Rechtsprechung
   VG Ansbach, 11.05.2016 - AN 9 K 15.01199   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,12496
VG Ansbach, 11.05.2016 - AN 9 K 15.01199 (https://dejure.org/2016,12496)
VG Ansbach, Entscheidung vom 11.05.2016 - AN 9 K 15.01199 (https://dejure.org/2016,12496)
VG Ansbach, Entscheidung vom 11. Mai 2016 - AN 9 K 15.01199 (https://dejure.org/2016,12496)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,12496) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VG Mainz, 06.05.2020 - 3 K 532/19

    Vorkaufsrecht nur im Ermessen der Gemeinde

    Insbesondere berührt die Tatsache, dass die Beklagte nicht unmittelbar nach Beschluss der Satzung die Eintragung eines Sanierungsvermerks in das Grundbuch erwirkt hat, nicht deren Wirksamkeit (vgl. VG Ansbach, Urteil vom 11. Mai 2016 - AN 9 K 15.01199, juris Rn. 42; VG Würzburg, Urteil vom 23. Juli 2015 - W 5 K 14.1105 -, juris Rn. 41).
  • VG München, 12.11.2019 - M 1 K 17.2257

    Ausübung des Vorkaufsrechts zum Wohl der Allgemeinheit

    Zudem wäre ein Beschluss über eine Frist zur Sanierungsdurchführung zwar für die Beklagte verpflichtend, jedoch keine Gültigkeitsvoraussetzung der Sanierungssatzung (vgl. Krautzberger in Ernst/Zinkahn/Bielenberg/Krautzberger, BauGB, § 142 Rn. 75d; VG Ansbach, U.v. 11.5.2016 - AN 9 K 15.01199).

    Es genügt, wenn der Erwerb des Grundstücks im Rahmen der tatbestandlichen Voraussetzungen zu den vom Gesetzgeber gebilligten bodenpolitischen, eigentumspolitischen und städtebaulichen Zwecken erfolgt und dabei überwiegende Vorteile für die Allgemeinheit angestrebt werden (vgl. BayVGH, U. v. 6.2.2014 - 2 B 13.2570 - juris Rn. 16; VG Ansbach, U.v. 11.5.2016 - 9 K 15.01199 - juris Rn. 46).

  • VG München, 12.11.2019 - M 1 K 17.2220

    Ausübung eines Vorkaufsrechts zur Sanierungssicherung

    Zudem wäre ein Beschluss über eine Frist zur Sanierungsdurchführung zwar für die Beklagte verpflichtend, jedoch keine Gültigkeitsvoraussetzung der Sanierungssatzung (vgl. Krautzberger in Ernst/Zinkahn/Bielenberg/Krautzberger, BauGB, § 142 Rn. 75d; VG Ansbach, U.v. 11.5.2016 - AN 9 K 15.01199).

    Es genügt, wenn der Erwerb des Grundstücks im Rahmen der tatbestandlichen Voraussetzungen zu den vom Gesetzgeber gebilligten bodenpolitischen, eigentumspolitischen und städtebaulichen Zwecken erfolgt und dabei überwiegende Vorteile für die Allgemeinheit angestrebt werden (vgl. BayVGH, U. v. 6.2.2014 - 2 B 13.2570 - juris Rn. 16; VG Ansbach, U.v. 11.5.2016 - 9 K 15.01199 - juris Rn. 46).

  • VG München, 12.11.2019 - M 1 K 17.2222

    Rechtmäßige Ausübung des Vorkaufsrechts zum Zwecke der Sanierungssicherung

    Zudem wäre ein Beschluss über eine Frist zur Sanierungsdurchführung zwar für die Beklagte verpflichtend, jedoch keine Gültigkeitsvoraussetzung der Sanierungssatzung (vgl. Krautzberger in Ernst/Zinkahn/Bielenberg/Krautzberger, BauGB, § 142 Rn. 75d; VG Ansbach, U.v. 11.5.2016 - AN 9 K 15.01199).

    Es genügt, wenn der Erwerb des Grundstücks im Rahmen der tatbestandlichen Voraussetzungen zu den vom Gesetzgeber gebilligten bodenpolitischen, eigentumspolitischen und städtebaulichen Zwecken erfolgt und dabei überwiegende Vorteile für die Allgemeinheit angestrebt werden (vgl. BayVGH, U. v. 6.2.2014 - 2 B 13.2570 - juris Rn. 16; VG Ansbach, U.v. 11.5.2016 - 9 K 15.01199 - juris Rn. 46).

  • VG Ansbach, 23.07.2019 - AN 17 K 18.01746

    Ausübung eines städtebaulichen Vorkaufsrecht im Rahmen eines Sanierungskonzept

    Doch in der Rechtsprechung ist anerkannt, dass auch die Käufer eines Grundstücks durch einen derartigen Bescheid in ihren Rechten verletzt sein können und daher klagebefugt sind (vgl. VG Würzburg, U. v. 19.4.2016 - W 4 K 15.524 - BeckRS 2016, 53718 o. Rn.; VG Ansbach, U. v. 11.5.2016 - AN 9 K 15.01199 - BeckRS 2016, 46587 o. Rn. - jeweils m.w.N.).

    (Zum Ganzen: BayVGH, U. v. 6.2.2014 - 2 B 13.2570 - BeckRS 2014, Nr. 47685, Rn. 16 m.w.N.; VG Ansbach, U. v. 11.5.2016 - AN 9 K 15.01199 - BeckRS 2016, Nr. 46587, o. Rn.; VG Würzburg, U. v. 19.4.2016 - W 4 K 15.524 - BeckRS 2016, Nr. 53718 o. Rn.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht