Rechtsprechung
   VG Aachen, 16.07.2007 - 6 K 921/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,13562
VG Aachen, 16.07.2007 - 6 K 921/06 (https://dejure.org/2007,13562)
VG Aachen, Entscheidung vom 16.07.2007 - 6 K 921/06 (https://dejure.org/2007,13562)
VG Aachen, Entscheidung vom 16. Juli 2007 - 6 K 921/06 (https://dejure.org/2007,13562)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,13562) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • VG Aachen, 30.10.2015 - 6 K 1111/15

    Immissionsschutzrecht; Lärm; Basketball; Streetball; Spielplatz; Grünanlage;

    vgl. BVerwG, Urteil vom 12. Dezember 1991 - 4 C 5.88 -,juris Rn. 19; Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Urteil vom 11. September 2003 - 10 A 2630/00 -, juris Rn. 35 u.a., sowie Beschluss vom 5. Januar 2001 - 7 B 6/01 -, juris Rn. 9; VG Aachen, Urteile vom 16. Juli 2007 - 6 K 921/06 -, juris Rn. 62, und vom 6. Dezember 2010 - 6 K 2364/09 -, juris Rn. 31.
  • VG Aachen, 09.05.2012 - 6 K 1937/09

    Rechte eines Grundstückseigentümers im Hinblick auf die von einem angrenzenden

    Zudem ist ein Kinderspielplatz mit einer auf Kinder bis zu vierzehn Jahren zugeschnittenen Ausstattung eine für eine altersgemäße Entwicklung eines Kindes - im Übrigen auch im öffentlichen Interesse - nicht nur wünschenswerte, sondern sogar erforderliche Einrichtung, um einem Kind einen von Beeinträchtigungen der Umwelt weitgehend ungestörten Aufenthalt im Freien zu ermöglichen und ihm unter anderem Gelegenheit zu geben, sein Sozialverhalten im Spielen mit anderen Kindern zu trainieren, vgl. BVerwG, Urteil vom 12. Dezember 1991 - 4 C 5.88 -, a.a.O., und Beschluss vom 11. Februar 2003 - 7 B 88.02 -, a.a.O.; Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Urteile vom 6. März 2006 - 7 A 4591/04 -, und vom 11. September 2003 - 10 A 2630/00 -, sowie Beschluss vom 5. Januar 2001 - 7 B 6/01 - Verwaltungsgericht (VG) Aachen, Urteile vom 16. Juli 2007 - 6 K 921/06 -, und vom 6. Dezember 2010 - 6 K 2364/09 -, alle .

    Er muss sich lediglich bei Hinzutreten besonderer Umstände auch die durch zweckfremde Nutzungen verursachten Beeinträchtigungen zurechnen lassen, vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 26. Oktober 2005 - 8 A 2622/04 -, vom 5. Januar 2001 - 7 B 6/01 -, und vom 27. Juni 2000 - 21 A 3025/99 -, sowie Urteil vom 2. März 1999 - 10 A 6491/96 -, alle ; VGH BW, Beschluss vom 6. März 2012 - 10 S 2428/11 -, a.a.O.; HessVGH, Urteil vom 30. November 1999 - 2 UE 263/97 -, a.a.O.; Niedersächsisches OVG (NdsOVG), Urteil vom 26. März 1996 - 6 L 5539/94 -, OVGE 46, 371; VG Aachen, Urteile vom 7. September 2009 - 6 K 1755/08 -, a.a.O., und vom 16. Juli 2007 - 6 K 921/06 -, a.a.O.

  • VG Aachen, 06.12.2010 - 6 K 2364/09

    Wann ist Spielplatzlärm sozialverträglich?

    Zudem ist ein Kinderspielplatz eine für eine altersgemäße Entwicklung eines Kindes - im Übrigen auch im öffentlichen Interesse - wünschenswerte, wenn nicht gar erforderliche Einrichtung mit einer auf Kinder bis zu vierzehn Jahren zugeschnittenen Ausstattung, um einem Kind einen von Beeinträchtigungen der Umwelt weitgehend ungestörten Aufenthalt im Freien zu ermöglichen und ihm unter anderem Gelegenheit zu geben, sein Sozialverhalten im Spielen mit anderen Kindern zu trainieren, 33 vgl. BVerwG, Urteil vom 12. Dezember 1991 - 4 C 5.88 -, a.a.O., und Beschluss vom 11. Februar 2003 - 7 B 88.02 -, a.a.O.; Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Urteile vom 6. März 2006 - 7 A 4591/04 -, und vom 11. September 2003 - 10 A 2630/00 -, sowie Beschluss vom 5. Januar 2001 - 7 B 6/01 -, alle ; Verwaltungsgericht (VG) Aachen, Urteil vom 16. Juli 2007 - 6 K 921/06 -, .

    Er muss sich lediglich bei Hinzutreten besonderer Umstände auch die durch zweckfremde Nutzungen verursachten Beeinträchtigungen zurechnen lassen, 43 vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 26. Oktober 2005 - 8 A 2622/04 -, vom 5. Januar 2001 - 7 B 6/01 -, und vom 27. Juni 2000 - 21 A 3025/99 -, sowie Urteil vom 2. März 1999 - 10 A 6491/96 -, alle ; HessVGH, Urteil vom 30. November 1999 - 2 UE 263/97 -, a.a.O.; Niedersächsisches OVG (NdsOVG), Urteil vom 26. März 1996 - 6 L 5539/94 -, OVGE 46, 371; VG Aachen, Urteile vom 7. September 2009 - 6 K 1755/08 -, a.a.O., und vom 16. Juli 2007 - 6 K 921/06 -, a.a.O.

  • VG Kassel, 01.04.2009 - 7 K 1147/07

    Nachbarklage gegen Jugendclub Obervorschütz scheitert vor dem Verwaltungsgericht

    Als Anspruchsgrundlage kommt insoweit der öffentlich-rechtliche Abwehranspruch in Betracht, der sich aus einer analogen Anwendung der das privatrechtliche Nachbarschaftsverhältnis regelnden §§ 906, 1004 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) im öffentlichen Recht ergibt (vgl. VG Aachen, Urteil vom 16.07.2007 - 6 K 921/06 -, [...]; VG München, Urteil vom 20.12.2006 - M 7 K 04.6398 -, [...], jeweils mit weiteren Nachweisen).

    Insoweit wäre der Kläger im Übrigen auf einen Anspruch auf Einhaltung der entsprechenden Grenzwerte z.B. durch Einrichtung geeigneter Schutzmaßnahmen zu verweisen, nicht aber ein Anspruch auf generelles Unterlasses von Treffen des Jugendclubs im Dorfgemeinschaftshaus gegeben (vgl. insoweit zur Frage der generellen Unterlassung bzw. Beseitigung einer Anlage: VG Aachen, Urteil vom 16.07.2007 - 6 K 921/06 -, [...], dort Rdn. 127 ff).

  • VG Saarlouis, 12.11.2010 - 5 K 1988/09

    Zulässigkeit eines Bolz- und Spielplatzes unter Lärmschutzaspekten

    (OVG Münster, a.a.O., VGH Kassel, Urteil vom 30.11.1999 - 2 UW 263/97 -, bei juris; VG Aachen, Urteil vom 16.07.2007 - 6 K 921/06 -, bei juris) Vorliegend sei zu berücksichtigen, dass das Grundstück der Kläger schon bewohnt gewesen sei, bevor der Platz zunehmend als Bolz- und Grillplatz genutzt und die baulichen Anlagen dafür geschaffen worden seien.
  • VG Frankfurt/Main, 07.06.2011 - 7 K 1547/09

    Lärmimmissionen eines Bolzplatzes

    Im näheren definiert § 3 Abs. 1 BImSchG schädliche Umwelteinwirkungen als Immissionen, die nach Art, Ausmaß oder Dauer geeignet sind, Gefahren, erhebliche Nachteile oder erhebliche Belästigungen für die Allgemeinheit oder die Nachbarschaft herbeizuführen (vgl. dazu auch VG Aachen, Urteil vom 16.07.2007 - 6 K 921/06 -, m. w. N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht