Rechtsprechung
   SG Osnabrück, 01.12.2009 - S 16 AL 200/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,18817
SG Osnabrück, 01.12.2009 - S 16 AL 200/07 (https://dejure.org/2009,18817)
SG Osnabrück, Entscheidung vom 01.12.2009 - S 16 AL 200/07 (https://dejure.org/2009,18817)
SG Osnabrück, Entscheidung vom 01. Dezember 2009 - S 16 AL 200/07 (https://dejure.org/2009,18817)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,18817) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Arbeitslosenversicherung

  • openjur.de

    Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft - Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben - Leistungen im Eingangsverfahren der Werkstatt für behinderte Menschen - Kostenübernahme - Zuständigkeitsklärung - Selbstverschaffung - Werkstattfähigkeit - sozialgerichtliches Verfahren - Prognoseen

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft - Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben - Leistungen im Eingangsverfahren der Werkstatt für behinderte Menschen - Kostenübernahme - Zuständigkeitsklärung - Selbstverschaffung - Werkstattfähigkeit - sozialgerichtliches Verfahren - Prognoseentscheidung - Verurteilung nach Beiladung

  • REHADAT Informationssystem (Volltext/Leitsatz/Kurzinformation)

    Werkstatt für behinderte Menschen - Übernahme von bereits entstandenen Kosten - Keine Aufnahme in das Eingangsverfahren - Prüfung der Werkstattfähigkeit

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch eines Schwerbehinderten auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben in einer Werkstatt für behinderte Menschen; Leistungen zur Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft; Entfallen der Leistungspflicht aufgrund einer Selbstverschaffung der notwendigen Leistungen; Pflicht zur Übernahme der Kosten für die Zeit eines "Praktikums"; Erbringung eines Mindestmaßes an wirtschaftlich verwertbarer Arbeitsleistung als eine Voraussetzung für die Werkstattfähigkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Anspruch auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben; Klärung der Zuständigkeit; Ausschluss der Weiterleitung

  • rechtsportal.de (Leitsatz)

    Anspruch auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben; Klärung der Zuständigkeit; Ausschluss der Weiterleitung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • SG Braunschweig, 14.02.2013 - S 32 SO 178/10

    Eingliederung von behinderten Menschen: Eingliederungshilfe; Kostenübernahme für

    Zwischen dem Leistungserbringer und dem Leistungsträger gibt es zwar vertragliche Regelungen (vgl. § 75 Abs. 3 SGB XII), jedoch ergibt sich hieraus kein direkter Anspruch des Leistungserbringers gegen den Leistungsträger (SG Osnabrück, Urteil vom 01.12.2009, Az.: S 16 AL 200/07).
  • SG Berlin, 26.11.2010 - S 70 AL 2359/06

    Grundsicherung für Arbeitsuchende; Eingliederungsleistungen; Förderung der

    Dies entnimmt die Kammer aus den Rechtsgedanken in § 15 Abs. 1 Sätze 3 und 4 Neuntes Buch Sozialgesetzbuch (SGB IX), die hier entsprechend anzuwenden sind (ebenso: SG Osnabrück, Urteil v. 01.12.2009, S 16 AL 200/07, zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht