Rechtsprechung
   SG Berlin, 13.01.2010 - S 83 KA 221/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,9159
SG Berlin, 13.01.2010 - S 83 KA 221/08 (https://dejure.org/2010,9159)
SG Berlin, Entscheidung vom 13.01.2010 - S 83 KA 221/08 (https://dejure.org/2010,9159)
SG Berlin, Entscheidung vom 13. Januar 2010 - S 83 KA 221/08 (https://dejure.org/2010,9159)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,9159) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Vertragsarztangelegenheiten

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg
  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ausschluss eines Insulinanalogon von der Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenkassen aufgrund der fehlenden Nachweislichkeit des diagnostischen oder therapeutischen Nutzens, der medizinischen Notwendigkeit oder der Wirtschaftlichkeit des Präparats; Anforderungen an die Auseinandersetzung mit den Stellungnahmen der medizinischen Dachorganisationen und Spitzenverbände i.R.d. Prüfungsverfahrens; Anforderung an die Durchführung der Nutzenbewertung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen; Rechtmäßigkeit der Berücksichtigung der Empfehlung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen im Rahmen der Prüfung durch den Gemeinsamen Bundesausschuss; Anforderungen an die Einbeziehung klinischer Studien in die Prüfung eines Präparats; Überprüfung der Verhältnismäßigkeit der Entscheidung des Gemeinsamen Bundesausschusses unter bsonderer Berücksichtigung der Möglichkeit der Bildung einer Festbetragsgruppe als milderes Mittel zum vollständigen Ausschluss des Präparats

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • berlin.de (Pressemitteilung)

    Ausschluss von Insulin-Analoga aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung

  • deutsche-apotheker-zeitung.de (Pressemeldung)

    Sozialgericht bestätigt Ausschluss von Insulinanaloga




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • SG Berlin, 13.01.2010 - S 83 KA 588/07

    Krankenversicherung - Rechtmäßigkeit des Richtlinien-Beschlusses über den

    Im Einverständnis der Klägerin hat die mündliche Verhandlung gemeinsam mit der mündlichen Verhandlung in dem Rechtsstreit -S 83 KA 221/08-, einer weiteren Klage eines Herstellers von Insulinanaloga gegen Nr. 33 Anlage III der Arzneimittel-Richtlinie, stattgefunden.
  • SG Berlin, 22.06.2011 - S 83 KA 443/09
    Insofern vermag auch der Hinweis auf die (vermeintlichen; vgl. dazu auch die Urteile der Kammer vom 13.01.2010 - S 83 KA 588/07 und S 83 KA 221/08, abrufbar unter juris) Vorteile der Analog-Insuline gegenüber Human-Insulin und auf die Notwendigkeit des Einsatzes im Einzelfall eine gegenüber dem Fachgruppendurchschnitt weit überdurchschnittliche Verordnung der teureren Analog-Insuline nicht zu rechtfertigen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht