Rechtsprechung
   VG Augsburg, 02.02.2015 - Au 2 S 15.50041   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,4783
VG Augsburg, 02.02.2015 - Au 2 S 15.50041 (https://dejure.org/2015,4783)
VG Augsburg, Entscheidung vom 02.02.2015 - Au 2 S 15.50041 (https://dejure.org/2015,4783)
VG Augsburg, Entscheidung vom 02. Februar 2015 - Au 2 S 15.50041 (https://dejure.org/2015,4783)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,4783) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Asylverfahrensrecht; Herkunftsstaat: Syrien; Verfahren nach Dublin III-Verordnung; Überstellung nach Ungarn; systemische Mängel (verneint); Asylhaft

  • BAYERN | RECHT

    EuGrdRCh Art. 4, 6; EMRK Art. 3; Dublin III-VO Art. 18 I Buchst. b; AsylVfG §§ 26a II, 27a, 34a I 1, 77 I; GG Art. 16a II 1; RL 2013/33/EU, Art. 8 III
    Abschiebung, Abschiebungsandrohung, Asyl, Asylbewerber, Ermessensentscheidung, Vollziehung, systemische Mängel

  • Wolters Kluwer

    Nichtbestehen systemischer Mängel im ungarischen Asylverfahren im Rahmen der Abschiebung eines syrischen Asylbewerbers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (38)

  • VG München, 05.05.2015 - M 12 S 15.50030

    Asylrecht; Dublin-III-Verfahren; Abschiebungsanordnung; keine systemischen Mängel

    Dass allein aufgrund dieser Neuregelungen das ungarische Asylsystem an systemischen Mängeln leidet, die eine unmenschliche oder erniedrigende Behandlung der Asylsuchenden zur Folge hätten, ist nicht ersichtlich (vgl. VG Würzburg, B.v. 2.1.2015 - W 1 S 14.50120 - juris Rn. 33; VG Augsburg, B.v. 2.2.2015 - Au 2 S 15.50041 - juris Rn. 20 ff.).

    Im Falle des Antragstellers ist vielmehr zu berücksichtigen, dass Asylantragsteller aus sog. "anerkennungsträchtigen Herkunftsländern", zu denen auch Syrien zählt, in Ungarn oftmals weder in Asylhaft noch in Abschiebehaft genommen werden bzw. von dort zeitnah nach Abschluss des Verwaltungsverfahrens entlassen werden (vgl. VG Augsburg, B.v. 2.2.2015 - Au 2 S 15.50041 - juris Rn. 29 m.w.N.).

  • VG München, 05.05.2015 - M 12 S 15.50034

    Asylrecht; Dublin-III-Verfahren; Abschiebungsanordnung; keine systemischen Mängel

    Dass allein aufgrund dieser Neuregelungen das ungarische Asylsystem an systemischen Mängeln leidet, die eine unmenschliche oder erniedrigende Behandlung der Asylsuchenden zur Folge hätten, ist nicht ersichtlich (vgl. VG Würzburg, B.v. 2.1.2015 - W 1 S 14.50120 - juris Rn. 33; VG Augsburg, B.v. 2.2.2015 - Au 2 S 15.50041 - juris Rn. 20 ff.).

    Im Fall der Antragstellerin ist vielmehr zu berücksichtigen, dass Asylantragsteller aus sog. "anerkennungsträchtigen Herkunftsländern", zu denen auch Syrien zählt, in Ungarn oftmals weder in Asylhaft noch in Abschiebehaft genommen werden bzw. von dort zeitnah nach Abschluss des Verwaltungsverfahrens entlassen werden (vgl. VG Augsburg, B.v. 2.2.2015 - Au 2 S 15.50041 - juris Rn. 29 m.w.N.).

  • VG München, 05.05.2015 - M 12 S 15.50032

    Asylrecht; Dublin-III-Verfahren; Abschiebungsanordnung; keine systemischen Mängel

    Dass allein aufgrund dieser Neuregelungen das ungarische Asylsystem an systemischen Mängeln leidet, die eine unmenschliche oder erniedrigende Behandlung der Asylsuchenden zur Folge hätten, ist nicht ersichtlich (vgl. VG Würzburg, B.v. 2.1.2015 - W 1 S 14.50120 - juris Rn. 33; VG Augsburg, B.v. 2.2.2015 - Au 2 S 15.50041 - juris Rn. 20 ff.).

    Im Fall der Antragstellerin ist vielmehr zu berücksichtigen, dass Asylantragsteller aus sog. "anerkennungsträchtigen Herkunftsländern", zu denen auch Syrien zählt, in Ungarn oftmals weder in Asylhaft noch in Abschiebehaft genommen werden bzw. von dort zeitnah nach Abschluss des Verwaltungsverfahrens entlassen werden (vgl. VG Augsburg, B.v. 2.2.2015 - Au 2 S 15.50041 - juris Rn. 29 m.w.N.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht