Rechtsprechung
   VG Ansbach, 09.10.2014 - AN 9 K 14.00830   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,36824
VG Ansbach, 09.10.2014 - AN 9 K 14.00830 (https://dejure.org/2014,36824)
VG Ansbach, Entscheidung vom 09.10.2014 - AN 9 K 14.00830 (https://dejure.org/2014,36824)
VG Ansbach, Entscheidung vom 09. Januar 2014 - AN 9 K 14.00830 (https://dejure.org/2014,36824)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,36824) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • BAYERN | RECHT

    § 113 Abs. 1 Satz 1 VwG; § 8 Abs. 3 Nr. 2 BauNVO i. V. m. § ... 31 Abs. 1 BauGB; § 34 Abs. 2 Satz 2 BauGB i. V. m. § 31 Abs. 2 BauGB analog; § 34 Abs. 2 BauGB; § 8 BauNVO; § 8 Abs. 3 Nr. 2 BauNVO; § 31 Abs. 2 BauGB
    Gemeinschaftsunterkunft, Asylbewerber, Gebietserhaltungsanspruch, faktisches Gewerbegebiet, Rücksichtnahmegebot, Bestimmtheit, Vorbescheid, Nachbarschutz, Gebietsverträglichkeit, genehmigungspflichtige Nutzungsänderung, Zweckbestimmung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Ansbach, 29.06.2016 - AN 9 K 15.01348

    Asylbewerberunterkunft in Gewerbegebiet

    Auf die Klage der Klägerin hin hob die Kammer mit Urteil vom 9. Oktober 2014 im Verfahren AN 9 K 14.00830 den Vorbescheid der Beklagten vom 15. April 2014 und den Ergänzungsbescheid hierzu vom 14. August 2014 auf.

    Auch die Voraussetzungen für einen Verstoß gegen § 15 Abs. 1 Satz 2 BauNVO seien nicht erfüllt, wie bereits der Augenschein im Verfahren AN 9 K 14.00830 ergeben habe.

    Wegen der weiteren Einzelheiten wird auf die jeweiligen Gerichts- und Behördenakten, insbesondere die dort vorhandenen Schriftsätze und Pläne einschließlich der beigezogenen Akten, auch des Verfahrens AN 9 K 14.00830 und insbesondere der dort vorhandenen Unterlagen über den Augenschein am 9. Oktober 2014 Bezug genommen.

    Die Kammer ist in Übereinstimmung mit der Entscheidung vom 9. Oktober 2014 im Verfahren AN 9 K 14.00830 der Auffassung, dass es sich bei der maßgeblichen Umgebung des Bauvorhabens hier um ein faktisches Gewerbegebiet handelt.

  • VGH Bayern, 14.02.2018 - 9 BV 16.1694

    Nachbarklage gegen Baugenehmigung - Gebietserhaltungsanspruch ist gewahrt

    (2) Ausweislich der erstinstanzlichen Feststellungen im Ortstermin vom 9. Oktober 2014 (vgl. Verfahren AN 9 K 14.00830) führt ein ca. 2 m breiter Gehweg auf der östlichen Seite der W-straße in Richtung Norden an der Westseite des klägerischen Betriebs vorbei.
  • VG Ansbach, 20.11.2014 - AN 3 K 14.00661

    Sanierungsrechtliche Genehmigung; Fiktion; wirksame Bekanntmachung einer

    In der Rechtsprechung ist mittlerweile anerkannt, dass es sich bei Errichtung und Betrieb von Unterkünften für Asylbewerber entweder um Anlagen für soziale Zwecke oder um Wohnnutzung handelt (VG Regensburg, U. v. 29.8.2014 - RN 6 E 14.1432; OVG Magdeburg, B. v. 10.6.2003 - 2 M 169/03; BayVGH B. v. 29.1.2014 - 2 ZB 13.678; VG Augsburg, B. v. 24.7.2014 Au 5 S 14.929; VG Würzburg, U. v. 12.11.2013 - W 4 K 12.1115; VG Ansbach, U. v. 9.10.2014 - AN 9 K 14.00830).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht