Rechtsprechung
   SG Berlin, 01.10.2015 - S 72 KR 2210/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,40848
SG Berlin, 01.10.2015 - S 72 KR 2210/13 (https://dejure.org/2015,40848)
SG Berlin, Entscheidung vom 01.10.2015 - S 72 KR 2210/13 (https://dejure.org/2015,40848)
SG Berlin, Entscheidung vom 01. Januar 2015 - S 72 KR 2210/13 (https://dejure.org/2015,40848)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,40848) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Krankenversicherung

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin

    § 109 Abs 4 SGB 5, § 7 S 1 Nr 2 KHEntgG, § 112 Abs 2 Nr 1 SGB 5, § 5 Abs 1 Nr 13 SGB 5, § 5 Abs 8a SGB 5
    Krankenversicherung - Krankenhausvergütung - Voraussetzungen des § 5 Abs 1 Nr 13 SGB 5 nicht mehr feststellbar - Beweislastumkehr

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verpflichtung einer gesetzlichen Krankenversicherung zur Übernahme von Behandlungskosten trotz nicht vorliegender Kostenzusage

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht PDF, S. 64 (Leitsatz und Kurzinformation)

    Krankenversicherungsrecht | Beziehungen zu Krankenhäusern | Vergütungsanspruch/Fälligkeit | Versichertenstatus | Berufung des Krankenhauses auf Auffangversicherung

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LSG Berlin-Brandenburg, 11.05.2017 - L 9 KR 494/14

    Krankenversicherung - Versicherungspflicht - Auffangpflichtversicherung -

    Sie hätte - entgegen der gesetzgeberischen Konzeption (vgl. Senat, Beschluss vom 11. Mai 2015, L 9 KR 103/15 B ER; SG Berlin, Urteil vom 1. Oktober 2015, S 72 KR 2210/13 ) - ggf. zur Konsequenz, dass ehemalige Versicherte innerhalb dieses Drei-Monats-Zeitraums ohne Krankenversicherungsschutz blieben.
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 26.01.2017 - L 1/4 KR 140/13
    Schließlich hat die insoweit als den anspruchshindernden Einwand erhebende beweispflichtige Beklagte (vgl SG Berlin, Urteile vom 20.11.2014, S 72 KR 2300/11, juris 29 ff und 01.10.2015, S 72 KR 2210/13, juris 24 ff; SG Mainz, Urteil vom 04.05.2015, S 3 KR 618/13, juris 39 f.) nicht nachzuweisen vermocht, dass der Verstorbene zwischenzeitlich - nach dem 13.05.2008 - in einer anderen Krankenkasse bzw. bei einer anderen Krankenversicherung entweder gesetzlich oder privat versichert war bzw. er einen anderweitigen Anspruch auf Absicherung im Krankheitsfall hatte.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht