Rechtsprechung
   SG Marburg, 07.07.2010 - S 12 KA 633/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,12743
SG Marburg, 07.07.2010 - S 12 KA 633/09 (https://dejure.org/2010,12743)
SG Marburg, Entscheidung vom 07.07.2010 - S 12 KA 633/09 (https://dejure.org/2010,12743)
SG Marburg, Entscheidung vom 07. Juli 2010 - S 12 KA 633/09 (https://dejure.org/2010,12743)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,12743) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Justiz Hessen

    § 75 Abs 1 SGB 5, § 75 Abs 2 S 2 Halbs 1 SGB 5, § 106a Abs 2 S 1 SGB 5, § 19 BMV-Z, § 17 EKV-Z
    Vertragszahnarzt - Abrechnung von Wurzelkanalbehandlungen - Beseitigung von Schmerzen - Erforderlichkeit von Röntgenaufnahmen - Abrechnung einer Zystektomie - isolierte Behandlung einzelner parodontal erkrankter Zähne

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Sachlich-rechnerische Berichtigung der konservierend-chirurgischen Abrechnung für vier Quartale in mehreren Behandlungsfällen ; Anforderungen an eine ordnungsgemäße Abrechnung der erbrachten Leistungen der Vertragszahnärzte; Leistungspflicht der gesetzlichen ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Zulässigkeit der Abrechnung von Wurzelkanalbehandlungen zur Beseitigung von Schmerzen in der vertragszahnärztlichen Versorgung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • LSG Hessen, 27.05.2015 - L 4 KA 50/12
    Nach Auffassung der fachkundig mit einer Vertragszahnärztin und einem Vertragszahnarzt besetzten Kammer (vgl. auch bereits Urteil der Kammer vom 7. Juli 2010 - S 12 KA 633/09 -) könne im Notfall eine Schmerzbeseitigung durch eine Trepanation abgerechnet werden und setzt die Wurzelkanalaufbereitung die vollständige Aufbereitung des Wurzelkanals voraus, was röntgenologisch abzusichern sei.
  • SG Marburg, 20.06.2012 - S 12 KA 812/11

    Vertragszahnarzt - Anzahl der Röntgenaufnahmen für Wurzelfüllung - Erbringung von

    Nach Abschluss der Wurzelbehandlung hat eine dritte Aufnahme zu erfolgen zur Qualitätskontrolle und -sicherung (vgl. bereits SG Marburg, Urt. v. 07.07.2010 - S 12 KA 633/09 -).

    Hinsichtlich der endodontischen Maßnahmen kann nach Auffassung der fachkundig mit einer Vertragszahnärztin und einem Vertragszahnarzt besetzten Kammer (vgl. auch bereits Urt. der Kammer vom 07.07.2010 - S 12 KA 633/09 -) im Notfall eine Schmerzbeseitigung durch eine Trepanation abgerechnet werden und setzt die Wurzelkanalaufbereitung die vollständige Aufbereitung des Wurzelkanals voraus, was röntgenologisch abzusichern ist.

  • SG Marburg, 20.06.2012 - S 12 KA 137/11

    Sozialgerichtliches Verfahren - reine Anfechtungsklage - Sach- und Rechtslage im

    Die Auffassung der fachkundig mit einer Vertragszahnärztin und einem Vertragszahnarzt besetzten Kammer (vgl. auch bereits Urt. der Kammer vom 07.07.2010 - S 12 KA 633/09 -) kann im Notfall eine Schmerzbeseitigung durch eine Trepanation abgerechnet werden und setzt die Wurzelkanalaufbereitung die vollständige Aufbereitung des Wurzelkanals voraus, was röntgenologisch abzusichern ist.
  • LSG Mecklenburg-Vorpommern, 26.07.2018 - L 1 KA 3/17

    Vertragszahnärztliche Versorgung - Garantiefunktion einer

    Die Kammer mache sich zur weiteren Begründung die Ausführungen des SG Marburg (v. 07.07.2010 - S 12 KA 325/09, juris Rn. 34ff.; v. 07.07.2010 - S 12 KA 633/09, juris; v. 03.06.2009 - S 12 KA 520/08, juris; v. 25.09.2013 _ S 12 KA 106/13 -, juris; Hessisches LSG v. 20.03.2013 - L 4 KA 60/10 -, juris Rn. 34) zu eigen, die sie für zutreffend halte: Grundsätzlich sei für die Erbringung einer zahnärztlichen Leistung der Vertragszahnarzt als Leistungserbringer nachweispflichtig.
  • SG Marburg, 25.09.2013 - S 12 KA 284/12

    Vertragszahnarzt - Abrechnung einzelner Ausnahmefälle zur isolierten Behandlung

    Ergänzend zu ihren Ausführungen in den angefochtenen Bescheiden trägt sie vor, ihre Vorgaben habe die Kammer in der Entscheidung vom 07.07.2012 - S 12 KA 633/09 - bestätigt.

    Die Kammer hat bereits im Urteil vom 07.07.2010 - S 12 KA 633/09 - (rechtskräftig) ausgeführt:.

  • SG Marburg, 20.06.2012 - S 12 KA 116/12

    Rechnerische und gebührenordnungsmäßige Überprüfung von Honoraranforderungen als

    Hinsichtlich der endodontischen Maßnahmen kann nach Auffassung der fachkundig mit einer Vertragszahnärztin und einem Vertragszahnarzt besetzten Kammer (vgl. auch bereits Urt. der Kammer vom 07.07.2010 - S 12 KA 633/09 -) im Notfall eine Schmerzbeseitigung durch eine Trepanation abgerechnet werden und setzt die Wurzelkanalaufbereitung die vollständige Aufbereitung des Wurzelkanals voraus, was röntgenologisch abzusichern ist.
  • SG Schwerin, 07.03.2017 - S 3 KA 57/15
    325109, juris Rn. 34ff.; v. 07.07.2010-S 12 KA 633/09, juris; v. 03.06.2009- S 12 KA.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht