Rechtsprechung
   SG Berlin, 15.03.2013 - S 70 AL 6080/12 WA   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,5249
SG Berlin, 15.03.2013 - S 70 AL 6080/12 WA (https://dejure.org/2013,5249)
SG Berlin, Entscheidung vom 15.03.2013 - S 70 AL 6080/12 WA (https://dejure.org/2013,5249)
SG Berlin, Entscheidung vom 15. März 2013 - S 70 AL 6080/12 WA (https://dejure.org/2013,5249)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,5249) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin

    § 120 Abs 3 Nr 1 SGB 3, § 120 Abs 3 Nr 2 SGB 3, § 77 SGB 3, § 120 Abs 3 SGB 3
    Arbeitslosengeldanspruch - Sonderfall der Verfügbarkeit - nachträgliche Erteilung der Zustimmung zur Teilnahme an beruflicher Weiterbildungsmaßnahme - Verwaltungsakteigenschaft - Begriff - Prognose der Abbruchbereitschaft - Kriterien für die Zustimmung - rechtswidrige ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LSG Berlin-Brandenburg, 09.06.2022 - L 14 AL 102/19
    Ein Anspruch besteht, wenn der verfolgte gesetzliche Zweck des Vorrangs der jederzeitigen Vermittelbarkeit des Arbeitslosen in eine neue Beschäftigung durch die Teilnahme an der beruflichen Weiterbildungsmaßnahme nicht wesentlich beeinträchtigt wird; dies ist im Wege einer Prognose zu prüfen (SG Berlin, Urteil vom 15. März 2013 - S 70 AL 6080/12 WA -, Rn. 31, juris und Baldschun, in: Gagel, SGB II/SGB III, Stand: 12/2021, § 139 Rn. 129).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 20.02.2014 - L 9 AL 49/13
    Diese Voraussetzungen liegen, selbst wenn man, wie das SG, davon ausgeht, die Erteilung des Bildungsgutscheins durch das Jobcenter sei als Zustimmung der Beklagten zu werten, oder darauf abstellt, dass die Zustimmung hätte erteilt werden müssen (vgl. insoweit SG Berlin, Urt. v. 15.03.2013 - S 70 AL 6080/12 WA -, juris Rn. 31 ff.), aus mehreren Gründen nicht vor.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht