Rechtsprechung
   OVG Sachsen-Anhalt, 24.10.2007 - 3 L 380/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,5100
OVG Sachsen-Anhalt, 24.10.2007 - 3 L 380/04 (https://dejure.org/2007,5100)
OVG Sachsen-Anhalt, Entscheidung vom 24.10.2007 - 3 L 380/04 (https://dejure.org/2007,5100)
OVG Sachsen-Anhalt, Entscheidung vom 24. Januar 2007 - 3 L 380/04 (https://dejure.org/2007,5100)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,5100) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis

    Abschiebungsschutz

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Abschiebungsschutz: Abschiebungsschutz; Existenzminimum, religiöses; Existenzminimum, wirtschaftliches; Flüchtlingsanerkennung; Gruppenverfolgung; Yeziden

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Voraussetzungen für die Flüchtlingsanerkennung der religiösen Gruppe der Yeziden; Anforderungen an die Asylerheblichkeit von Benachteiligungen und Diskriminierungen; Voraussetzungen für das Vorliegen einer Einzelverfolgung wegen einer Gruppenzugehörigkeit; Voraussetzungen für das Vorliegen eines Eingriffs in das religiöse Existenzminimum durch einen Asylschutz bzw. Abschiebungsschutz; Voraussetzung für das Vorliegen eines Eingriffs in das wirtschaftliche Existenzminimum aufgrund der Glaubenszugehörigkeit; Anforderung an das Vorliegen der Prüfungsgewalt einer Ausländerbehörde hinsichtlich des Bestehens existenzieller Gefahren im Abschiebezielstaat; Voraussetzung für das Bestehen eines Abschiebungsschutzes nach § 60 Abs. 5 Aufenthaltsgesetz (AufenthG) in Verbindung mit der Konvention vom 4. November 1950 zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OVG Niedersachsen, 24.03.2009 - 2 LB 643/07

    Verfolgung von Yesiden und/oder Kurden in der Türkei und Syrien

    Wie der 11. Senat des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts haben auch das OVG Nordrhein-Westfalen (Urt. v. 31.8.2007 - 15 A 994/05.A -) und das OVG Sachsen-Anhalt (Urt. v. 24.10.2007 - 3 L 380/04 -) entschieden.

    Dieses gilt auch, wenn die religiöse Infrastruktur die bei den Yeziden wegen vorausgegangener, in der Vergangenheit liegender Verfolgungsmaßnahmen entfallen ist, hingegen gegenwärtig (seit 2003) zielgerichtete Eingriffe betreffend die Gewährleistung der religiösen Betreuung nicht mehr feststellbar sind (vgl. OVG Magdeburg, Urt. v. 24.10.2007 - 3 L 380/04 -, juris Rdnr. 89).

  • OVG Sachsen-Anhalt, 14.03.2012 - 3 L 152/09

    Gruppenverfolgung von Yeziden in der Türkei; Gewährleistung des religiösen

    Glaubensgebundene Yeziden in der Türkei sind gegenwärtig und in absehbarer Zeit wegen ihrer Religionszugehörigkeit nicht von einer asylerheblichen Gruppenverfolgung betroffen (Fortführung d. Rspr. d. Senats - vgl. Urteil v. 24.10.2007 - 3 L 380/04 -).
  • VG Oldenburg, 02.10.2008 - 5 A 3155/06

    Rechtmäßigkeit des Widerrufs der Asylanerkennung von Yeziden; Widerruf; Yeziden;

    Dieses gilt auch, wenn die religiöse Infrastruktur wie bei den Yeziden wegen vorausgegangener, in der Vergangenheit liegender Verfolgungsmaßnahmen entfallen ist, hingegen gegenwärtig (seit 2003) zielgerichtete Eingriffe betreffend die Gewährleistung der religiösen Betreuung nicht mehr feststellbar sind (vgl. OVG Magdeburg, Urt. v. 24.10.2007 - 3 L 380/04 - juris Rdn. 89).
  • VG Cottbus, 24.09.2009 - 7 K 441/09

    Widerruf der Asylanerkennung - keine Gruppenverfolgung von Yeziden in der Türkei

    Das Gericht schließt sich dem Niedersächsischen Oberverwaltungsgericht (Urteil vom 17. Juli 2007 -11 LB 332/03 -, juris, bestätigt durch BVerwG, Beschluss vom 23. April 2008 - 10 B 156.07 -, juris) sowie dem ebenfalls im angefochtenen Bescheid zitierten Urteil des Oberverwaltungsgerichts Sachen-Anhalt vom 26. Oktober 2007 (- 3 L 380/04 -, juris) an, wonach Yesiden in der Türkei gleichwohl seit dem Jahr 2003 nicht mehr einer mittelbar staatlichen Gruppenverfolgung wegen ihrer Religionszugehörigkeit ausgesetzt sind und die berichteten Übergriffe die als Voraussetzung für eine Schutzgewährung erforderliche Verfolgungsdichte nicht aufweisen; auf die Entscheidungsgründe der genannten Urteile, denen die Kläger nichts Substanzielles entgegen gesetzt haben, wird Bezug genommen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht