Rechtsprechung
   VG Augsburg, 01.02.2016 - Au 5 K 15.30408   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,2587
VG Augsburg, 01.02.2016 - Au 5 K 15.30408 (https://dejure.org/2016,2587)
VG Augsburg, Entscheidung vom 01.02.2016 - Au 5 K 15.30408 (https://dejure.org/2016,2587)
VG Augsburg, Entscheidung vom 01. Februar 2016 - Au 5 K 15.30408 (https://dejure.org/2016,2587)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,2587) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • BAYERN | RECHT

    AsylG § 3, § 4; AufenthG § 60 Abs. 5, Abs. 7 S. 1; EMRK Art. 3
    Keine Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft für einen irakischen Staatsangehörigen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • rewis.io
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • VG Greifswald, 07.01.2019 - 3 A 1194/17

    Subsidiärer Schutz für einen jungen Afghanen -hier.verneint

    In der Regel kommt deshalb dem persönlichen Vorbringen des Klägers, seiner Persönlichkeit und Glaubwürdigkeit sowie der Art seiner Einlassung besondere Bedeutung zu (vgl. VGH München, Urt. v. 26.1.2012 - 20 B 11.30468 -, Rn. 19, juris; VG Augsburg, Urt. v. 1.2.2016 - Au 5 K 15.30408 -, Rn. 38, juris).
  • VG Bayreuth, 05.07.2017 - B 3 K 17.31805

    Asylverfahren - Verspäteter Tatsachenvortrag in der mündlichen Verhandlung

    Die Schiiten gehören zu den wichtigsten ethnisch-religiösen Gruppierungen im Irak, machen 60 bis 65% der Bevölkerung aus und bewohnen überwiegend den Südosten bzw. Süden des Landes (vgl. hierzu VG Augsburg, U.v. 1.2.2016 - Au 5 K 15.30408 - juris).
  • VG Greifswald, 08.11.2018 - 3 A 676/17

    Keine Gruppenverfolgung von Sikhs und Hindus in Afghanistan

    In der Regel kommt deshalb dem persönlichen Vorbringen des Klägers, seiner Persönlichkeit und Glaubwürdigkeit sowie der Art seiner Einlassung besondere Bedeutung zu (vgl. VGH München, Urt. v. 26.1.2012 - 20 B 11.30468 -, Rn. 19, juris; VG Augsburg, Urt. v. 1.2.2016 - Au 5 K 15.30408 -, Rn. 38, juris).
  • VG Bayreuth, 03.08.2017 - B 3 K 17.31531

    Anforderung an ein fachärztliches Attest im Rahmen der Prüfung

    Im Übrigen geht die ständige Rechtsprechung davon aus, dass keine Gruppenverfolgung der Schiiten im Irak gegeben ist (vgl. VG Bayreuth, U.v. 21.3.2017 - B 3 K 16.31634 - juris; VG Augsburg, U.v. 1.2.2016 - Au 5 K 15.30408 - juris m.w.N.).
  • VG Ansbach, 08.09.2016 - AN 4 K 16.30131

    Erfolgloser Asylfolgeantrag eines irakischen Kurden aus der Provinz Ninive

    Das Gericht übersieht nicht, dass gerade auch nach dem aktuellen Lagebericht des Auswärtigen Amtes vom 18. Februar 2016 (siehe dort insbesondere Seite 13, 14) speziell u. a. in der Provinz Ninive (Ninawa) die Sicherheitslage generell immer noch verheerend ist (so ausdrücklich VG Augsburg, Urteil vom 1.2.2016, Az. Au 5 K 15.30408, juris, Rn. 53 ff.).
  • VG Würzburg, 17.02.2017 - W 4 K 16.31650

    Einzelfall einer unbegründeten Asylklage (Irak)

    Trotz der Verschlechterung der Sicherheitslage im Jahr 2013 geht das Gericht aber davon aus, dass im Irak derzeit weder landesweit noch in Bagdad ein regionaler innerstaatlicher oder internationaler bewaffneter Konflikt festgestellt werden kann (vgl. VG Augsburg, U.v. 1.2.2016 - Au 5 K 15.30408 - juris; VG Frankfurt/Main, U.v. 1.7.2016 - 4 K 1797/16.F.A - juris).
  • VG München, 27.02.2020 - M 19 K 16.33233

    Kein Anspruch auf Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft

    Entsprechend ist mit der ständigen Rechtsprechung nicht von einer Gruppenverfolgung von Menschen mit schiitischer Glaubensüberzeugung im Irak auszugehen (vgl. BayVGH, U.v. 24.3.2011 - 20 B 10.30017 - juris Rn. 17 ff.; VG Bayreuth, U.v. 3.8.2017 - B 3 K 17.31531 - juris Rn. 35; VG Augsburg, U.v. 1.2.2016 - Au 5 K 15.30408 - juris Rn. 43 ff.).
  • VG Würzburg, 13.12.2016 - W 4 K 16.30486

    Anordnung eines befristeten Einreise- und Aufenthaltsverbots

    Zwar geht die Kammer unter Zugrundelegung der Ausführungen des Auswärtigen Amtes in seinem aktuellen Lagebericht vom 18. Februar 2016 derzeit davon aus, dass die Sicherheitslage im Irak nach wie vor verheerend ist (so auch VG Augsburg, U.v. 1.2.2016 - Au 5 K 15.30408 - juris Rn. 53 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht