Rechtsprechung
   SG Dresden, 08.07.2015 - S 15 KR 1000/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,21406
SG Dresden, 08.07.2015 - S 15 KR 1000/12 (https://dejure.org/2015,21406)
SG Dresden, Entscheidung vom 08.07.2015 - S 15 KR 1000/12 (https://dejure.org/2015,21406)
SG Dresden, Entscheidung vom 08. Juli 2015 - S 15 KR 1000/12 (https://dejure.org/2015,21406)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,21406) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Krankenversicherung

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch eines im Vereinsregister eingetragenen kommunalen Arbeitgeberverbandes auf Erstattung von Sozialversicherungsbeiträgen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • SG Berlin, 23.12.2015 - S 112 KR 764/14

    Erstattung von Sozialversicherungsbeiträgen - Finanzierungsanteile des

    In der SvEV ist kein ungeschriebener Grundsatz enthalten, wonach Zuwendungen iS von § 3 Nr. 63 EStG nur dann nicht zum beitragspflichtigen Arbeitsentgelt zu zählen seien, wenn diese im Rahmen der Entgeltabrechnung vom Arbeitgeber tatsächlich und rechtlich zulässig steuerfrei behandelt würden bzw worden seien (Anschluss an SG Dresden, Urteil vom 8. Juli 2015 - S 15 KR 1000/12 -, juris).

    Die 15. Kammer des Sozialgerichts Dresden hat im Urteil vom 8. Juli 2015 - S 15 KR 1000/12 - juris, Rdnrn. 39 ff., ausführlich begründet, dass und warum der SvEV ein solcher Grundsatz zuvor nicht immanent war und sich auch aus anderen Rechtssätzen nicht ergab.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht