Rechtsprechung
   VG Augsburg, 04.05.2006 - Au 3 S 06.489   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,39602
VG Augsburg, 04.05.2006 - Au 3 S 06.489 (https://dejure.org/2006,39602)
VG Augsburg, Entscheidung vom 04.05.2006 - Au 3 S 06.489 (https://dejure.org/2006,39602)
VG Augsburg, Entscheidung vom 04. Mai 2006 - Au 3 S 06.489 (https://dejure.org/2006,39602)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,39602) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • verkehrslexikon.de

    Die Anordnung einer MPU ist kein selbständig anfechtbarer Verwaltungsakt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VG Augsburg, 28.04.2008 - Au 3 K 08.150

    Aufforderung zur Beibringung eines Fahreignungsgutachtens; nicht selbständig

    Das erkennende Gericht hat sich der herrschenden Auffassung angeschlossen (VG Augsburg vom 4.5.2006, Au 3 S 06.489; vom 30. Mai 2006, Au 3 K 05.899).

    Da vorliegend mit der Gutachtensanforderung nur eine Vorbereitungsmaßnahme angegriffen wird, ist es gerechtfertigt, den Wert für den Streit um den Entzug einer Fahrerlaubnis zu halbieren (vgl. auch VG Augsburg vom 4.5.2006, a.a.O.).

  • VG Augsburg, 02.06.2008 - Au 3 S 08.660

    Beibringungsaufforderung; nicht selbständig anfechtbar; Vorbereitungsmaßnahme;

    Das erkennende Gericht hat sich der herrschenden Auffassung angeschlossen (VG Augsburg vom 4.5.2006, Au 3 S 06.489; vom 30. Mai 2006, Au 3 K 05.899).

    Da vorliegend mit der Gutachtensanforderung nur eine Vorbereitungsmaßnahme angegriffen wird, ist es gerechtfertigt, den Wert für den Streit um den Entzug einer Fahrerlaubnis zu halbieren (VG Augsburg vom 4.5.2006, a.a.O.; vom 28.4.2008, Au 3 K 08.150).

  • VG Ansbach, 22.09.2008 - AN 10 S 07.01052

    Fahreignungsbedenken; polizeilich bestätigte geistige Verwirrtheit; paranoide

    Ohne ausdrückliche gesetzliche Anordnung kann einer Beibringungsaufforderung keine Verwaltungsaktqualität zugesprochen werden (vgl. hierzu auch die Diskussion auf dem 44. Deutschen Verkehrsrichtertag 2006, Hillmann, DAR 2006, 128/132 f.; VG Augsburg, Beschluss vom 4.5.2006, Az.: Au 3 S 06.489, zitiert nach juris).
  • VG Ansbach, 22.09.2008 - AN 10 K 07.03295

    Fahreignungsbedenken; polizeilich bestätigte geistige Verwirrtheit; paranoide

    Ohne ausdrückliche gesetzliche Anordnung kann einer Beibringungsaufforderung keine Verwaltungsaktqualität zugesprochen werden (vgl. hierzu auch die Diskussion auf dem 44. Deutschen Verkehrsrichtertag 2006, Hillmann, DAR 2006, 128/132 f.; VG Augsburg, Beschluss vom 4.5.2006, Az.: Au 3 S 06.489, zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht