Rechtsprechung
   OVG Sachsen-Anhalt, 18.02.2015 - 2 L 22/13   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Rechtsprechungsdatenbank Sachsen-Anhalt

    § 12 Abs 1 BauO ST, § 57 Abs 2 BauO ST, § 79 Abs 1 BauO ST, § 114 Abs 2 VwGO
    Anspruch auf bauaufsichtliches Einschreiten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Ergänzung von Ermessenserwägungen im Rahmen des Anspruchs eines Nachbarn auf bauordnungsbehördliches Einschreiten

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Wann hat der Nachbar Anspruch auf bauordnungsbehördliches Einschreiten?

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ergänzung von Ermessenserwägungen im Rahmen des Anspruchs eines Nachbarn auf bauordnungsbehördliches Einschreiten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • OVG Sachsen-Anhalt (Leitsatz)

    Anspruch auf bauaufsichtliches Einschreiten

  • Jurion (Kurzinformation)

    Regelung über Standsicherheit baulicher Anlagen hat nachbarschützende Wirkung

Besprechungen u.ä. (3)

  • examensrelevant.de (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Anspruch des Nachbarn auf bauaufsichtliches Einschreiten

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Wann hat der Nachbar Anspruch auf bauordnungsbehördliches Einschreiten? (IBR 2015, 572)

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2015, 611
  • BauR 2015, 1129
  • BauR 2015, 1883



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OVG Sachsen-Anhalt, 15.08.2018 - 2 M 65/18  

    Bauaufsichtliches Einschreiten in Gestalt einer Baustilllegung

    Wie der Senat bereits entschieden hat (Urt. v. 18.02.2015 - 2 L 22/13 -, juris, RdNr. 46), setzt ein Anspruch des Nachbarn auf bauordnungsbehördliches Einschreiten nach §§ 79 S. 1, 57 Abs. 2 BauO LSA u.a. voraus, dass die bauliche Anlage den Nachbarn in seinen Rechten verletzt, mithin gegen Regelungen verstößt, denen nachbarschützende Wirkung zukommt.
  • OVG Sachsen-Anhalt, 21.06.2016 - 2 L 53/14  

    Anspruch auf immissionsschutzrechtliches Einschreiten gegen eine

    Voraussetzung eines Anspruchs auf ermessensfehlerfreie Entscheidung über einen Antrag auf ordnungsbehördliches Einschreiten ist, dass die tatbestandlichen Voraussetzungen für ein solches Einschreiten vorliegen (vgl. BVerwG, Urt. v. 19.06.1991 - BVerwG 4 C 52.89 -, juris RdNr. 18; Urt. d. Senats v. 18.02.2015 - 2 L 22/13 -, juris RdNr. 62 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht