Rechtsprechung
   SG Gießen, 26.06.2015 - S 7 KR 429/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,19473
SG Gießen, 26.06.2015 - S 7 KR 429/14 (https://dejure.org/2015,19473)
SG Gießen, Entscheidung vom 26.06.2015 - S 7 KR 429/14 (https://dejure.org/2015,19473)
SG Gießen, Entscheidung vom 26. Juni 2015 - S 7 KR 429/14 (https://dejure.org/2015,19473)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,19473) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Krankenversicherung

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 13 Abs. 3a S. 1 SGB V, § 13 Abs. 3a S. 2 SGB V, § 13 Abs. 3a S. 3 SGB V, § 13 Abs. 3a S. 4 SGB V, § 13 Abs. 3a S. 5 SGB V, ...
    Die hinreichende Mitteilung über Gründe der Verzögerung i. S. d. § 13 Abs. 3 a S. 5 SGB V setzt zwingend eine ausdrückliche schriftliche Klarstellung voraus, welche gesetzliche Entscheidungsfrist einschlägig ist und warum diese ggf. nicht eingehalten werden kann. Versäumt ...

  • Wolters Kluwer

    Hinreichende Mitteilung über Gründe der Verzögerung durch ausdrückliche schriftliche Klarstellung hinsichtlich Einhaltung der gesetzlichen Entscheidungsfrist

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • SG Düsseldorf, 03.12.2015 - S 27 KR 371/15

    Verspätete Entscheidung der Krankenkasse führt zu Leistungsanspruch

    Zudem schlösse eine solche Auslegung mittellose Versicherte, die nach Ablauf der Frist nicht in der Lage sind, sich die begehrte Leistung selbst zu beschaffen, entgegen des Gleichbehandlungsgebots nach Art. 3 Abs. 1 Grundgesetz (GG) praktisch aus dem Schutzbereich des § 13 Abs. 3a SGB V aus (so ausdrücklich: LSG Nordrhein- Westfalen, Beschluss vom 23.05.2014 - L 5 KR 222/14 B ER; ebenso: LSG Saarland, Urteil vom 17.06.2015 - L 2 KR 180/14; SG Speyer, Urteil vom 09.07.2015 - S 17 KR 327/14; SG Detmold, Urteil vom 09.07.2015 - S 24 KR 254/14; Urteil vom 18.06.2015 - S 3 KR 493/14; SG Gießen, Urteil vom 26.06.2015 - S 7 KR 429/14; SG Dessau-Roßlau, Urteil vom 18.12.2013 - S 21 KR 282/13; SG Nürnberg, Beschluss vom 25.03.2014 - S 7 KR 100/14 ER - und Urteil vom 27.03.2014 - S 7 KR 520/13; SG Koblenz, Urteil vom 23.03.2015 - S 13 KR 977/15; Noftz in Hauck/Haines, SGB V, § 13 S. 78g ff.).
  • SG Detmold, 18.02.2016 - S 3 KR 98/15

    Anspruch eines gesetzlich Krankenversicherten auf Kostenübernahme für eine

    Die hinreichende Mitteilung über Gründe der Verzögerung im Sinne des § 13 Abs. 3a Satz 5 SGB V setzt zwingend eine ausdrückliche schriftliche Klarstellung voraus, welche gesetzliche Entscheidungsfrist einschlägig ist und warum diese ggf. nicht eingehalten werden kann (vgl. Sozialgericht Gießen, Urteil vom 26.06.2015, S 7 KR 429/14; zitiert nach www.juris.de).
  • SG Köln, 06.09.2016 - S 34 KR 56/16

    Anspruch einer Mutter auf Gewährung einer stationären Vorsorgeleistung in einer

    Der Normzweck besteht darin, den Versicherten Klarheit darüber zu verschaffen, ob die Entscheidung fristgerecht erfolgt oder eine Selbstbeschaffung zulässig sein wird (SG Gießen 26.06.2015 - S 7 KR 429/14 m.w.N.).
  • SG Köln, 28.06.2016 - S 34 KR 515/15

    Anspruch eines gesetzlich Krankenversicherten auf Gewährung einer stationären

    Der Normzweck besteht darin, den Versicherten Klarheit darüber zu verschaffen, ob die Entscheidung fristgerecht erfolgt oder eine Selbstbeschaffung zulässig sein wird (SG Gießen 26.06.2015 - S 7 KR 429/14 m.w.N.).
  • SG Düsseldorf, 03.11.2016 - S 27 KR 1190/15

    Eintritt und Bestand einer Genehmigungsfiktion im Rahmen einer Kostenübernahme

    Zudem schlösse eine solche Auslegung mittellose Versicherte, die nach Ablauf der Frist nicht in der Lage sind, sich die begehrte Leistung selbst zu beschaffen, entgegen des Gleichbehandlungsgebots nach Art. 3 Abs. 1 Grundgesetz (GG) praktisch aus dem Schutzbereich des § 13 Abs. 3a SGB V aus (so ausdrücklich: LSG Nordrhein- Westfalen, Beschluss vom 23.05.2014 - L 5 KR 222/14 B ER; ebenso: BSG, a.a.O. und LSG Saarland, Urteil vom 17.06.2015 - L 2 KR 180/14; SG Speyer, Urteil vom 09.07.2015 - S 17 KR 327/14; SG Detmold, Urteil vom 09.07.2015 - S 24 KR 254/14; Urteil vom 18.06.2015 - S 3 KR 493/14; SG Gießen, Urteil vom 26.06.2015 - S 7 KR 429/14; SG Dessau-Roßlau, Urteil vom 18.12.2013 - S 21 KR 282/13; SG Nürnberg, Beschluss vom 25.03.2014 - S 7 KR 100/14 ER - und Urteil vom 27.03.2014 - S 7 KR 520/13; SG Koblenz, Urteil vom 23.03.2015 - S 13 KR 977/15; Noftz in Hauck/Haines, SGB V, § 13 S. 78g ff.).
  • SG Detmold, 22.10.2015 - S 3 KR 336/15

    Kostenübernahme für eine minimalinvasive adipositaschirurgische Operation durch

    Die hinreichende Mitteilung über Gründe der Verzögerung im Sinne des § 13 Abs. 3a S 5 SGB 5 setzt zwingend eine ausdrückliche schriftliche Klarstellung voraus, welche gesetzliche Entscheidungsfrist einschlägig ist und warum diese ggf. nicht eingehalten werden kann (vgl. Sozialgericht Gießen, Urteil vom 26.06.2015, S 7 KR 429/14; zitiert nach www.juris.de).
  • SG Frankfurt/Main, 17.08.2015 - S 18 KR 454/14
    Denn die Beklagte hat gegenüber der Klägerin nicht einmal kenntlich gemacht, dass sie binnen einer 5-Wochen-Frist zu entscheiden hat (SG Gießen, Urteil vom 26. Juni 2015, Az. S 7 KR 429/14, juris, Randnummer 23).
  • SG Düsseldorf, 03.11.2016 - S 27 KR 112/15

    Eintritt einer Genehmigungsfiktion im Rahmen einer Kostenübernahme für

    Zudem schlösse eine solche Auslegung mittellose Versicherte, die nach Ablauf der Frist nicht in der Lage sind, sich die begehrte Leistung selbst zu beschaffen, entgegen des Gleichbehandlungsgebots nach Art. 3 Abs. 1 Grundgesetz (GG) praktisch aus dem Schutzbereich des § 13 Abs. 3a SGB V aus (so ausdrücklich: LSG Nordrhein- Westfalen, Beschluss vom 23.05.2014 - L 5 KR 222/14 B ER; ebenso: BSG, a.a.O. und LSG Saarland, Urteil vom 17.06.2015 - L 2 KR 180/14; SG Speyer, Urteil vom 09.07.2015 - S 17 KR 327/14; SG Detmold, Urteil vom 09.07.2015 - S 24 KR 254/14; Urteil vom 18.06.2015 - S 3 KR 493/14; SG Gießen, Urteil vom 26.06.2015 - S 7 KR 429/14; SG Dessau-Roßlau, Urteil vom 18.12.2013 - S 21 KR 282/13; SG Nürnberg, Beschluss vom 25.03.2014 - S 7 KR 100/14 ER - und Urteil vom 27.03.2014 - S 7 KR 520/13; SG Koblenz, Urteil vom 23.03.2015 - S 13 KR 977/15; Noftz in Hauck/Haines, SGB V, § 13 S. 78g ff.).
  • SG Oldenburg, 22.07.2015 - S 6 KR 205/14

    Fiktion der Genehmigung eines Leistungsantrags bei Versäumung der

    Eine hinreichende Mitteilung über Gründe der Verzögerung im Sinne des § 13 Abs. 3 a Satz 5 SGB V setzt nämlich zwingend eine ausdrückliche schriftliche Klarstellung voraus, welche gesetzliche Entscheidungsfrist einschlägig ist und warum diese gegebenenfalls nicht eingehalten werden kann (so auch: SG Gießen, Urteil vom 26.06.2015 - S 7 KR 429/14 - nach Juris ).
  • SG Osnabrück, 01.10.2015 - S 13 KR 736/14

    Krankenversicherung - Kostenerstattung - Genehmigungsfiktion nach § 13 Abs 3a S 6

    Denn mittellose Versicherte, die nach Ablauf der Frist nicht in der Lage sind, sich die begehrte Leistung selbst zu beschaffen, wären andernfalls entgegen des Gleichbehandlungsgebots nach Art. 3 Abs. 1 Grundgesetz (GG) praktisch aus dem Schutzbereich des § 13 Abs. 3a SGB V ausgeschlossen (vgl. Urteil des Landessozialgerichts für das Saarland vom 17. Juni 2015, L 2 KR 180/14 und Urteil des Sozialgerichts Gießen vom 26. Juni 2015, S 7 KR 429/14).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht