Rechtsprechung
   OVG Schleswig-Holstein, 27.04.2017 - 3 LA 28/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,14175
OVG Schleswig-Holstein, 27.04.2017 - 3 LA 28/16 (https://dejure.org/2017,14175)
OVG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 27.04.2017 - 3 LA 28/16 (https://dejure.org/2017,14175)
OVG Schleswig-Holstein, Entscheidung vom 27. April 2017 - 3 LA 28/16 (https://dejure.org/2017,14175)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,14175) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Justiz Schleswig-Holstein

    RdFunkBeitrStVtr SH
    Rundfunk- und Fernsehrecht einschl. Beitragsbefreiung; hier: Antrag auf Zulassung der Berufung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Sondervorteile der raumstättenbezogenen Rundfunkbeitragserhebung im nicht privaten Bereich

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Sondervorteile der raumstättenbezogenen Rundfunkbeitragserhebung im nicht privaten Bereich

  • rechtsportal.de

    Sondervorteile der raumstättenbezogenen Rundfunkbeitragserhebung im nicht privaten Bereich

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Schleswig-Holstein, 23.04.2018 - 2 LA 60/16

    Besoldung hier: Antrag auf Zulassung der Berufung

    Die besonderen Schwierigkeiten müssen sich auf Fragen beziehen, die für den konkreten Fall und das konkrete Verfahren entscheidungserheblich sind (vgl. OVG Schleswig, Beschluss vom 27. April 2017 - 3 LA 28/16 -, juris, Rn. 7).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.07.2017 - 2 A 2260/15

    Erheben eines Rundfunkbeitrags im privaten Bereich durch das Innehaben einer

    Es ist daher nicht Aufgabe der Verwaltungsgerichte, "Fehlentwicklungen" bei der Programmgestaltung und deren Finanzierung zu korrigieren, solange sich die Beitragserhebung im Rahmen des geltenden Rechts bewegt, Vgl. OVG Schleswig-Holstein, Beschluss vom 27. April 2017 - 3 LA 28/16 -, juris Rn. 5.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht