Rechtsprechung
   VG Arnsberg, 17.06.2010 - 7 K 1932/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,4314
VG Arnsberg, 17.06.2010 - 7 K 1932/08 (https://dejure.org/2010,4314)
VG Arnsberg, Entscheidung vom 17.06.2010 - 7 K 1932/08 (https://dejure.org/2010,4314)
VG Arnsberg, Entscheidung vom 17. Juni 2010 - 7 K 1932/08 (https://dejure.org/2010,4314)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,4314) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erteilung einer Genehmigung zum Bau einer Windkraftanlage vom Typ Enercon E-82 ohne Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) im vereinfachten Verfahren nach § 19 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) und ohne Öffentlichkeitsbeteiligung nach § ...

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Umweltverträglichkeit von Windkraftanlagen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Klage gegen drei Windkraftanlagen in Arnsberg-Kirchlinde erfolglos

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Errichtung von Windkraftanlagen in der Nähe eines allgemeinen Wohngebiets zulässig - Richtwertüberschreitung durch bereits in der Nähe vorhandene ältere Windkraftanlagen nicht relevant

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • VG Arnsberg, 15.05.2009 - 7 L 211/09

    Verursachung schädlicher Umwelteinwirkungen i.S.d. § 3 Abs. 1

    Am 5. Juni 2008 hat der Antragsteller Klage gegen die Genehmigung erhoben, über die noch nicht entschieden ist (VG Arnsberg 7 K 1932/08).

    Wegen der weiteren Einzelheiten des Sachverhalts und des Vorbringens der Beteiligten im Übrigen wird auf den Inhalt der Gerichtsakten auch im Verfahren 7 K 1932/08 sowie auf den Inhalt der beigezogenen Verwaltungsvorgänge verwiesen.

    Dem erkennbaren Begehren des Antragstellers entsprechend, den Weiterbau der Windkraftanlagen 3 und 5 vorläufig zu verhindern, ist sein Antrag dahingehend auszulegen, dass er die Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung seiner gegen die Genehmigung vom 24. April 2008 erhobenen Klage 7 K 1932/08 in Bezug auf die Windkraftanlagen 3 und 5 erreichen will.

    Nach den dem Gericht vorliegenden Karten (Bl. 122 der Gerichtsakte im Verfahren 7 K 1932/08; Bl. 386 der Beiakte Heft 3 zum Verfahren 7 K 1932/08) und allgemein zugänglichen Karten und Luftbildern (google maps unter www.google.de) ist auch nicht ersichtlich, warum ein Betrieb am Ende des N1.---------weges , also keine 200 m vom Wohnhaus des Klägers entfernt, nicht mehr im Zusammenhang mit der hier betroffenen Wohnlage stehen sollte.

  • VG Gießen, 25.03.2011 - 8 L 50/11

    Windkraftanlage

    Im Außenbereich gelten aber regelmäßig die Werte für Dorf- und Mischgebiete, d. h. 60 dB(A) tags und 45 dB(A) nachts (vgl. OVG NW, B. v. 03.09.1999 - 10 B 1283/99 - NVwZ 1999, 1360 r.Sp.; U. v. 18.11.2002 - 7 A 2127/00 -, NVwZ 2003, 756, 757 r.Sp.; U. v. 19.06.2007 - 8 A 2677/06 -, NuR 2008, 55, 60 l.Sp.; Nds. OVG, U. v. 01.06.2010 - 12 LB 31/07 -, ZNER 2010, 506, 509 f.; VG Arnsberg, U. v. 17.06.2010 - 7 K 1932/08 -, juris, Rdnr. 112; VG Gießen, B. v. 20.03.2001 - 1 G 262/01 -, HessVGRspr.
  • VG Arnsberg, 06.12.2012 - 7 K 217/11

    Klage eines Nachbarn aus Lärmschutzgründen gegen eine erteilte Genehmigung zur

    erhob gegen die Genehmigung Klage, die ohne Erfolg blieb (Verwaltungsgericht - VG - Arnsberg, Urteil vom 17. Juni 2010 - 7 K 1932/08 - Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen - OVG NRW -, Beschluss vom 17. Januar 2012 - 8 A 1710/10 -).

    Sein Haus liege näher an den Windkraftanlagen als das des Klägers im Verfahren 7 K 1932/08, so dass die Vorbelastung der "stall"-gesteuerten Nordex-Anlage schwerwiegender sei und die "6 dB-Regelung" der Technischen Anleitung zum Schutz gegen Lärm (TA Lärm) keine Anwendung finde.

  • VG Arnsberg, 18.09.2009 - 7 L 515/09

    Antrag auf Abänderung einer Baugenehmigung für drei Windkraftanlagen vom Typ

    Am 5. Juni 2008 hat der Antragsteller Klage gegen die Genehmigung erhoben, über die noch nicht entschieden ist (VG Arnsberg 7 K 1932/08).

    Wegen der weiteren Einzelheiten des Sachverhalts und des Vorbringens der Beteiligten wird auf den Inhalt der Gerichtsakten auch in den Verfahren 7 L 211/09 (8 B 797/09) und 7 K 1932/08 sowie auf den Inhalt der in diesen Verfahren beigezogenen Verwaltungsvorgänge und weiterer von den Beteiligten übersandten Unterlagen verwiesen.

  • VG Arnsberg, 06.12.2012 - 7 K 218/11

    Klage eines Nachbarn gegen eine erteilte Genehmigung zur Errichtung und zum

    Ein anderer Bewohner der Ortschaft I. erhob gegen die Genehmigung Klage, die ohne Erfolg blieb (Verwaltungsgericht - VG - Arnsberg , Urteil vom 17. Juni 2010 - 7 K 1932/08 - Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen - OVG NRW -, Beschluss vom 17. Januar 2012 - 8 A 1710/10 -).

    Sein Haus liege näher an den Windkraftanlagen als das des Klägers im Verfahren 7 K 1932/08, so dass die Vorbelastung der "stall"-gesteuerten Nordex-Anlage schwerwiegender sei und die "6 dB-Regelung" der Technischen Anleitung zum Schutz gegen Lärm (TA Lärm) keine Anwendung finde.

  • VG Minden, 30.11.2011 - 11 K 3164/10

    Zumutbarkeit einer Lärmbelästigung durch eine geplante Windenergieanlage durch

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 18. November 2002 - 7 A 2127/00 - und Beschluss vom 03. September 1999 - 10 B 1283/99 - VG Arnsberg, Urteil vom 17. Juni 2010 - 7 K 1932/08 -, allesamt juris.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht