Rechtsprechung
   SG Hildesheim, 23.07.2009 - S 43 AS 730/09 ER   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,19172
SG Hildesheim, 23.07.2009 - S 43 AS 730/09 ER (https://dejure.org/2009,19172)
SG Hildesheim, Entscheidung vom 23.07.2009 - S 43 AS 730/09 ER (https://dejure.org/2009,19172)
SG Hildesheim, Entscheidung vom 23. Juli 2009 - S 43 AS 730/09 ER (https://dejure.org/2009,19172)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,19172) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

  • openjur.de

    Arbeitslosengeld II - Höhe des Zuschusses zu Versicherungsbeiträgen - private Krankenversicherung - kein Anordnungsgrund im Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes wegen Verlust des Krankenversicherungsschutzes bzw Ruhen der Leistungen bei Beitragsrückständen

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Arbeitslosengeld II - Höhe des Zuschusses zu Versicherungsbeiträgen - private Krankenversicherung - kein Anordnungsgrund im Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes wegen Verlust des Krankenversicherungsschutzes bzw Ruhen der Leistungen bei Beitragsrückständen

  • Wolters Kluwer

    Antrag auf Gewährung einstweiligen Rechtsschutzes bzgl. der Höhe eines Zuschusses zur privaten Krankenversicherung; Übertragung des finanziellen Ausfallrisikos bei Hilfebedürftigkeit an den Privatversicherer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Anspruch auf Arbeitslosengeld II; Anordnungsgrund im Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes im sozialgerichtlichen Verfahren wegen Verlust des Krankenversicherungsschutzes

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • SG Hildesheim, 13.08.2010 - S 55 AS 1354/10

    Einstweiliger Rechtsschutz - Arbeitslosengeld II - Höhe des Zuschusses zu den

    Das Gericht sieht im Rahmen des einstweiligen Rechtsschutzverfahrens keine schwerwiegenden, ohne Erlass einer einstweiligen Anordnung nicht anders abwendbaren Nachteile, die dem Antragsteller in absehbarer Zeit drohen könnten (so im Ergebnis zu einem vergleichbaren Fall jeweils auch: LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 25. März 2010 - L 7 AS 1453/09 B ER - SG Hildesheim, Beschlüsse vom 28. April 2010 - S 23 AS 651/10 ER - und vom 23. Juli 2009 - S 43 AS 730/09 ER -).
  • SG Mainz, 20.07.2010 - S 10 AS 920/10

    Private Krankenversicherung - Arbeitslosengeld II-Bezieher - Zuschuss nach § 26

    Für Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes wird von einer Vielzahl von Gerichten das Vorliegen eines Anordnungsgrundes verneint (vgl. SG Hildesheim, Beschluss v. 23.07.2009, S 43 AS 730/09 ER; Beschl. des SG Dresden v. 18.09.2009, S 29 AS 4051/09 ER; Beschl. des LSG Berlin-Brandenburg v. 02.06.2010, L 10 AS 817/10 B ER; Beschl. des LSG Baden-Württemberg v. 22.03.2010, L 13 AS 919/10 ER-B; Beschl. des LSG Sachsen-Anhalt v. 14.04.2010, L 2 AS 16/10 B ER; Beschl. des LSG Hamburg v. 22.02.2010, L 5 AS 34/10 B ER; Beschl. des LSG für das Land Nordrhein-Westfalen v. 12.10.2009, L 7 B 197/09 AS; alle zitiert nach juris).
  • SG Aachen, 07.06.2010 - S 14 AS 73/10

    Grundsicherung für Arbeitssuchende

    Die Kammer ist hiernach der Überzeugung, dass die Deckungslücke in den Beitragszahlungen der privat Krankenversicherten jedenfalls eine Systemwidrigkeit im Gefüge des SGB II darstellt, bei der Schaffung der Regelungen nicht in dieser Konsequenz gesehen wurde (vgl. LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 30.06.2009, Az.: L 2 SO 2529/09 ER-B; SG Gelsenkirchen, Beschluss vom 02.10.2009, Az.: S 31 AS 174/09 ER; SG Bremen, Beschluss vom 21.12.2009, Az. S 23 AS 2415/09 ER; SG Karlsruhe, Urteil vom 10.08.2009, Az. S 5 AS 2121/09; SG Stuttgart, Beschluss vom 13.08.2009, Az. S 9 AS 5003/09 ER; a.A.: LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 18.01.2010, Az. L 34 AS 2001/09 B ER; LSG Hamburg, Beschluss vom 19.01.2010, L 5 AS 34/10 B ER; LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 03.12.2009, Az. L 15 AS 1048/09 B ER, das die Regelung insgesamt für verfassungswidrig hält; SG Köln, Beschluss vom 07.01.2010, Az. S 14 AS 256/09 ER; SG Berlin, Beschluss vom 27.11.2009, Az. S 37 AS 31127/09; SG Dresden, Beschluss vom 18.09.2009, Az. S 29 AS 4051/09 ER; offen gelassen: LSG Bayern, Beschluss vom 29.01.2010, Az. L 16 AS 27/10 B ER; LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 29.01.2010, Az. L 7 B 449/09 AS ER; SG Hildesheim, Beschluss vom 23.07.2009, Az. S 43 AS 730/09 ER).
  • SG Köln, 07.01.2010 - S 14 AS 256/09

    Grundsicherung für Arbeitssuchende

    Es besteht kein Eilbedürfnis für eine gerichtliche einstweilige Anordnung, wenn Leistungsträger nach dem SGB II oder SGB XII Zuschüsse zur privaten Kranken- und Plfegeversicherung nicht in der tatsächlichen Höhe des Basistarifs zahlen (so auch LSG NRW Beschluss vom 16.10.2009 Az: L 20 B 56/09 SO ER und Beschluss vom 12.10.2009 Az: L 7 B 196/09 AS ER; SG Dresden Beschluss vom 18.09.2009 Az: S 29 AS 4051/09 ER; SG Hildesheim Beschluss vom 23.07.2009 Az: S 43 AS 730/09 ER; a.A. LSG Baden-Württemberg Beschluss vom 16.09.2009 Az: L 3 AS 3934/09 ER-B; SG Gelsenkirchen Beschluss vom 02.10.2009 Az: S 31 AS 174/09 ER).
  • SG Dresden, 11.02.2010 - S 21 AS 438/10
    Das Bundesverfassungsgericht führt weiter aus, dass auf Grund der gleichmäßigen Umverteilung der nicht gedeckten Kosten auf alle Unternehmen und deren anschließende Umlage auf den Kreis der Versicherten der Normaltarife sowie die teilweise Kostenübernahme durch öffentliche Träger - hier der Antragsgegnerin - verfassensrechtlich nicht zu beanstanden ist (vergleiche hierzu auch SG Hildesheim, Beschluss vom 23.07.2009, Az.: S 43 AS 730/09 ER).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht