Rechtsprechung
   SG Braunschweig, 10.12.2007 - S 6 KR 319/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,19277
SG Braunschweig, 10.12.2007 - S 6 KR 319/05 (https://dejure.org/2007,19277)
SG Braunschweig, Entscheidung vom 10.12.2007 - S 6 KR 319/05 (https://dejure.org/2007,19277)
SG Braunschweig, Entscheidung vom 10. Dezember 2007 - S 6 KR 319/05 (https://dejure.org/2007,19277)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,19277) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Krankenversicherung

  • openjur.de

    Krankenversicherung - Behandlung einer äußerst seltenen schweren Krankheit mit nicht zugelassenen Arzneimitteln

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Krankenversicherung - Behandlung einer äußerst seltenen schweren Krankheit mit nicht zugelassenen Arzneimitteln

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Möglichkeit einer Kostenerstattung für Sonnenschutzcreme eines gesetzlich krankenversicherten Patienten bei Erkrankung an aktinischer Prurigo; Anspruch eines gesetzlich krankenversicherten schwer chronisch Kranken auf eine tatsächlich zur Verfügung stehende und absolut ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • nikolaus-beschluss.de (Kurzinformation)

    Avene Eau Thermale Sonnencreme - Aktinische Prurigo

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenversicherung bei der Behandlung seltener schwerer Krankheiten mit nicht zugelassenen Arzneimitteln

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 06.10.2011 - L 1 KR 469/10

    Krankenversicherung

    Zum anderen scheitert eine erweiternde Auslegung daran, dass die Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenversicherung die Versorgung mit Lichtschutzmitteln schon deshalb nicht umfasst, weil diese keine Krankenbehandlung im Sinne des § 27 SGB V darstellt (vgl dazu oben 1. und 2; unzutreffend deshalb: SG Braunschweig, Urteil vom 10.12.2007, S 6 KR 319/05, juris - Anwendung von Sonnencremes bei aktinischer Prurigo wegen der Schwere der Erkrankung und des guten Behandlungserfolges).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht