Rechtsprechung
   OVG Sachsen-Anhalt, 28.10.2011 - 3 M 237/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,45863
OVG Sachsen-Anhalt, 28.10.2011 - 3 M 237/11 (https://dejure.org/2011,45863)
OVG Sachsen-Anhalt, Entscheidung vom 28.10.2011 - 3 M 237/11 (https://dejure.org/2011,45863)
OVG Sachsen-Anhalt, Entscheidung vom 28. Januar 2011 - 3 M 237/11 (https://dejure.org/2011,45863)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,45863) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Rechtsprechungsdatenbank Sachsen-Anhalt

    § 30 SchulG ST
    Einstellung in den Vorbereitungsdienst für das Lehramt

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Plausibilisierung der Erschöpfung von festgesetzten Kapazitätsgrenzen als Voraussetzung für die Ablehnung eines Bewerbers um die Zulassung zum Vorbereitungsdienst zum Lehramt

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Plausibilisierung der Erschöpfung von festgesetzten Kapazitätsgrenzen als Voraussetzung für die Ablehnung eines Bewerbers um die Zulassung zum Vorbereitungsdienst zum Lehramt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • OVG Sachsen-Anhalt (Leitsatz)

    Einstellung in den Vorbereitungsdienst für das Lehramt

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Einstellung in den Vorbereitungsdienst für Lehrer // Zulassung durch Gerichtsbeschluss.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Halle, 27.03.2012 - 5 B 74/12

    Zulassung zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt

    Das Grundrecht der freien Berufswahl gemäß Art. 12 Abs. 1 GG vermittelt Bewerberinnen und Bewerbern, die - wie die Antragstellerin - die allgemeinen Zulassungsvoraussetzungen erfüllen, im Rahmen der vorhandenen Kapazität als Teilhaberecht einen Anspruch auf Zulassung zu der staatlichen Ausbildung, wenn der Staat - wie hier beim Vorbereitungsdienst für das Lehramt - ein rechtliches oder faktisches Ausbildungsmonopol inne hat (vgl. BVerfG, Beschluss vom 22. Mai 1975 - 2 BvL 13/73 - BVerfGE 39, 334; BVerwG, Urteil vom 26. Juni 2008 - BVerwG 2 C 22.07 - NJW 2008, 3654; OEufach0000000014, Beschluss vom 28. Oktober 2011 - 3 M 237/11- juris).

    Bei knappen Ausbildungsressourcen steht das Teilhaberecht unter der verfassungsimmanenten Beschränkung, dass sämtliche konkurrierende Bewerber einen gleichrangigen und gleichgewichtigen Anspruch auf Teilhabe geltend machen können, so dass der Anspruch auf Zugang zur Ausbildungseinrichtung bei nicht genügender Kapazität auf einen Anspruch auf Gewährung einer gleichen Chance auf Zulassung begrenzt ist (vgl. hierzu und zum Vorherigen OEufach0000000014, Beschluss vom 28. Oktober 2011, a.a.O.).

    Die Kammer kann hierbei offen lassen, ob ihrer dementsprechenden Rechtsprechung durch die nachfolgende Entscheidung des OEufach0000000014 (Beschluss vom 28. Oktober 2011, a.a.O.) der Boden entzogen wurde.

    Zudem verstößt die Regelung des § 4 Abs. 2 LehrZul-VO über die Quotierung gegen den Vorbehalt des Gesetzes, weil die Frage, welche Fächer mit welcher Quote bevorzugt werden, nicht durch Rechtssatz geregelt wird, sondern allein einer Entscheidung der Verwaltung vorbehalten bleibt (vgl. OEufach0000000014, Beschluss vom 28. Oktober 2011, a.a.O.).

  • OVG Sachsen-Anhalt, 08.08.2013 - 3 M 202/13

    Zulassung zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Gymnasien

    Einem Bewerber um die Zulassung zum Vorbereitungsdienst zum Lehramt kann die Erschöpfung der Ausbildungskapazitäten jedoch nur entgegen gehalten werden, wenn die festgesetzten Kapazitätsgrenzen plausibel gemacht werden und so eine gerichtliche Überprüfung der vollständigen Kapazitätsausschöpfung ermöglicht wird (Beschluss d. Senats v. 28.10.2011 - 3 M 237/11 - Rn. 6 Juris).
  • VG Saarlouis, 09.09.2016 - 2 L 1052/16

    Erfolgloser Antrag einer Diplom-Wirtschaftspädagogin auf vorläufige Aufnahme in

    BVerfG, Beschluss vom 22.05.1975 -2 BvL 13/73-, BVerfGE 39, 334 ("Radikalenerlass") sowie BVerwG, Urteil vom 26.06.2008 -2 C 22.07-, BVerwGE 131, 242; OVG Magdeburg, Beschluss vom 28.10.2011 -3 M 237/11-, juris.
  • VG Saarlouis, 22.09.2015 - 2 L 953/15

    Beamtenrecht (VR130) - hier: einstweilige AnordnungEinstweilige Anordnung zur

    BVerfG, Beschluss vom 22.05.1975 -2 BvL 13/3-, BVerfGE 39, 334 ("Radikalenerlass") sowie BVerwG, Urteil vom 26.06.2008 -2 C 22.07-, BVerwGE 131, 242; OVG Magdeburg, Beschluss vom 28.10.2011 -3 M 237/11-, juris.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht