Rechtsprechung
   OVG Schleswig-Holstein, 17.09.1993 - 3 L 66/93   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1993,12976
OVG Schleswig-Holstein, 17.09.1993 - 3 L 66/93 (https://dejure.org/1993,12976)
OVG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 17.09.1993 - 3 L 66/93 (https://dejure.org/1993,12976)
OVG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 17. September 1993 - 3 L 66/93 (https://dejure.org/1993,12976)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,12976) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Verfahrensgang

  • VG Schleswig - 11 A 311/91
  • OVG Schleswig-Holstein, 17.09.1993 - 3 L 66/93
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Schleswig-Holstein, 23.06.1995 - 3 L 745/94
    Ein Beamter hat gegenüber dem Dienstherrn Anspruch auf Schadenersatz, wenn der Dienstherr zu Lasten des Beamten schuldhaft gegen die im öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis wurzelnde (quasi - vertragliche) Pflicht zur Bestenauslese verstößt und diese Pflichtverletzung - adäquat kausal - einen Schaden des Beamten verursacht hat (vgl. BVerwG, Urteil vom 25.08.1988 - 2 C 51.86 -, E 80, 123; 125; OVG Schleswig, Urteil vom 05.09.1991 - 3 L 192/91 - und 17.09.1993 - 3 L 66/93 -).
  • OVG Schleswig-Holstein, 25.08.1995 - 3 L 757/94

    Beförderungsentscheidung; Dienstalter; Lebensalter; Bestenauslese; Schadensersatz

    Eine solche Verursachung des Schadens kann nur dann angenommen werden, wenn die Auswahlentscheidung wahrscheinlich zugunsten des betroffenen Beamten ausgefallen wäre, falls der Dienstherr nicht gegen seine Pflicht zur Bestenauslese verstoßen hätte (vgl. BVerwG, Urt. v. 25.08.1988 - 2 C 51.86 - E 80, 123, 125; OVG Schleswig, Urt. v. 05.09.1991 - 3 L 192/91 - 17.09.1993 - 3 L 66/93 - und 23.06.1995 - 3 L 745/94 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht