Rechtsprechung
   OVG Schleswig-Holstein, 13.03.1997 - 3 L 70/96   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1997,9411
OVG Schleswig-Holstein, 13.03.1997 - 3 L 70/96 (https://dejure.org/1997,9411)
OVG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 13.03.1997 - 3 L 70/96 (https://dejure.org/1997,9411)
OVG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 13. März 1997 - 3 L 70/96 (https://dejure.org/1997,9411)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,9411) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Bewertung; Überprüfung; Abitur; Abiturprüfung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Schleswig, 10.09.2008 - 9 A 107/07
    Als Fachfragen gelten alle Fragen, die einer fachwissenschaftlichen Erörterung zugänglich sind seien sie fachwissenschaftlich geklärt oder in der Fachwissenschaft kontrovers diskutiert (BVerfG und BVerwG aaO; dem insgesamt folgend OVG Schleswig, Urt. v. 10.1.1996 - 3 L 38/95 -, Urt. v. 13.3.1997 - 3 L 70/96 - in juris, v. 25.4.1997 - 3 L 23/96 - in juris; zusammenfassend Beaucamp, Seifert: Wann lohnt sich die Anfechtung einer Prüfungsentscheidung? , NVwZ 2008, 261).

    Diese Grundsätze gelten nicht nur für berufsbezogene Prüfungen, sondern werden auch auf die Abiturprüfung angewandt (vgl. BVerwG, Urt. v. 9.8.1996 - 6 C 3/95 - DVBl. 1996, 1381 = NVwZ-RR 1998, 176, Beschl. v. 26.10.2006 - 6 B 75/06 - in juris; OVG Schleswig, Urt. v. 13.3.1997 - 3 L 70/96 -, v. 25.4.1997 - 3 L 23/96 - Zimmerling/Brehm, Prüfungsrecht, 3. Aufl., Rdnr. 1309 mwN).

    Eine fehlende Begründung des Zweitgutachters ist auch bundesrechtlich nicht zu beanstanden, solange er sich der Bewertung des Erstgutachtens anschließt (VG, Urt. v. 5.8.1987 - 9 A 119/86 - OVG Schleswig, Urt. v. 13.3.1997 - 3 L 70/96 - in juris Rd. 27; Zimmerling/Brehm, 3. Aufl. Rd. 634).

    Zusätzliche Maßstäbe sind im Übrigen zu gewinnen aus den o.g., in ständiger Verwaltungspraxis angewandten fachbezogenen Einheitlichen Prüfungsanforderungen in der Abiturprüfung - EPA - der Kultusministerkonferenz und den jeweiligen Fachanforderungen des Landes (vgl. OVG Schleswig, Urt. v. 13.3.1997 - 3 L 70/96 - in juris).

  • OVG Schleswig-Holstein, 25.04.1997 - 3 L 23/96

    Gerichtliche Nachprüfbarkeit von schulischen Leistungsbewertungen; Schulische

    Eine weitergehende gerichtliche Kontrolle findet dagegen hinsichtlich - hier allerdings nicht maßgeblicher - fachspezifischer Wertungen statt (OVG Schleswig, Urt. v. 13.03.1997 - 3 L 70/96 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht