Rechtsprechung
   SG Berlin, 25.04.2012 - S 55 AS 9238/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,5707
SG Berlin, 25.04.2012 - S 55 AS 9238/12 (https://dejure.org/2012,5707)
SG Berlin, Entscheidung vom 25.04.2012 - S 55 AS 9238/12 (https://dejure.org/2012,5707)
SG Berlin, Entscheidung vom 25. April 2012 - S 55 AS 9238/12 (https://dejure.org/2012,5707)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,5707) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin

    § 7 Abs 1 S 2 Nr 1 SGB 2, § 7 Abs 1 S 2 Nr 2 SGB 2, § 19 Abs 1 S 1 SGB 2, § 19 Abs 1 S 3 SGB 2, § 19 Abs 3 S 1 SGB 2
    Arbeitslosengeld II - Neuregelung der SGB-2-Regelleistungen für zusammenlebende kindererziehende Leistungsberechtigte und für jugendliche Leistungsberechtigte bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres verfassungswidrig - Anwendbarkeit des Europäischen Fürsorgeabkommens ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (17)

  • berlin.de (Pressemitteilung)

    Hartz IV verfassungswidrig - Regelsatz um 36 Euro zu niedrig

  • berlin.de (Pressemitteilung)

    Hartz IV verfassungswidrig - Regelsatz um 36 Euro zu niedrig

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Hartz IV-Regelsatzleistung immer noch zu niedrig?

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Hartz IV Regelsätze mit massiven Fehlern behaftet

  • lto.de (Kurzinformation)

    BVerfG soll über Hartz IV entscheiden - SG Berlin hält aktuellen Regelsatz für verfassungswidrig

  • lto.de (Kurzinformation)

    BVerfG soll über Hartz IV entscheiden - SG Berlin hält aktuellen Regelsatz für verfassungswidrig

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Verfassungsmäßigkeit der Höhe und Angemessenheit von existenzsichernden Leistungen nach dem SGB II; Verfassungsrechtliche Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums im Regelbedarf; Rechtmäßigkeit der Leistungshöchstwertfestsetzung im Rahmen der ...

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Vorlage an das BVerfG: Sind auch die neuen Hartz-IV-Regelsätze verfassungswidrig?

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Hartz IV verfassungswidrig - Regelsatz um 36 Euro zu niedrig

  • spiegel.de (Pressebericht, 25.04.2012)

    Regelsatz: Hartz IV zu niedrig

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung)

    Hartz IV wieder in Karlsruhe

  • tp-partner.com (Kurzinformation)

    Hartz IV - Regelsatz verfassungswidrig

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Hartz IV verfassungswidrig - Regelsatz um 36 Euro zu niedrig

  • infodienst-schuldnerberatung.de (Kurzinformation)

    Hartz IV verfassungswidrig - Regelsatz um 36 Euro zu niedrig

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Hartz IV-Regelsätze verfassungswidrig

  • anwalt.de (Pressemitteilung)

    Hartz IV verfassungswidrig, Regelsatz für dreiköpfige Familie um ca. 100,- EUR zu gering

  • 123recht.net (Pressemeldung)

    Bundesverfassungsgericht muss erneut über Hartz IV entscheiden // Sozialgericht Berlin hält Regelleistungen für zu niedrig

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZS 2012, 797 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (72)

  • SG Gotha, 26.05.2015 - S 15 AS 5157/14

    Vorlagebeschluss zum BVerfG - Minderung des Arbeitslosengeld II -

    Bezüglich der Regelbedarfshöhe nach §§ 20 ff. SGB II hatte es über ein Vorlageverfahren des SG Berlin, S 55 AS 9238/12, Beschluss vom 25.4.2012, zu befinden.
  • SG Mainz, 18.04.2016 - S 3 AS 149/16

    Vorlagebeschluss an das BVerfG - Grundsicherung für Arbeitsuchende -

    2.9 Offen bleiben kann aus dem entsprechenden Gründen, ob die Ausschlussregelung des § 7 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 SGB II bei Angehörigen der Signatarstaaten des Europäischen Fürsorgeabkommens vom 11.12.1953 (EFA - neben Deutschland sind dies Belgien, Dänemark, Estland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Norwegen, Portugal, Schweden, Spanien, die Türkei und das Vereinigte Königreich) auf Grund des Gleichbehandlungsgebots des Art. 1 EFA trotz der zwischenzeitlichen Vorbehaltserklärung der Bundesregierung nicht zur Anwendung kommt (so überzeugend mit dem Hinweis auf die Notwendigkeit einer bundesgesetzlichen Regelung eines Vorbehalts: SG Berlin, Vorlagebeschluss vom 25.04.2012 - S 55 AS 9238/12 - Rn. 52 ff.).
  • SG Gotha, 02.08.2016 - S 15 AS 5157/14

    BVerfG-Vorlage zu Hartz IV-Sanktionen

    Bezüglich der Regelbedarfshöhe nach §§ 20 ff. SGB II hatte es über ein Vorlageverfahren des SG Berlin, S 55 AS 9238/12, Beschluss vom 25.4.2012, zu befinden.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht