Rechtsprechung
   SG Hamburg, 14.01.2011 - S 48 KR 905/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,20879
SG Hamburg, 14.01.2011 - S 48 KR 905/09 (https://dejure.org/2011,20879)
SG Hamburg, Entscheidung vom 14.01.2011 - S 48 KR 905/09 (https://dejure.org/2011,20879)
SG Hamburg, Entscheidung vom 14. Januar 2011 - S 48 KR 905/09 (https://dejure.org/2011,20879)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,20879) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Krankenversicherung

  • openjur.de

    Krankenversicherung - Hilfsmittel - Ausschluss des Anspruchs auf Versorgung mit Sehhilfen für volljährige Versicherte verfassungsgemäß

  • REHADAT Informationssystem (Volltext/Leitsatz/Kurzinformation)

    Ausschluss des Anspruchs auf Versorgung mit Sehhilfen für volljährige Versicherte verfassungsgemäß

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Eine Begrenzung des Leistungsanspruchs bei der Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Sehhilfen sowie von besonders schwer sehbeeinträchtigten Versicherten ist verfassungsgemäß

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Kassenbrillen für Erwachsene

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BSG, 23.06.2016 - B 3 KR 21/15 R

    Krankenversicherung - volljähriger Versicherter - Versorgung mit Brillengläsern

    (2) Der Senat hält die Regelung des § 33 Abs. 2 Satz 2 SGB V mit ihrer (statischen) Verweisung auf das Regelwerk der WHO trotz der dazu in der wissenschaftlichen Literatur vorgebrachten Bedenken (vgl Wrase, GuP 2014, 58) noch für verfassungskonform (so auch SG Hamburg Urteil vom 14.1. 2011 - S 48 KR 905/09 - Juris RdNr 15 ff; im Ergebnis ebenso LSG Nordrhein-Westfalen Urteil vom 23.5. 2007 - L 16 KR 237/06 - Juris; SG Berlin Urteil vom 23.4. 2013 - S 89 KR 2044/10 - Juris RdNr 31; aA SG Dresden Urteil vom 23.11.2011 - S 18 KR 597/08 - Juris RdNr 34).
  • SG Berlin, 23.04.2013 - S 89 KR 2044/10

    Kein Anspruch auf Kostenerstattung nach Ersatzbeschaffung für eine zerbrochene

    Die Privilegierung besonders schwer betroffener Versicherter, die auch bei optimaler Versorgung noch eine erhebliche Sehschwäche aufweisen und damit nur noch eine Minderung der Sehschwäche zur Aufrechterhaltung einer gewissen Alltagskompetenz erreichen können, ist vor diesem Hintergrund nicht zu beanstanden (so auch SG Hamburg, Urteil vom 14. Januar 2011 - S 48 KR 905/09 -, juris; i.E. ebenso: LSG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 23. Mai 2007 - L 16 KR 237/06 -, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht