslöser für politische Verfolgung; Gefahr der politischen Verfolgung wegen Mitgliedschaft in togoischen Auslandsorganisationen; Feststellung des Vorliegens eines Abschiebungsverbots; Prognosemaßstab für eine Verfolgungsgefahr im Sinne des Art. 16a Abs. 1 Grundgesetz (GG)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • VG Gelsenkirchen, 09.01.2008 - 10a K 2487/02

    Togo, Journalisten, Oppositionelle, Regimegegner, Pressefreiheit, Situation bei

    etwa Bayerischer Verwaltungsgerichtshof - Bay VGH -, Urteil vom 14. Januar 1997 - 25 BA 96.31993 - Schleswig- Holsteinisches Oberverwaltungsgericht - ShOVG -, Urteil vom 23. März 1999 - 4 L 159/98 - OVG NRW, Beschlüsse vom 19. April 1999 - 23 A 4894/95.A - und vom 17. De zember 2002 - 11 A 11509 - Oberverwaltungsgericht des Saarlandes - OVG Saarlouis -, Urteil vom 26. August 1999 - 1 R 5/99 s Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz - OVG RhPfalz -, Urteil vom 10. August 2000 - 1 A 11211/99.0VG - Verwaltungsgerichtshof Baden- Württemberg - VGH BaWü -, Urteile vom 22. November 2000 - A 13 S 1205/97 - und vom 25. März 2003 - A 9 S 1089/01 - Thüringer Oberverwaltungsgericht - ThOVG -, Beschluss vom 12. Dezember 2000 - 2 KO 802/98 - Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt - OVG LSA Urteil vom 16. Januar 2003 - A 2 S 412/98 - Hamburgisches Oberverwaltungsgericht - OVG HH -, Urteil vom 25. April 2003 - 1 Bf 362/02.A.

    etwa ShOVG, Urteil vom 23. März 1999 - 4 L 159/98 Bay VGH, Urteil vom 30. März 1999 - 25 BA 95.34283 - OVG NRW, Beschluss vom 19. April 1999 - 23 A 4894/95.A-; OVG Saarlouis, Urteil vom 26. August 1999 - 1 R 5/99 - OVG RhPfalz, Urteil vom 10. August 2000 -1A 11211/99.0VG - VGH BaWü, Urteile vom 22. November 2000 - A 13 S 1205/97 - und vom 25. April 2003 - A 9 S 1089/01 OVG LSA, Urteil vom 16. Januar 2003 - A 2 S 412/98 - OVG HH, Urteil vom 25. April 2003 - 1 Bf 362/02.A -.

    OVG NRW, Beschlüsse vom 19. April 1999 - 23 A 4894/98.A - und vom 17. Dezember 2002 - 1 1 A 1150/00.A - ShOVG, Urteil vom 23. März 1999 - 4 L 159/98 - Bay VGH, Urteil vom 30. März 1999 - 25 BA 95.34283 - VG Saarlouis, Urteil vom 26. August 1999 - 1 R 5/99 - OVG RhPfalz, Urteil vom 10. August 2000 - 1 A 11211/99.0VG - VGH BaWü, Urteile vom 22. November 2000 - A 13 S 1205/97 vom 25. März 2003 - A 9 S 1089/01 -, VBlBW 2003, 362, und vom 20. April 2004 - A 9 S 848/03 - ThOVG, Beschluss vom 12. Dezem ber 2000 - 2 KO 802/98 - OVG LSA, Urteil vom 16. Januar 2003 - A 2 S 412/98 - OVG HH, Urteil vom 25. April 2003 - 1 Bf 362/02.A - ,.

    so OVG Saarlouis, Urteil vom 26. August 1999 - 1 R 5/99 - OVG RhPfalz, Urteil vom 10. August 2000 - 1 A 11211/99.OVG - VGH BaWü, Urteile vom 22. November 2000 - A 13 S 1205/97 -, vom 25. März 2003 - A 9 S 1089/01 -, VBlBW 2003, 362, und vom 20. April 2004 - A 9 S 848/03 - ThOVG, Beschluss vom 12. Dezember 2000 - 2 KO 802/98 - OVG LSA, Urteil vom 16. Januar 2003 - A 2 S 412/98 - OVG HH, Urteil vom 25. April 2003 - 1 Bf 362/02.A - ,.

  • OVG Sachsen-Anhalt, 23.05.2003 - 2 L 119/00

    spektakuläre Einzelfallprüfung bei togoischen Staatsangehörigen

    Der Senat hat mit Urteil vom 16. Januar 2003 - A 2 S 412/98 - unter Aufrechterhaltung seiner bisherigen Rechtsprechung festgestellt, dass Menschenrechtsverletzungen und politische Verfolgung von Gegnern des togoischen Staatspräsidenten nicht von vornherein in jedem Fall ausgeschlossen sind, dass aber die einen Schutzanspruch auslösende beachtliche Wahrscheinlichkeit einer solchen Verfolgung nur ausnahmsweise bei Vorliegen besonderer Umstände im Einzelfall gegeben ist.

    In seinem Urteil vom 16. Januar 2003 - A 2 S 412/98 - hat der Senat zur Rückkehrgefährdung togoischer Asylbewerber aufgrund der Asylantragstellung grundsätzlich ausgeführt:.

    Der Senat führt dazu in seinem Urteil vom 16. Januar 2003 - A 2 S 412/98 - folgendes aus: .

  • OVG Sachsen-Anhalt, 15.05.2003 - 2 L 89/00

    Einzelfallprüfung bei togoischen Staatsangehörigen

    Der Senat hat mit Urteil vom 16. Januar 2003 - A 2 S 412/98 - unter Aufrechterhaltung seiner bisherigen Rechtsprechung festgestellt, dass Menschenrechtsverletzungen und politische Verfolgung von Gegnern des togoischen Staatspräsidenten nicht von vornherein in jedem Fall ausgeschlossen sind, dass aber die einen Schutzanspruch auslösende beachtliche Wahrscheinlichkeit einer solchen Verfolgung nur ausnahmsweise bei Vorliegen besonderer Umstände im Einzelfall gegeben ist.

    In seinem Urteil vom 16. Januar 2003 - A 2 S 412/98 - hat der Senat zur Rückkehrgefährdung togoischer Asylbewerber aufgrund der Asylantragstellung grundsätzlich ausgeführt:.

    Der Senat führt dazu in seinem Urteil vom 16. Januar 2003 - A 2 S 412/98 - folgendes aus: .

  • OVG Sachsen-Anhalt, 19.09.2003 - 2 L 164/01

    Einzelfallprüfung bei togoischen Staatsangehörigen

    Der Senat hat mit Urteil vom 16. Januar 2003 - A 2 S 412/98 - unter Aufrechterhaltung seiner bisherigen Rechtsprechung festgestellt, dass Menschenrechtsverletzungen und politische Verfolgung von Gegnern des togoischen Staatspräsidenten nicht von vornherein in jedem Fall ausgeschlossen sind, dass aber die einen Schutzanspruch auslösende beachtliche Wahrscheinlichkeit einer solchen Verfolgung nur ausnahmsweise bei Vorliegen besonderer Umstände im Einzelfall gegeben ist.

    In seinem Urteil vom 16. Januar 2003 - A 2 S 412/98 - hat der Senat zur Rückkehrgefährdung togoischer Asylbewerber aufgrund der Asylantragstellung grundsätzlich ausgeführt:.

    Der Senat führt dazu in seinem Urteil vom 16. Januar 2003 - A 2 S 412/98 - folgendes aus: .

  • OVG Sachsen-Anhalt, 15.05.2003 - 2 L 239/00

    Einzelfallprüfung bei togoischen Staatsangehörigen

    Der Senat hat mit Urteil vom 16. Januar 2003 - A 2 S 412/98 - unter Aufrechterhaltung seiner bisherigen Rechtsprechung festgestellt, dass einem togoischen Staatsangehörigen wegen seiner bloßen Mitgliedschaft in einer togoischen Oppositionspartei oder einer Exilorganisation sowie einer damit verbundenen "nicht exponierten" Parteiarbeit nicht mit beachtlicher Wahrscheinlichkeit eine politische Verfolgung bei seiner Rückkehr nach Togo droht.

    Der Senat führt dazu in seinem Urteil vom 16. Januar 2003 - A 2 S 412/98 - folgendes aus: .

  • VGH Baden-Württemberg, 20.04.2004 - A 9 S 848/03

    Togo-exilpolitische Betätigung, Asylantragstellung und allgemeine

    Dies gelte insbesondere für aus politischen Gründen desertierte Angehörige der Sicherheitskräfte sowie für abtrünnige ehemalige Regierungsbeamte, weil in diesen Fällen der Bereich der Sicherheitskräfte als des wichtigsten Machtinstrumentes berührt sei, und für Angehörige der extremistischen, gewaltbereiten Opposition sowie deren Familienangehörigen (VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 25.03.2003 a.a.O.; ebenso OVG des Landes Sachsen-Anhalt, Urteil vom 16.03.2003 - A 2 S 412/98 -, AUAS 2003, 119 und Bay. VGH, Beschluss vom 19.06.2002 - 25 B 02.3134 -).
  • VG Minden, 05.07.2004 - 10 K 2722/01

    Abschiebungsschutz für einen togoischen Staatsangehörigen; Übergriffe von

    OVG, Beschluss vom 12. Dezember 2000 - 2 KO 802/98 -, und Beschluss vom 6. Februar 2002 - 2 KO 582/97 - OVG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 16. Januar 2003 - A 2 S 412/98.
  • OVG Sachsen-Anhalt, 25.01.2007 - 4 L 381/04

    Togo, Oppositionelle, Glaubwürdigkeit, UFC, CDPA, Mitglieder, politische

    Der Senat hat bereits in seinem Urteil vom 16.01.2003 (A 2 S 412/98) unter Aufrechterhaltung seiner bisherigen Rechtsprechung ausführlich dargelegt, dass togoischen Asylbewerbern ­ auch Mitgliedern und Funktionären togoischer Exilorganisationen in Deutschland ­ bei einer Abschiebung in ihr Heimatland in aller Regel weder politische Verfolgung im Sinne von § 51 Abs. 1 AuslG (jetzt § 60 Abs. 1 AufenthG) noch Folter (§ 53 Abs. 1 AuslG; jetzt § 60 Abs. 2 AufenthG) noch unmenschliche oder erniedrigende Behandlung im Sinne von § 53 Abs. 4 AuslG (jetzt § 60 Abs. 5 AufenthG) i. V. m. Art. 3 der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten vom 04.11.1950 (BGBl 1952 II 682) - EMRK - noch eine erhebliche konkrete Gefahr für Leib, Leben oder Freiheit (§ 53 Abs. 6 Satz 1 AuslG; jetzt § 60 Abs. 7 Satz 1 AufenthG) droht.
  • VG Gera, 15.05.2003 - 4 K 20655/02

    Asylrecht aus Kartenart 1, 4; Asylrecht; Folgeverfahren; Togo;

    Diese Einschätzung steht mit der obergerichtlichen Rechtsprechung in Einklang (vgl. hierzu nur ThürOVG, Beschluss vom 6. Februar 2002, 2 KO 582/97; ThürOVG, Urteil vom 12. Dezember 2000, 2 KO 802/98 in ständiger Rechtsprechung; OVG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 16. Januar 2003, A 2 S 412/98; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 25. März 2003, A 9 S 1089/01; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 22. November 2000, A 13 S 1205/97; OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 10. August 2000, 1 A 11211/99; OVG Nordrhein- Westfalen, Urteil vom 3. August 2000, 11 A 2079/00.A; OVG Saarland, Urteil vom 26. August 1999, 1 R 5/99, VGH München, Urteil vom 30. März 1999, 25 BA 95.34283).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht