Rechtsprechung
   VG Arnsberg, 31.08.2009 - 14 K 3906/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,23444
VG Arnsberg, 31.08.2009 - 14 K 3906/08 (https://dejure.org/2009,23444)
VG Arnsberg, Entscheidung vom 31.08.2009 - 14 K 3906/08 (https://dejure.org/2009,23444)
VG Arnsberg, Entscheidung vom 31. August 2009 - 14 K 3906/08 (https://dejure.org/2009,23444)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,23444) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Schwerin, 20.11.2014 - 4 A 887/13

    Anschluss- und Benutzungszwang

    Insofern ist es rechtlich erlaubt und geboten, die Menge des zu erwartenden Abfalls durch Richtwerte pauschalierend zu quantifizieren und danach die Behältergröße für den einzelnen Haushalt nur noch eingeschränkt flexibel zu bestimmen (nicht rechtskräftiges Urteil des Gerichts v. 28. Juni 2012 - 4 A 327/12 - S. 13 des amtlichen Umdrucks unter Hinweis auf VG Arnsberg, Urt. v. 31. August 2009 - 14 K 3906/08 -, juris, Rn. 18 und 23 m. w. N.).
  • VG Münster, 29.10.2010 - 7 K 482/09

    Bestimmung der Höhe von Abfallbeseitigungsgebühren unter Zugrundelegung des

    vgl. VG Arnsberg, Urteil vom 31. August 2009, - 14 K 3906/08 -, juris.
  • VG Schwerin, 08.03.2010 - 4 A 367/09

    Befreiung vom Anschluss- und Benutzungszwang im Bereich der Abfallentsorgung

    Es ist unschädlich, dass die von der Satzung vorgesehenen Abfallbehälter möglicherweise nicht dem tatsächlichen Abfallaufkommen auf dem Grundstück der Klägerin entsprechen (vgl. neben der o. g. Rechtsprechung aus jüngster Zeit etwa auch VG Arnsberg, Urt. v. 31. August 2009 - 14 K 3906/08 -, juris, Rn. 19 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht